Giftige Beeren, giftige Pflanzen, psychoaktive Pflanzen

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.857
Giftpflanzen nach Gifttypen geordnet:
Tropan-Alkaloide: Tollkirsche, Stechapfel, Bilsenkraut, Engelstrompete ...
Pyridin/Piperidin-Alkaloide: Tabak (s.d.), Coniin des gefleckten Schierlings ...
Chinolizin-Alkloide: Cytisin von Goldregen Laburnum anagyroides und Stechginster ...
Spartein ist das Hauptalkaloid des Besenginsters Sarothamus scoparius und auch der Lupinen ...
Steroid-Alkaloide: Solanin in Bittersüßem Nachtschatten (Solanum dulcamara),, Schwarzem Nachtschatten (Solanum nigrum), dem Korallenbäumchen (Solanum pseudocapsium) und der Kartoffel (Solanum Tuberosum) ...
Veratrin in den Samen des "mexikanischen Läusekrauts" , sonst im Weißen Germer ...
Terpen-Alkaloide: Aconitin aus Blauem Eisenhut (Aconitum napellus), wahrscheinlich die giftigste Pflanze Europas. Ganze Pflanze giftig, ähnlich wirkende Stoffe auch im Gelben Eisenhut
und Rittersporn (Delphinium-Arten): ...
Sonstige Alkaloide: Colchicin der Herbstzeitlose (Colchicum autumnale) ...
Polyine: Cicutoxin des Wasserschierlings (Cicuta virosa) sehr gefährliche Giftpflanze, unfallweise verwechselt mit Sellerie oder Pastinak ...
Toxische Proteine: Phasin aus der Garten- und Feuerbohne ...
Herzwirksame Glycoside: Inhaltsstoffe einer Reihe von Pflanzen - bei Herzgesunden (Kindervergiftung, Suizid, Verbrechen) extreme Bradykardie, Vorhofflimmern), wegen hohr Widerstandsfähigkeit des gesunden Herzens schon Digitalis bis zu 20 mg überlebt. Beim kranken Herzen Extrasystolen mit Gefahr der Kammertachycardie - zusätzlich Erbrechen, Speichelfluß, Durchfall, Verwirrtheit, Halluzinationen, Sehsinnstörungen - Therapie massiv bis zu temporärem Schrittmacher, Digitalis-Antikörper, Unterbrechung des enterohepatischen Kreislaufs ...

Roter Fingerhutletal 2,5 g getrockn.Blätter toxisch: 0,3 g getrockneteBlätter
Gelber Oleandertödlich 8-10 Samen
Maiglöckchentox.f.Kinder: mehr als 5 Beeren
Adonisröschentoxisch: 2 g Blätter
Meerzwiebeltödlich: 1,5 g Zwiebel
Schneerosetox.f.Kinder: 3 Samenkapseln
Pfaffenhütchentoxisch: 35 Früchte


Cyanogene Glycoside ...
verschiedenen Arten der Rosaceae, die in den Blättern Prunasin und in den Samen Amygdalin enthalten. Durch Glycosidspaltung wird Blausäure frei. ...
-----------------------------------------------------------------------------------------------

... Viele der Pflanzen, die ein Halluzinogen besitzen sind gleichzeitig auch giftig. Bei manchen reicht schon eine kleine Menge, um gefährlich zu werden. Die Liste zeigt die Pflanzen auf, die gerne für einen Rauschzustand genutzt werden, aber auch giftig sind. Daher sollten diese weder pur gegessen noch zubereitet zu sich genommen werden. ...

Grüsse,
Oregano
 

Anhänge

  • 1689142733973.png
    1689142733973.png
    432.5 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Oregano,

danke für die interessante Liste mit den psychoaktiven Pflanzen.Ich beschäftige mich schon längere Zeit mit Pflanzen,aber auch mit Gift - und Psychopflanzen.Sehr interessant.
 
Oben