Gedanken zur Reinkarnation

Themenstarter
Beitritt
05.02.13
Beiträge
27
Hallo

Im Folgenden einige Gedanken von mir zum Thema Reinkarnation:

Der Ursprung des Gedankens an eine Seele und/oder an einen Geist, die und/oder der unabhängig vom Körper existiert und nach dessen Tod weiterlebt und wiederholt in einen Erdenkörper, zur weiteren Entwicklung, inkarniert, ist nicht etwa eine bloße Wunschvorstellung, die Frucht intensiven Nachdenkens oder ein genialer Einfall, sondern vielmehr Ergebnis einer Verwirrung durch widernatürliche, störende, krankmachende Einflussnahme in den Jahren des Aufwachens von Seiten der Eltern bzw. Erzieher.

Das Ergebnis dieser Verwirrung gefällt aber offenbar deshalb vielen Menschen so sehr, weil sie glauben, damit eine Erklärung für ihr Schicksal gefunden zu haben, ohne welche sie nämlich ganz Vieles nicht verstehen würden, nicht einordnen könnten. Es ist eine Beruhigung und ein tröstlicher Gedanke, zu welcher viele flüchten, bei welcher viele Zuflucht suchen.

Das Ergebnis dieser Verwirrung bietet aber auch die Möglichkeit, der Wahrheit aus dem Weg zu gehen! Und zwar der Wahrheit für die Erklärung des Schicksals, welche ein jeder nur in seiner eigenen Lebensgeschichte findet! Und nirgends sonst!

Die Verwirrung ist ein Zustand gefährlicher Blindheit für die wahren Zusammenhänge und öffnet Tür und Tor für alle möglichen philosophischen, spirituellen, religiösen und sonstigen Erklärungen, welche die Verwirrten gefangen halten und davon abhalten, die wahren Zusammenhänge jemals zu erkennen.

Diese wahren Zusammenhänge findet jeder nur, dafür aber ganz gewiss (!), in seiner eigenen, persönlichen Lebensgeschichte, die aber nicht erst mit dem Alter der Volljährigkeit beginnt!

Damit ist auch gesagt, dass die sog. Wahrheit immer eine subjektive ist, immer an ein Subjekt gebunden ist!

Beste Grüsse
Heliopolis
 

Windpferd

. . . und woher weißt Du das alles so genau, so definitiv?

Bitte um belastbare empirische Belege! (Bitte um Links zur entsprechenden Forschung.)

Und warum mußt Du's schon wieder in einem neuen Thread propagieren?

Ich persönlich kann, mag mir die Welt gut vorstellen, ganz ohne mich. (Andere werden "meinen" Raum einnehmen - möge es ihnen gut gehen!) Ist das bei Dir anders? Hältst Du Dich für unentbehrlich? Und wenn ja: wieso?

Und ein technisches Problem seh ich auch: Müßte nicht diese Erde schon jetzt rettungslos übervölkert sein, wenn wir so hektisch "reinkarnieren"? Nur noch Stehplätze? und die nur noch in Hochhäusern. Oder empfiehlst Du das Ausweichen in anderen Sonnensysteme? Oder auf Venus mit Kühlaggregat und Mars mit Luft- und Bodenheizung. Da wird's großartige Logistik brauchen, nicht?

Fragt sich
kopfschüttelnd
Windpferd
 
Themenstarter
Beitritt
05.02.13
Beiträge
27
Hallo Windpferd

Über welchen Beitrag wolltest du dich auslassen? Ich verstehe nicht, was deine vielen Fragen sollen... Zu meinen Gedanken zur Reinkarnation passen die jedenfalls nicht!

Schöne Grüsse
Heliopolis
 
Oben