Fotos 2020/2021/2022

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Vor allem die Seerosen blühen gerade wunderschön. Aber auch sonst: üppiges Blühen und Wachsen.
 

Anhänge

  • klein_ - 8 (59).jpg
    klein_ - 8 (59).jpg
    292 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 19 (16).jpg
    klein_ - 19 (16).jpg
    315.1 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 3 (102).jpg
    klein_ - 3 (102).jpg
    111.2 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 2 (112).jpg
    klein_ - 2 (112).jpg
    180 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 6 (75).jpg
    klein_ - 6 (75).jpg
    232.3 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 16 (29).jpg
    klein_ - 16 (29).jpg
    167.8 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 18 (20).jpg
    klein_ - 18 (20).jpg
    114.8 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 14 (36).jpg
    klein_ - 14 (36).jpg
    301.4 KB · Aufrufe: 4
  • klein_ - 20 (13).jpg
    klein_ - 20 (13).jpg
    168.2 KB · Aufrufe: 4
  • klein_ - 15 (32).jpg
    klein_ - 15 (32).jpg
    351.8 KB · Aufrufe: 5
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Zu manchen Pflanzen im Garten habe ich ein ganz besonderes Verhältnis, weil ich weiß, woher sie stammen.
Z.B. der Farn in #621: eine Freundin im Voralpenland hat mir einstens einen kleinen Farn aus ihrem wilden Garten geschenkt. Inzwischen habe ich im Schatten wahre Farnwälder und mag ihn sehr.
Das zweite Bild oben: ein Frauenmantel. Auch den hat mir eine Gartenfreundin geschenkt, und auch der fühlt sich sichtlich wohl hier.
Die Rose: sie ist schon uralt und wurde schon vom Vorbewohner gepflanzt. Eigentlich tue ich nicht viel für sie, aber sie kommt brav jedes Jahr wieder mit vielen Blüten.
Die Wicken auf den letzen Bildern: die Mutter einer Freundin hat sie einstens als Ableger bei der Freundin gepflanzt. Von ihr bekam ich dann einen Ableger. Ursprünglich waren die Wicken alle pinkfarben. Inzwischen wächst sie auch weiß und rosa.
Und die rosa Blumen im Schilf: die hat mir einstens ein Arzt geschenkt, als meine Mutter zu einer Kur dort war.
Mutter und Arzt sind längst gestorben, aber die Pflanze wächst weiter ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Es ist phantastisch, was jetzt so alles blüht. Ein Teil der Felder ist schon abgeerntet, manche haben durch Regengüsse Schaden genommen. Die Kastanien im Biergarten sind geschädigt vom Kastanienspinner und verlieren schon die ersten Blätter. Dafür schmecken die Kirschen wunderbar und der Natternkopf in blau-rosa gefällt mir wie jedes Jahr :).

Grüsse,
Oregano
 

Anhänge

  • klein_ - 10 (57).jpg
    klein_ - 10 (57).jpg
    183.3 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 4 (94).jpg
    klein_ - 4 (94).jpg
    168.2 KB · Aufrufe: 4
  • klein_ - 2 (113).jpg
    klein_ - 2 (113).jpg
    275 KB · Aufrufe: 42
  • klein_ - 11 (53).jpg
    klein_ - 11 (53).jpg
    158.5 KB · Aufrufe: 5
  • klein_ - 13 (43).jpg
    klein_ - 13 (43).jpg
    168.3 KB · Aufrufe: 6
  • klein_ - 16 (30).jpg
    klein_ - 16 (30).jpg
    198.1 KB · Aufrufe: 6
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.042
Wuhu,
klein_-2-113-jpg.53501

oyi, hast Du auch einen Catalpa im Garten? Die Blüten sind ja wunderschön und der Duft ist auch betörend, aber der "Mist" der übrig bleibt ist ebenso sondergleichen...
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.495
Endlich langanhaltender Regen auch bei uns und darüber bin ich richtig froh und glücklich.:):):)
Unsere Natur hat es so nötig und mein Garten auch.🌧️

Ihr wisst ja, dass ich mit der Tierwelt in meinem Garten in enger Verbindung stehe und weiß, wie lebensnotwendig auch für sie das Wasser ist. Ich habe viele Wasserstellen für sie.
In diesem Sommer hatte ich die Idee, als ich die alten tiefen Teller meiner Eltern in der Gartenküche in der Hand hielt, sie noch zusätzlich als Wasserstelle zu benutzen.
Ich legte noch Steine rein, damit keiner von meinen ganz kleinen Freunden ertrinken kann, mit vollem Erfolg. Viele Bienenarten, Käfer usw. steuern die Wasserstellen an und meine Eidechsen auch und oft sonnen sich einige von ihnen auf dem Rand oder auf den Steinen.
Oft setze ich mich davor und beobachte das fröhliche Treiben.

