Gestörtes Temperaturempfinden in den Händen / Brenngefühle auf Haut

Sternenlicht

Hallo,

was mich zurzeit besonders an Beschwerden verunsichert, ist ein leichtes, anhaltendes Hautbrennen an verschiedenen Stellen im Körper. Vorhin ist mir beim Händewaschen zudem aufgefallen, dass das lauwarme Wasser an meinen beiden Händen als viel wärmer/heißer wahrgenommen wird, als wenn ich es über die Unterarme oder Oberarme laufen lasse.

Neurologisch wurde ich schon mehrmals durchgecheckt inklusive MRT vom Gehirn, es war bisher immer alles unauffällig. Mir machen diese neurologischen Empfindungen Angst und ich denke ständig, dass irgendwas doch nicht in Ordnung ist mit meinem Nervensystem. Kann das alles nur die Psyche sein?
 
wundermittel
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.296
Dieses kenne ich auch, mache mir jedoch keine Sorgen, sondern denke mir, daß ich jetzt gegenüber früher nicht nur empfindlicher, sondern empfindsamer geworden bin, womit ich sorgfältiger auf mich zu achten habe.
 

Sternenlicht

Ich bin halt (erst) 30 und hatte bis vor Kurzem in diese Richtung gar keine Probleme. Mir macht das schon Angst.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
4.001
Das kann sehr viele verschiedene Ursachen haben. Wie lange hast du das?

Hast du irgendetwas anders gemacht, seit das begonnen hat - etwas verändert an Nems, Ernährung?
 
Beitritt
19.03.21
Beiträge
13
Hast du in letzter Zeit mehr Stress oder Probleme mit der Psyche? Ich meine mal gelesen zu haben, dass das auch davon ausgelöst werden kann. Vor allem wenn du sagst, dass du schon durchgecheckt wurdest neurologisch.
 

Sternenlicht

Hast du in letzter Zeit mehr Stress oder Probleme mit der Psyche? Ich meine mal gelesen zu haben, dass das auch davon ausgelöst werden kann. Vor allem wenn du sagst, dass du schon durchgecheckt wurdest neurologisch.

Sehr viel Stress seit Corona und einem Zeckenstich im Juni. Ich habe leider Angst vor Krankheiten. Und seit Corona Ausbruch bin ich vor Angst wirklich Dauer-gestresst.
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.217
was mich zurzeit besonders an Beschwerden verunsichert, ist ein leichtes, anhaltendes Hautbrennen an verschiedenen Stellen im Körper. Vorhin ist mir beim Händewaschen zudem aufgefallen, dass das lauwarme Wasser an meinen beiden Händen als viel wärmer/heißer wahrgenommen wird, als wenn ich es über die Unterarme oder Oberarme laufen lasse.

Neurologisch wurde ich schon mehrmals durchgecheckt inklusive MRT vom Gehirn, es war bisher immer alles unauffällig. Mir machen diese neurologischen Empfindungen Angst und ich denke ständig, dass irgendwas doch nicht in Ordnung ist mit meinem Nervensystem. Kann das alles nur die Psyche sein?
Eine Ursache für Hautbrennen könnte auch Vitamin B-Mangel sein, hast Du da schon mal was testen lassen?



Mögliche Rolle von Vitamin B-12

In seltenen Fällen kann ein gefährlich niedriger Vitamin B-12-Spiegel ein abnormales Brennen in Ihrer Haut verursachen. Ein schwerer Vitamin B-12-Mangel kann zu einer sensorischen Neuropathie oder einer Schädigung des Nervengewebes in Ihrem Körper führen. Dieser Nervenschaden verursacht normalerweise Taubheitsgefühl oder Kribbeln in Ihren Extremitäten, kann aber auch unerklärliche Schmerzen oder ein brennendes Gefühl verursachen
 
Beitritt
19.03.21
Beiträge
13
Sehr viel Stress seit Corona und einem Zeckenstich im Juni. Ich habe leider Angst vor Krankheiten. Und seit Corona Ausbruch bin ich vor Angst wirklich Dauer-gestresst.
Ok, das kann durchaus auch ein Auslöser sein. Vor allem wenn du schreibst, dass du Angst vor Krankheiten hast. Den Zeckenstich hast du beobachtet bzw. evtl. sogar kontrollieren lassen, oder?
 
regulat-pro-immune
Oben