DMPS-Heyl und Asthma

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.904
Die ASI informiert daher nicht erst bei Vorliegen eines begründeten Verdachts auf ein bestimmtes Arzneimittelrisiko, sondern bereits zu einem Zeitpunkt, in dem die Verursachung der beobachteten unerwünschten Arzneimittelwirkungen durch ein bestimmtes Arzneimittel nicht völlig unwahrscheinlich ist (Anfangsverdacht). Die frühzeitige Information der Fachkreise darf daher nicht bereits als abgeschlossene Bewertung von Nutzen und Risiko mißverstanden werden. Neben diesen Verdachtsfällen berichten die ASI auch über Entscheidungen zur Abwehr von Arzneimittelrisiken und über die Zulassung von Arzneimitteln, die eine herausragende Bedeutung für die Arzneimitteltherapie haben können.
Änderungen des Zulassungsstatus auf der Basis von einzelnen Spontanberichten

Januar 2003 - Dezember 2003
....
DMPS-Heyl,
Injektionslösung (RS)-2,3-Bis(sulfanyl)propan-1-sulfonsäure, Natrium Heyl Chem.-pharm. Fabrik NW: Asthmaanfall bei vorbestehender asthmatischer Diathese
www.bfarm.de/de/vigilanz/am_sicher_asi/index.php?more=asi0204.php

Gruss,
Uta
 

Neueste Beiträge

Oben