Eiweissüberschuss?

Themenstarter
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Freunde:)

Da ich mich ja mit der ketogenen Ernaehrung beschaeftige und damit am besten klar komme was Abnehmen/Blutwerte etc. betrifft, mache ich mir momentan etwas Sorgen, was das Thema Eiweiss betrifft, da ich was ueber Eiweissmast gelesen habe, also der Theorie, dass man von zuviel Eiweiss krank wird. Mich interessiert eure Erfahrung und eure Meinung, kann man auch davon ausgehen, dass das nur das tierische Eiweiss betrifft?

Was ist davon zu halten?:

"Für den drastischen Gewichtsverlust ist aber auch die allgemeine Umstellung des Stoffwechsels und der extreme Zuckerhunger vieler Tumoren verantwortlich. Wenn die Kohlenhydrate der Nahrung nicht reichen, um diesen Zuckerhunger zu stillen, muss die Leber ständig aus körpereigenem Eiweiß neuen Zucker bilden. "
-Universitaetsklinikum Wuerzburg

Bedeutet das, dass das Eiweiss in dieser Ernaehrungsfrom sehr wohl verwertet wird und somit eben nicht krankmachend gespeichert?

liebe Gruesse, dadeduda
 
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Lies mal die China Study ;-)
Oder "Wir fressen uns zu tode" von Schatalova.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Toby
Ich habe natuerlich schon gesurft und kenne diese Eiweiss-macht-krank-Theorie.
Komischerweise war ich mit wenig Eiweiss aber viel kraenker, hab mich ueber Jahre damit extrem geschwaecht.
Meine Fragen bleiben:
1. Was wenn man viel pflanizliches Eiweiss zu sich nimmt? Ist da ein Unterschied in der "Masttheorie"?
2. Stimmt die Theorie denn? Gibt es genausoviele verneinende wie bejahende Schriften und Studien....
siehe oben: Verwertet die Leber das Eiweiss ohenhin falls der Kohlenhydrateanteil niedrig ist?

Aaaaach kommt schon... 1 Antwort ohne Antwort in 3 Tagen.... :D
 

Neueste Beiträge

Oben