Quantcast

erschlagende Müdigkeit

lemontonic

Hallo in die Runde!
Hab da ein kleines Problem, ich mach grade Pilzdiät und hab aber auch ne FM, die aus der Candida-Besiedlung entstanden ist. Eigentlich wollte ich jetzt den Schwerpunkt auf (weißer) zuckerarm legen und in Maßen Gemüse (Fructose) essen, wat anderes geht ja schwer. Die FM verschwindet ja nach der Pilzbehandlung vermutl. wieder.

Ich bin jetzt fast jeden Morgen in der Bib lernen und seit etwa zwei Wochen hab ich wieder diese bleierne Müdigkeit gegen Mittag, ich nenn's immer Sekundenschlaf weil ich buchstäblich auf dem Tisch einschlafen könnte. Aus Erfahrung weiß ich dass das von der Fruktose kommt.

Mein Problem ist dass ich den Übeltäter nciht ausmachen kann. Heute zum Beispiel hatte ich zum Frühstück Roggenvollkornknäcke mit Margarine, Frischkäse und Geflügelwurst (die hat n bisschen Traubenzucker drin) sowie Dinkelvollkornflakes ohne alles mit Milch. Dazu Fencheltee ohne Zucker. Ansonsten nur Depyrrol und Eisentropfen.

Überseh ich da was??

Vor einigen Wochen hab ich zum Frühstück viel Knäcke/Dinkebrötchen mit Frischkäse und GURKE gegessen, da hatte ich die Müdigkeit nicht.

Hab zudem seit gestern meine Tage. Hab aber bis jetzt eigentlich noch nicht erlebt dass die F-Uv währendessen schlimmer wird!? Oder ist das allgemeiner Leistungsabfall zur Essenszeit? Hunger verspüre ich eigentlich nicht. Zur Zeit fällts mir einfach schwer meinen Körper zu verstehen ;)

Need help. So wird das mit dem Lernen nix.

Gruß, Christiane
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo lemontonic,

hast du Informationen zur FI hier im Forum gelesen (Wiki, Rubrik Fructoseintoleranz)? Die richtige Auswahl der Lebensmittel spielt wirklich ein sehr große Rolle dabei, wie du dich fühlst. Vollkorn kann dein Körper bei dieser Diagnose zum Beispiel gar nicht so gut vertragen. Ein Mittagstief haben die meisten Menschen, aber deines ist sicher besonders ausgeprägt!

Viele Grüße, Horaz
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Hallo,

hattest du die Probleme vor der Einnahme von Depyrrol auch? Ich habe auch eine Weile Depyrrol (Kind) genommen. Am Anfang fühlte ich mich richtig fit aber irgendwann schlug das um und machte mich eigentlich nur noch müde. Es könnte sein, dass die Dosis nun vielleicht zu hoch sein könnte.
Zur Diät hat dir Horaz ja schon geschrieben.

Viele Grüße Anne
 

lemontonic

Hallo Anne, hallo Horaz,

also das mit dem Vollkorn kann ich zur Zeit nicht ändern. Man soll ja faserreich essen bei Pilzdiät und es den Pilzen so schwer wie möglich machen. Klar gefällt meinem Darm das nicht. Wenn die Müdigkeit explizit vom Roggenbrot käme würd ich das natürlich ersetzen. Muss ich mal testen.

Der Tip mit den Depyrrol ist garnicht so abwegig. Die Dosis variiere ich alle paar Monate nach Gefühl(zur zeit 1 plus am tag, manchmal 2 bei stress), aber es kann tatsächlich sein dass ich an den anderen Tagen die Dep. immer erst Mittags oder Nachmittags genommen hatte statt morgens. Werde auch das mal testen.

Lieber Gruß und danke, Christiane (die immer noch viereckige Augen hat)
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Könnte auch von der Übersäuerung kommen. Gurke ist stark basisch und Geflügel sauer. Bei einem zu sauren Frühstück wirst Du dann vielleicht eher müde. Wobei starke Müdigkeit auch von Candida an sich kommen kann.
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.111
Ich kenne schreckliche Müdigkeit auch von einer Reaktion auf Histamin....

Ich denke, immer, wenn man etwas zu sich nimmt, was man nicht verträgt, übersäuert man sowieso.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
04.08.07
Beiträge
23
Hallo Christiane,

machst Du nur Diät um den Pilz loszuwerden ? Wäre das ein oder andere Medikament nicht vielleicht hilfreicher ?

Denn wenn die Müdigkeit von Candida kommt, dann hast Du schon eine heftige Besiedlung, und dann solltest Du versuchen, ihn möglichst schnell loszuwerden.

