Fluoridfreie Zahncreme

Themenstarter
Beitritt
29.07.11
Beiträge
148
Hallo,

es wird ja hin und auch wieder Mal von der Gefahr des in vielen Zahnpasten enthaltenen Fluorids und Aluminiums berichtet, welches durch die Schleimhäute aufgenommen wird und dann sein unfreundlich Werk verrichtet.

Dann wird oft z.B. Lavera-Zahncreme empfohlen, wo ich dann aber lesen kann, dass ohne Fluorid der Zahnschmelz sukzessive den Abgang macht.

Habt ihr Erfahrungen mit fluoridfreien Zahncremes über längere Zeit und falls ja, habt ihr eure Zähne noch ;)

Grüße
 
wundermittel
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Ich benutze auch seit geschaetzten 1000 Jahren Zahnpasten ohne Fluorid, mir geht es gut. Ich mache aber auch Oelziehen, mit Sonnenblumen- oder Kokosoel. das halte ich fuer sehr wichtig.

Ich kann aber nur wenige Firmen ab, da einige der Biozahncremen fuer mich zu grob sind, ich bekomme davon empfindliche Zaehne. Momentan nehme ich wiedermal die ayurvedische, die ist lecker ;)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
Es gibt ja Leute die sagen "nur mit Xylit zähne putzen". Birkenzucker macht die Bakterien platt die den zahnschmelz angreifen.
Gibt aber auch Leute die sagen Karies hat mit Zucker und zähneputzen rein gar nichts zu tun - blos haben diese sehr oft sehr schlecht Zähne.

Sicher ist: Rattengift brauchts nicht in der Zahnpasta;-) Ich hab die blaue von Laverda und weissere Zähne als früher. calcium (aber nicht aus der Milch) und Magnesium tragen auch zu guten zähne bei.

Seite3.ch - Die Fluor-Lüge und die systematische Vergiftung

Grüsse Theras
 
Oben