Der vorgebliche Krieg gegen Opium, Heroin

Clematis

Hi,

längst wurde bekannt, daß die US- und GB-Truppen den Mohnanbau in Afghanistan beschützen, deutsche Truppen nicht dagegen vorgehen dürfen. Während unter der Herrschaft der Taliban fast kein Opium mehr angebaut wurde, haben die Mengen nun schon fast astronomische Ausmaße angenommen. Der Export geht überwiegend in die westlichen Industrieländer, das Meiste in die USA. Das zeigt deutlich, daß der sog. Krieg geben die Drogen in Lateinamerika, insbesondere Kolumbien, eine reine Farce ist und ganz andere Ziele verfolgt.

Seite3.ch - Afghanistan: Rekordanbau von Opium!



Gruß,
Clematis
 
wundermittel
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.828
Das ist seit Jahren allgemein bekannt. Es war auch nie vordringliches Ziel den Opiumanbau zu stoppen, weil das nur unnötig die eigenen geringen Kräfte gebunden hätte. Uhhhh böse NATO...
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.807
Wuhu,
da fällt mir der eine und andere (social media) US-Cartoon ein, wo es (sä) heisst:

"Don't steal (money), don't deal (drugs), don't heal (illnesses), aso - the government won't competition..."

"Stiehl kein Geld, handle nicht mit Drogen, heile keine Krankheiten, usw - die Regierung will keine Konkurrenz..."

... dass hinter der Regierung die jeweils abcashenden Konzerne stehen, muss man wohl nicht (mehr) erwähnen...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
...ein Grund mehr allem was Gesetze erlässt und sich hinter diesen verschanzt grundsätzlich zu misstrauen...

Licht- und liebevolles Tun und Lassen schaut anders aus.

Phil
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.063
Interessant dazu ist, dass die vielen Opiate welche für medizinische Zwecke gebraucht werden, synthetisch hergestellt werden.

Früher war es mal aus "echtem" Opium
Liebe Grüsse
Béatrice
 
Oben