Quantcast

das Dilemma

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi folks,

back from the stuhlprobe u rachenraumabstrich folgendes ergebnis:

candida im stuhl u im rachenraum (weiss belegte zunge)....

rachenraumabstrich wurde deshalb gemacht, weil ich seit ner zeit (neben der belegten) zunge, das gefühl habe, die zunge sei rauh bzw betäubt (schwer zu beschreiben, wie wenn nicht genügend speichel produziert werden würde) ausserdem entzündungen an der wangenínnenseite u kleine schwellung unter der zunge (der unter dem kiefer liegende lymphknoten ist auch etwas angeschwollen)

...dilemma nun deswegen, weil im rachenraum auch pathogene keime (keine ahnung wie sie genau heissen, erfahr ich dann morgen) gefunden worden sind (wahrscheinlich für die lymphknotenschwellung u entzündungen verantwortlich).

zurzeit wende ich chlorhexamed gel u tonsillolspülung zur keimbekämpfung an. ampho gegen den pilz auf der zunge + capryl für den darm. gebunden wird mit kohle. antipilzdiät ist bei mir problematisch, da ich schon untergewichtig bin.

wenn der arzt jetzt meint, ich soll antibiotika gegen die keime einnehmen (also tabs) wie soll ich da reagieren? antibiotikasalben für den mundraum, gibts die (ausser oxytetracyclin zur entgiftung des kieferknochens)?

habt ihr erfahrung mit pathogenen keimen, welche sich im rachenraum befinden (u nicht im kieferknochen selbst)? welche gibts da? kann ein zahnherd für das ausbreiten von keimen im mundraum verantowrtlich gemacht werden? was gibt es sonst noch für ursachen?

help!

greetz
human
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
das dilemma

so, nun hab ich den ganzen befund inder hand:

nachgewiesene keime:

1. enterobacter cloacae
2. candida albicans
3. neisseria spp
4. vergrünende streptokokken

es wurde sogar ein antibiogramm beigelegt.

der arzt (hno) meint jedoch wider erwarten: NUR anticandidagel gegen den pilz im mund. also keine antibiotika.

ich mein, ich reiss mich jetzt nicht um antibiotika, aber bei diesen keimen?

was meint ihr?

greetz
human

PS: mandeln sind lt hno draussen.....er sieht nur mehr "kleine reste" von ihnen. trotzdem groß genug für einen herd?
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
das dilemma

ja selbst kelien reste können ein chronischer Herd sein. Gerade zu kleinen mandeln sind meist ein chronischer Herd welcher dann meist auch als sogenannte Keimschleuder im Mundraum agiert. Daher vielleicht auch die Bakterien.

Du bist ein gutes Beispiel dafür das nicht alles nur an Zahnherden und Anmalgam liegt sondern das es auch noch andere Herde gibt.

Sollten dein Mandeln teilweise entfernt wurden sein fungiert im übrigen die Narbe als Störfeld.

Gruß
Spooky
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
das dilemma

hi spooky,

hab die mandeln (dank dir) eh nie ganz vergessen. aber was soll ich nun machen? operieren? wer macht das schon? bloß anspritzen?

greetz
human
 

Bodo

das dilemma

Hi Christian.

Erst muss der Darmpilz weg, dann evtl. Antibiotikum verschreiben lassen.

Ampho für die Nägel ??? Vor Monaten riet ich Dir, Ampho-Moronal-Suspension zu verlangen. Dieses Mittel hilft ausgezeichnet gegen Darmcandidose, habe es selbst erlebt.

Der Pilz geht nicht von alleine weg und zieht Dein Immunsystem runter. Er ist ein deutliches Zeichen für eine geschwächte Abwehrlage.

Wenn Du (endlich) Ampho-Moronal-Suspension nimmst, verzichtest Du selbstverständlich währen der kompletten Therapie auf Kohle. Sollte klar sein.

Auch der Zungenbelag wird dann verschwinden, wenn der Darm ursächlich behandelt wird. Verlange Ampho-Moronal-Suspension, es hilft.

Gute Besserung und Greetz, Bodo
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
das dilemma

Hier mal nen Experte für die Mandel als Störfeld und wenn du zu Kreger fährst kannst du dort auch gleich nen Abstecher hin machen:

Josef Karl

Alpenstraße 25
82377 Penzberg
Telefon: 0179 - 534 20 63

und seine Frau,Schwester oder Tochter weiß ich nicht kennt sich damit auch aus sie referiert auch zu dem Thema:

Carolath-Karl Marion

Alpenstr. 25
82377 Penzberg

Tel:
(08856) 1558

Gruß
Spooky
 
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
das dilemma

hallo human

2. post von dir:
sind alle die dinge im rachenabstrich gefunden worden? und ist es ein spez. abstrich oder hat es der ha gemacht? was sind diese vergrünnende streptokokken?
danke für die antwort
rahel
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
das dilemma

abstich wurde in nem labor vorgenommen auf überweisung meines internisten....

und ja, all die dinge sind im rachenbereich gefunden worden.....vergrünende streptokokken ist quasi normalbefund...kann anscheinend nur bei STARK immungeschwächten menschen zu problemen führen.

@bodo: ich hab ampho doch eh schon genommen auf deinen rat, weißt nimma:idee: ?

jetzt nehm ich halt daktarin....is zwar ein gel aber wirkt auch im darm (wenn mans schluckt) laut beipackzettel.....

...und caprylsäure ergänzend

scheiss pilz.


greetz
human
 

Neueste Beiträge

Oben