Ein Wala-Mittel: Hirudo Comp.

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.427
Hallo,

ich weiß nicht, ob dieses Mittel zu den spagyrischen gehört, aber zur Homöopathie gehört es auch nicht:

Produktname: HIRUDO COMP
Menge: 50x1 ML
Hersteller: Wala Heilmittel GmbH
Darreichungsform: Ampullen (AMP)

Wirkstoffe
wirksame Bestandteile Menge
Aesculus hippocastanum e semine ferm 34c (hom./anthr.) 100,00 mg
Hamamelis e cortice ferm 33e (hom./anthr.) 100,00 mg
Hirudo ex animale Glycerolauszug (hom./anthr.) 100,00 mg
Mercurius vivus aquosum (hom./anthr.) 100,00 mg
= Hirudo comp. (hom./anthr.)
Paeonia officinalis ferm 33c (hom./anthr.) 100,00 mg
Pulsatilla e floribus ferm 33c (hom./anthr.) 100,00 mg

Meine Frage dazu:
was bedeuten diese jeweils "100 mg"?
Ist u.a. das "Mercurius vivus aquosum" stofflich vorhanden, wie es mir scheint?

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Beitritt
19.12.11
Beiträge
79
Hallo Oregano,
Aus einem etwas älteren Heilmittelverzeichnis für Ärzte der Wala,

es ist wie soviele Mittel der Wala oder Weleda eine hpmöopatische Heilmittelkomposition.

Hirudo comp.

Hirudo ex. anim. D 6
Paeonia e rad. D 4
Hamamelis e cort. D 4
Aesculus e sem. D 4
Pulsatilla e flor. D 4
Mercurius vivus D 15
Die Angaben beziehen sich auf die Ampullen, bei Globuli ist Hirudo in D 4 und alle anderen in D3, ausser Mercurius , das in D 15 enthalten.


LG

Jutta
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.427
Hallo Jutta,

vielen Dank! Damit kann ich etwas anfangen. Interessant, daß mercurius in der D15 enthalten ist, also kaum mehr stofflich.
Trotzdem: ich habe einen Heidenrespekt vor allen mercurii :)eek:), auch in der D15.

Grüsse,
Oregano
 

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.569
Hallo Oregano,

wenn Du Zweifel hegst, was hindert Dich daran, ein anderes Mittel zu wählen, "es gibt Tausende".

Wogegen willst Du es denn einsetzen?
Hast Du Angst vor Blutegeln?
kennst Du die Wirksamkeit der Weinraute, oder des Weinblattes?
Oder was hältst Du von einem Aderlaß?

Liebe Grüße
Rota

Trotzdem: ich habe einen Heidenrespekt vor allen mercurii :)eek:), auch in der D15.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.427

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.569
Hallo Oregano,

https://www.symptome.ch/vbboard/krankheitsbilder-allgemein/104660-haarausfall.html#post839635

Bei Haarausfall müssen einige Ursache voneinander getrennt angeschaut werden.
Erblich, wenn es andere Familienmitglieder mit dünnem Haar gibt. Dann fallen die Haare mitsamt der Wurzel aus, dagegen ist nichts zu machen und jedes Mittel für teueres Geld umsonst. Wenn die ausgefallenen Haare noch die Wurzel haben, dann wachsen sie nach und man muß etwas Silizium in Form von Silicea geben, dann wirds schon wieder werden.


- Die Wirkung von Weinraute oder des Weinblatts kenne ich nicht - außer in gefüllten Weinblättern ;). Wo setzt man die ein?

Hier geht es um das Rutin, welches das Blut fließfähiger macht und den Einsatz von Marcumar manchmal etwas hinauszögern kann. Das muß aber der Arzt verantworten. Schlaganfälle sind eine ernste Sache, da helfen die Pflanzen nicht mehr ausreichend.-

Liebe Grüße
Rota
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.427
Hallo,

ich hatte Wala direkt angeschrieben. Hier ihre Antwort:

Zusammensetzung des Arzneimittels Hirudo comp. auf:

Flüssige Verdünnung zur Injektion: 1ml enthält:

Aesculus hippocastanum e semine ferm 34c Dil D3 0,1 g (HAB, Vs. 34c) – Zubereitung aus dem Samen der Rosskastanie
Hamamelis virginina e cortice ferm 33e Dil. D3 0,1 g (HAB, Vs. 33e) – Zubereitung aus der Rinde der Zaubernuss
Hirudo medicinalis ex animale toto Gl Dil. D7 0,1 g (HAB, Vs. 41c)– Zubereitung aus Blutegel
Mercurius vivus Dil. D14 aquos. 0,1 g – Zubereitung aus Quecksilber
Paeonia officinalis e radice ferm 33c Dil. D3 0,1 g (HAB, Vs. 33c) – Zubereitung aus den Wurzeln der Pfingstrose
Pulsatilla vulgaris e floribus ferm 33c Dil. D3 0,1 g (HAB, Vs. 33c) – Zubereitung aus der Küchenschelle (Blüten mit Hüllblättern)

Im Falle des Bestandteils Mercurius vivus Dil. D14 aquos. handelt es sich um eine wässrige Zubereitung einer Verreibung metallischen Quecksilbers. D14 bezeichnet die Verdünnungsstufe – in diesem Falle 1,0 × 10-14. Von dieser Verdünnungsstufe gehen wiederum 0,1 g in eine Ampulle des Arzneimittels ein.

Anwendungsgebiete:
Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturkenntnis. Harmonisierung des Zusammenwirkens von Empfindungs- und Lebensorganisation im venösen System, z. B. Hämorrhoiden, mit Krampfadern einhergehende Erkrankungen (variköser Symptomkomplex), Venenentzündungen mit thrombischem Verschluss (Thrombophlebitis).

Grüsse,
ORegano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
19.12.11
Beiträge
79
Dann haben sie die Potenzen etwas geändert. Das Verzeichnis, dass ich zur Verfügung habe, ist 13. Auflage von 1982.
LG

Jutta
 
Oben