Eiter an wurzelbehandeltem Zahn

Themenstarter
Beitritt
04.08.11
Beiträge
30
Hallo Ihr Lieben,

ich lese hier im Forum schon eine Weile mit, komme aber für mich zu keinem Ergebnis...
Dringlichstes Problem ist momentan ein überkronter (warscheinlich wurzelbehandelter) Zahn unter dem, wie ich vermute, weit oben im Kiefer Eiter zu sein scheint.
Wie gehe ich vor?
Einfach zum Zahnarzt gehen, ziehen lassen und alles wird gut?
Kann ich zusätzlich, oder schon ab sofort natürliche AB's einnehmen?
Ist so ein Kieferpanoramabild eine Kassenleistung?
Welche alternativ behandelnden Zahnärzte könnt Ihr empfehlen in Karlsruhe oder evtl Heidelberg (und was so dazwischen liegt)?

Danke vorab und LG
kalli
 
Beitritt
06.05.07
Beiträge
1.013
Zum Beispiel: Endodontiekonzept | Zahnarzt Dr. med. dent. Felix Kehr

... erstmal bräuchte man eine Einzelröntgenaufnahme vom Zahn. Die kriegst du nur beim ZA. Der ZA, der die vermeintliche Wurzelfüllung schon gemacht hat, dürfte auch ca. 2 Aufnahmen vorher/nachher vorliegen haben. So eine Aufnahme kann praktisch jeder ZA machen. Möglich ist auch eine Revision (Auspuhlen, putzen, neufüllen) einer Wurzelbehandlung.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
In der Regel heißt es, wenn ein wurzelbehandelter Zahn Probleme macht, dann sorgt eine Revision nur vorrübergehend für Ruhe, es geht dann meist innerhalb eines Jahres wieder los.

Die Röntgenaufnahmen sind Kassenleistung, sowohl als OPG, als auch Einzelaufnahmen.
In der REgel kann man darauf schon etwas erkennen.
Noch genauer ist ein Dental CT, wenn man wissen will, wie schlimm der Schaden ist.
Das sollte dann aber der Zahnarzt entscheiden und Überweisung mitgeben.

Gut sind naturheilkundliche Zahnärzte, naturheilkundlich arbeitende Ärzte kennen in der REgel auch einen mit dem sie kooperieren.

Wenn Eiterherde vorhanden sind, geht es eher in Richtung Extraktion, denn etwas anderes.

Aber lass erstmal die Aufnahmen machen und die gründlich vom Arzt beraten.

LG
Cheyenne
 

Esther2

Kalischka, wie kommst du zu deiner Vermutung, dass da Eiter ist?

Prinzipiell, wenn da totes Gewebe ist, das zersetzt wird, dann muss das raus, da kommst du weder mit chemischen noch pflanzlichen AB weit.
Andererseits ist Knoblauch, als Knozit oder in Weingeist angesetzt, oft sehr hilfreich.

LG, Esther.
 
Themenstarter
Beitritt
04.08.11
Beiträge
30
Hab nochmal bei meinem damaligen ZA angerufen, der überkronte Zahn ist wurzelbehandelt. Alte Bilder wollte er nicht rausrücken.
Leider ist der Kronenrand des Zahnes sichtbar (statt wie üblich ein kleines Stück unters Zahnfleisch zu gehen), so dass auch hier Keime eindringen können...

Ich überlege auch, ob ich nicht gleich ein Dental CT machen lasse, da ich schon länger nicht mehr beim ZA war und außerdem noch einiges mehr ist:
Dauerhaftes leichtes Drücken (mal mehr, mal weniger) der Nebenhöhle oder auch mal schießende Schmerzen, leichte Schwellungen, leichtes Ohrweh.
Amalgam hatte ich früher auch ordentlich in Zähnen. Aktuell sind noch 3 Zähne damit befüllt.
Habe außerdem noch 2 Brücken und andere wurzelbehandelte Zähne...

Werde erstmal die Zahnfotos in Angriff nehmen. Bin leider sehr laaangsam, da ich mom noch verschiedene andere Probleme habe.
 
Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
Bilder muss er eigentlich rausrücken, wüsste nicht wieso nicht.

Bei einem Dental CT wird in der Regel eine betroffene Region eingegrenzt, weil eben sehr teuer. D.h. ein OPG wäre im Vorfeld sinnvoll. Und dann sucht man im entsprechenden Kieferbereich, also Oberkiefer oder Unterkiefer weiter per Dental CT. Wenn Du einen Zahnarzt findest, der dir gleich das ganze verschreibt auch gut. Ist aber eher unwahrscheinlich.

lg
cheyenne
 

Esther2

Ich denke, der Zahnarzt muss die Bilder rausrücken. Zumindest leihweise.

Wenn du aktuelle Bilder hast, kannst du sie ja hier einstellen.

LG, Esther.
 
Themenstarter
Beitritt
04.08.11
Beiträge
30
Kalischka, wie kommst du zu deiner Vermutung, dass da Eiter ist?
Seitlich am Zahnfleisch über diesem Zahn läuft von oben kommend schon so eine dünne Erhebung wie ein Strich nach unten in Richtung Zahn und ich vermute, dass sich da Eiter den Weg nach draußen bahnen will.
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.588
Hallo Kalischka,

Nur eine Kurzantwort, jedoch aus eigenen Erfahrungen.

Einfach zum Zahnarzt gehen, ziehen lassen und alles wird gut?
Ich würde nie mehr was anderes versuchen lassen, als den Zahn sofort zu ziehen.

