Chronische Infektion nach Zahn-Extraktion?

Jan

Themenstarter
Beitritt
10.06.04
Beiträge
8
Hallo,
ich habe mir im letzten Jahr die Amalgamfüllungen entfernen lassen. Dabei musste ein Seitenzahn so tief ausgebohrt werden, daß er später abgestorben ist und ich ihn mir ziehen ließ.
Dies war vor ca. 8 Wochen und seitdem habe ich das Gefühl, daß eine chronische Entzüdung in meinem Körper schwelt. Bemerkbar macht sich dies z.b. durch Druckgefühle im Kopf und linken Mittelohr sowie morgendlichen belegten Bronchien und Schleim abhusten.
Hat jemand vielleicht eine Erklärung oder einen Therapiehinweis oder beides?

viele Grüße

Jan
 
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
ich habe dir nichts konkretes zu sagen, aber aus erfahrung evtl. auf pseudomonas aeruginosa denken.
gruss rahel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.691
Hallo Jan,
es kann auch sein, daß durch diesen jetzt gezogenen Zahn noch mal allerlei "Unrat" = Quecksilber aufgewirbelt worden ist. Natürlich kann es auch sein, daß sich die Wunde entzündet hat. Das müßte dann der ZA abklären.
Wenn Du einen guten Klinghardt-Therapeuten hättest, könnte der austesten, ob Du evtl. Chlorella & Co. brauchst. Das wäre ganz praktisch :) .
Hat der ZA nach der Extraktion nochmal geröntgt um zu sehen, ob er auch wirklich alle Zahnteile erwischt hat? Sowas kann ja auch passieren.
Gruß,
Uta :)
 

Jan

Themenstarter
Beitritt
10.06.04
Beiträge
8
Hallo Uta,
also was die Wunde betrifft, ist sie zumindest rein äußerlich wieder ganz zu geheilt.
Den gezogenen Zahn habe ich mit nach Hause genommen und der ist auch noch an einem Stück. Also warscheinlich ist da auch nichts mehr im Zahnfleisch.
Aber vielleicht hat der Nachbarzahn noch was damit zu tun. An dem habe ich oft morgens Zahnfleischbluten und außerdem einen leicht faulen Geschmack der da mit raus kommt. Vielleicht ist da ja noch eine Entzündung oder irgend etwas unter dem Zahn, die durch das Ziehen des ersten Zahnes sozusagen ins Blut gelangt ist.
Grüße,
Jan
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.691
Hallo Jan,
Zähne und Zahnfächer mit Kiefer sind ja keine isolierten Teile sondern sind durch das Blut und Gewebe miteinander verbunden. Wenn also dieser gezogene Zahn entzündet war, kann es durchaus sein, daß der Nachbarzahn auch etwas abbekommen hat. Insofern wäre Röntgen und evtl. ein Kältetest vielleicht doch eine Lösung? Mir fällt auf jeden Fall nichts Besseres ein. :?
Gruß,
Uta
 

Jan

Themenstarter
Beitritt
10.06.04
Beiträge
8
Hallo Uta,
es sieht so aus, als stünde bei mir der nächste Zahnarztbesuch an. ~0
Vielen Dank für Deine Einschätzung.
Grüße
Jan :)
 
Oben