Liebe Sommergrüße von Wildaster

DSC_0140.JPG DSC_0003.JPG DSC_0027.JPG DSC_0021 (1).JPG IMG_6578.JPG
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.806
... meine Eidechsen ... sonnen sich ... auf dem Rand oder auf den Steinen.
Was für ein Idyll und was für tolle Fotos (ich mag Eidechsen, wollte immer mal auf die Galapagos-Inseln, da sind sie noch ein "bisschen" größer), liebe Wildaster. Ich komme mal vorbei ;)

Hier regnet es auch und es sind angenehme Temperaturen, aber nächste Woche, oh, oh, sind wieder Temperaturen um 30 Grad angesagt.

Lieben Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.612
@Wildaster Bei der Eidechse handelt es sich um eine männliche Zauneidechse Lacerta agilis (grüne Flanken). Die Weibchen sind braun. Sie sind leider selten geworden. Das hat auch mit dem Schwund ihrer Nahrung -Insekten- zu tun.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.495
Vielen Dank James, ich dachte sie wäre weiblich.;)
Es ist eine Freude Eidechsen im Garten zu haben und ich habe extra Ecken angelegt, die auch angenommen wurden. Ich bin immer gebannt, wenn ich sie zwischen den Beeten flitzen sehe, an den Wasserstellen oder zwischen meinem Totholz. 🦎
Mein Sandboden ist sicher auch förderlich zum Wohlfühlen. Im vergangenem Sommer saß eine Babyeidechse, fingernagelgroß, auf einem Bodendecker. Noch heute denke an diesen besonderen Augenblick.
Hast du auch Eidechsen in deinem Naturparadies, James?

Herzliche Grüße von Wildaster:)
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.612
In mehr als 10 Jahren leider nur 2 gesehen. Öfters mal Blindschleichen aber jede Menge Igel. Die füttere ich täglich mit Mehlwürmern bis in den Herbst, da auch für sie ihre Insektennahrung immer knapper wird. Alles andere, was ihnen nachgesagt wird (Milch, Obst...) ist ein Märchen. Fressen sie es vor Hunger, werden sie krank. Hier frisst ein erwachsener Igel aus seinen Napf: Igel.jpg
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.806
Hallo Ihr Lieben,

ich war heute auf einem kurzen Entspannungs-Spaziergang im botanischen Garten und hatte mir einen "prima" Moment ausgesucht (auf dem zweiten Foto "dräut" es schon), war auch nicht gut ausgerüstet 💦

IMG_4888.JPG IMG_4891.JPG
IMG_4893.JPG IMG_4894.JPG

Mir hatten es heute die kugeligen Geschöpfe angetan, leicht tröpfelnden Unterschlupf fand ich unter einem "Bohnen-Dach":

IMG_4897.JPG

Am Seerosen-Teich sind wieder Nutrias, "leider" hätte ich beinahe gesagt (sie werden auch vermutlich nur begrenzt geduldet dieses Jahr), aber sie sind einfach zu süß... Eine Gruppe junger Besucher mit österreichischem Dialekt (hallo Ihr mitlesenden Ö-sis :)) war auch kollektiv hingerissen von dem kleineren, wohl noch ein Baby, der nur wenig scheu war und sich aus 2 Meter Entfernung beim Grasen zuschauen ließ.

IMG_4905.JPG

Lieben Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.042
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.495
Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag. 💞

Liebe Kate, dein interessantes Bohnendach, deine kugligen Geschöpfe, Hummelchen und dein vierbeiniger Freund, all das gefällt mir sehr.:)

Und liebes 🍊-erl, niemals wäre ich auf den Blauregen gekommen. Ich dachte wirklich da hängen richtige Bohnen, bis ich durch dich näher die Blätter betrachtete.🤓
Ich war gestern im Garten und als eine Regenwolke kam, saß ich auch unter einem Dach, aber ohne "Bohnen". In dieser kurzen Regenzeit entstand mein Blumenbrunnen.

DSC_0050.JPG

Dann, liebe Eva, fangen langsam meine sich selbst ausgesäten Cosmea an zu blühen. 😊

DSC_0079.JPG DSC_0076.JPG DSC_0077.JPG

Herzliche Sonntagsgrüße von Wildaster.❤️

DSC_0087.JPG
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.806
Also, meine Liebe, hier
Dürfte ein Wisteria- bzw Glyzinien-, also Blauregen-"Dach" sein - so witzig, die zählt tatsächlich zu den "Bohnen"...
... leistet Du wieder mal Aufklärung, wo sie wirklich "nötig" ist 😮

Denn auch
Ich dachte wirklich da hängen richtige Bohnen,...

Hätte ich glatt ernten können.

Die Ö-sis erzählten übrigens, sie würden Nutrias nur aus Italien kennen. Als sie weg waren, haben die Tierchen noch eine Zeit lang gegrast und gefiept, das hört sich tatsächlich (wie mal irgendwo gelesen) ein bisschen an wie Vibrationsalarm vom Handy 💓

Als ich endlich auf die Idee kam, diese Laute mit dem Handy aufzunehmen, hatten sie leider keine Lust mehr und trollten sich ins Gebüsch am Teich. Und ich trollte mich auch, da mir kalt war. Werde es aber gelegentlich wieder versuchen...

Auch ich wünsche Euch einen schönen, sonnigen, aber nicht zu warmen Sonntag
Kate
 
regulat-pro-immune
Oben