Ausserdem kann es sein, dass der Pilz bei totalem Zuckermangel aggressiver wird & versucht, ins Blut einzudringen, um sich dort vom Blutzucker zu ernähren. Sagt zumindest mein Arzt, und der ist schließlich Leiter eines Pilzinstituts. Er hat mir empfohlen, nicht komplett auf Zucker zu verzichten, und auf jeden Fall noch was einzunehmen, was dem Pilz Einhalt gebietet.

In Frage kommen: Nystatin, Ampho Moronal, Caprylsäure, Knoblauch, Propolis, Olivenblattextrakt, ThreeLac, YeastCleanse, etc. etc.

Du brauchst auch Probiotika, d.h. nützliche Bakterien, um die Darmflora wieder aufzubauen.

Oder hast Du vielleicht einen Nährstoffmangel ? Wenn Du wegen der FM auf Obst verzichtest, dann hast Du u.U. zuwenig Vitamine. Dein Frühstück z.b. hat zuwenig Vitamin C und überhaupt keine sekundären Pflanzenstoffe (Carotin, Flavonoide, etc.)

Hier könntest Du auf jeden Fall Abhilfe schaffen. Das ist nicht so teuer, und schaden tut es kaum.

Besorg Dir Multivitamine, Vitamin C extra (das kannst Du in rauhen Dosen einnehmen), Zink, Magnesium, Kalzium, vielleicht auch Selen. Oder lass vorher Dein Blut untersuchen, ob Du einen Mangel an etwas hast.

Bei Candida sollte man auf jeden Fall Chlorella-Algen einnehmen zum Entgiften. Die haben auch den schönen Nebeneffekt, dass sie voller Vitamine, Mineralien und Aminosäuren stecken, die gut sind für den Körper.

Und trinkst Du genug ? 2 - 3 L GUTES Wasser ? Ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann der Stoffwechsel nicht richtig funktionieren, er bekommt "Sand in's Getriebe".

Vor allem, wenn infolge einer Anti-Candida-Therapie der Pilz stirbt, setzt er Toxine frei, die baldmöglichst ausgeschwemmt werden sollten. Dazu ist reichliches Trinken gut.

Und zu guter Letzt: wenn Du den ganzen Vormittag in der Bibliothek sitzt & liest, dann ist Dein Gehirn irgendwann überanstrengt und es ist normal wenn Du dann müde wirst. Leg dann eine Pause ein. Die braucht das Gehirn auch, um das Gelesene verarbeiten und in den richtigen Erinnerungsspeicher übertragen zu können. Am besten gehst Du dann mal an die frische Luft zum Sauerstofftanken, denn es kann auch sein, dass die Luft in der Bibliothek so verbraucht ist, dass der Sauerstoffgehalt in Deinem Blut absinkt. Das macht auch sehr müde.

alles Gute,
Kiana
 
Beitritt
14.09.06
Beiträge
148
Hallo Christiane,

da du gerade am beginn deiner Pilzdiät stehst, könnte es tatsächlich sein, dass der Pilz gerade heftig wütet, sprich: sich versucht zu wehren. Dabei setzt er, wie ja schon oben beschrieben, Toxine frei und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ich dann unter einer total bleiernden Müdigkeit gelitten habe, hinzu kam bei mir dann noch die Histaminintoleranz. Ute sagte ja schon, Müde kann man auch davon werden und da selten nur eine Nahrungsmittelintoleranz alleine auftaucht, wäre vielleicht auch ganz gut, abzuchecken, ob du HIT hast.
Ansonsten, besorge dir gute und hoch dosierte Darmbakterien (ganz wichtig) und ein Bindemittel für den Darm, welches die freiwerdenden Toxine an sich bindet und ausscheidet (Chlorella, Kohle usw).

Alles Gute
Marlon
 
Beitritt
04.08.07
Beiträge
26
Hoi Christiane!

Hast Du mal Dein Blut auf die Eisenwerte untersuchen lassen?

Eisentropfen werden nur von wenigen aufgenommen. Die Aufnahme von Eisen kann sich bei vielen schwierig gestalten.

Nach ca. 7 Jahren ohne Fleisch hat sich eine durchgehende Müdigkeit eingestellt. Die Blutuntersuchung ergab einen extremen Eisenmangel. Dann wurde eine Lösung intravenös gespritzt, um erst mal wieder einen akzeptablen Wert zu erhalten.

Eine Möglichkeit.
*smile*
Wanderer
 
Oben