Kann ich zusätzlich, oder schon ab sofort natürliche AB's einnehmen?
Probier es einfach. Bei mir hat es nicht geholfen. Hauptsache Du lässt Dir vom Zahnarzt keine richtigen ABs andrehen, weil die zuviele Nebenwirkungen haben.

Grüsse
derstreeck
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Alte Bilder wollte er nicht rausrücken.
Sag, Du brauchst sie für Deinen neuen Zahnarzt. Könnte klappen.

"Naturheilkundliche Zahnärzte " sind nicht immer gut, ich hab da einschlägige Erfahrungen. Viele nennen sich "naturheilkundlich (nachdem sie irgendeinen Kurs gemacht haben), um besser IGeL - Leistungen an die Leut' zu bringen. Also trotzdem erstmal rumfragen.

Viele Grüße von
Datura
 
Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
Sag, Du brauchst sie für Deinen neuen Zahnarzt. Könnte klappen.

"Naturheilkundliche Zahnärzte " sind nicht immer gut, ich hab da einschlägige Erfahrungen. Viele nennen sich "naturheilkundlich (nachdem sie irgendeinen Kurs gemacht haben), um besser IGeL - Leistungen an die Leut' zu bringen. Also trotzdem erstmal rumfragen.

Viele Grüße von
Datura
Muss der Zahnarzt die Bilder nicht herausgeben, bzw. der neue könnte sie anfordern.

Was die naturheilkundlichen Zahnärzte betrifft, würde ich einen naturheilkundlichen Arzt fragen. Die haben in der Regel gute naturheilkundliche Zahnärzte, zu denen sie selbst gehen und zu denen sie ihre Patienten schicken.

Ansonsten hat Datura vollkommen recht, Holzauge sei wachsam, nicht überall wo Nutella drauf steht ist auch Nutella drin.

lg
cheyenne
 
Themenstarter
Beitritt
04.08.11
Beiträge
30
Heute war ich beim ZA ein Foto vom Zahn machen.
Es hat sich seitlich am Zahnfleisch Eiter (Zyste?) gebildet. Dies könnte lt ZA von einem nicht ordentlich behandelten Seitenast der Wurzel sein. Der Eiter muss jetzt vom Kieferchirurg entfernt werden.
Der Zahn ist sonst noch ok, und im Röntgenbild ist oben am Knochen auch alles ok, meint er. Er rät vom Ziehen ab, da der Zahn wichtig ist. Dachte ich mir irgendwie schon...
Das ausgedruckte Röntgenbild vom ZA habe ich eingescannt und den betr. Zahn angekreuzt.
 

Anhänge

Esther2

Aus meiner Warte gehört der Zahn entfernt. Die Wurzelfüllung geht nicht bis zur Spitze, so wie´s aussieht, und die Zyste seitlich ist sowieso der Killer schlechthin.

Aus Warte der meisten Zahnärzte ist jeder Zahn wichtig, und da sie für die Folgeerkrankungen im Körper nicht zuständig sind, tun sie sich da leicht.

LG, Esther.
 
Themenstarter
Beitritt
04.08.11
Beiträge
30
So, ich hab am DO einen Termin beim Kieferchirurg bekommen, der mich dann beraten soll. Er schien sehr nett und besorgt zu sein. Meine Annahme, dass meine dauernde Müdigkeit und diverse andere Symptome evtl. von dem Eiterzahn kommen könnten, tat er nicht als Blödsinn ab. Das klingt doch mal gut.
Außerdem wollte ich mich noch bei ihm wg Implantat informieren und so ein Rundbild machen lassen. Ich vermute, dass da noch viel mehr im Kiefer los ist. Ob man das auf so einem Bild auch sieht? Momentan drückt es wieder so auf die Nebenhöhlen, insbesondere da wo keine Zähne mehr sind, und/oder drückt aufs Ohr.

Einen naturheilkundl. Arzt oder Zahnarzt habe ich nicht gefunden. Dr. Sch. aus Speyer ist teuer und umstritten, wie ich gelesen habe.

nochwas: Ist denn das alte Zahnbild von 2005 jetzt noch wichtig, wo ich das neue habe?
 

Esther2

.Außerdem wollte ich mich noch bei ihm wg Implantat informieren
Informieren schadet ja nicht, aber machen lassen schon :p):p):p):p):p)

und so ein Rundbild machen lassen. Ich vermute, dass da noch viel mehr im Kiefer los ist. Ob man das auf so einem Bild auch sieht?
Manchmal.
Wenn du es digital bekommst, stell´ es doch hier ein. Erfahrungsgemäß sehen wir viel mehr als die Zahnärzte :cool:

nochwas: Ist denn das alte Zahnbild von 2005 jetzt noch wichtig, wo ich das neue habe?
Ja und nein. Es ist natürlich total outdated, aber vielleicht kann man doch Entwicklungen sehen oder so.

LG, Esther.
 
Themenstarter
Beitritt
04.08.11
Beiträge
30
Habe noch ein paar Fragen:
Wo kann man die Verträglichkeit von Zahnmaterialien testen lassen? Reicht so ein Allergietest allein? Kann man da auch Unverträglichkeiten feststellen? Ist das eine Kassenleistung?
Wenn ich mein Amalgam ausbohren lassen möchte, muss ich da zu einem alternativen Zahnarzt oder wie mache ich das am besten?

LG Kalli
 

Esther2

Hm, wie kann ich kauen, wenn mir wichtige Backenzähne fehlen? Ich will keine gesunden Zähne mehr für eine Brücke opfern.
Aber mit dem Implantat opferst du oft viel mehr als nur gesunde Zähne.
Du hast damit eventuell eine Dauerentzündung.

LG, Esther.
 
Oben