"BürgerGeld" - Top oder Flop?

MisterX

"Neue" Ideen braucht der Kapitalismus ...

Ist das Bürgergeld eine davon? :idee:

Meines Erachtens ist diese Idee so alt wie der Kommunismus. D.h. Sie ist ganz einfach geklaut. :wave:

Ist das, was sich auf den ersten Blick evtl. gut und menschlich anhört ... auf den zweiten Blick noch dasselbe?

Zum einen glaube ich, es wird dann - für breite Bevölkerungsschichten - immer mehr in die Richtung Einheitslohn gehen, so wie das z.B. in der ehemaligen Ost-Zone üblich war ... während der "Geldadel" seinen Gewinn und damit seine Macht extrem vergrößern wird ... :schock:

Zum anderen sieht man jetzt schon wo man wirklich hin will und hin kann:

Hinzu kommt, dass sie mit Einführung des Solidarischen Bürgergeldes auch restriktiver geahndet wird. "Schwarzarbeiter" und deren Auftraggeber müssen mit dem Verlust des Anspruchs auf Bürgergeld rechnen. Sie erhalten dann nur noch Lebensmittelbezugsscheine.

Bürgergeld - Vorteile

Lieben Gruß
 
wundermittel
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.184
Hallo Mister X,

ich sehe dieses Thema als besser unter "Alle Themen" aufgehoben und werde dahin veschieben!

Herzliche Grüße von
Leòn
 

Bodo

Hallo Herr Kaiser! :D

Das wäre schon ne feine Sache, das mit dem "Bürgergeld".

Wenn man wie ich momentan auf staatliche Unterstützung angewiesen ist, siehts
wirklich duster aus. Leistungen gibts erst, wenn man sämtlich anzurechnendes
Guthaben verbraucht. Besonders übel, dass auch Zusatzaltersvorsorge, also meine
private Rentenversicherung, aufs "Schonvermögen" angerechnet wird.

Dabei will ich dem Staat nicht auf der Tasche liegen und faul bin ich auch nicht.

Aus gesundheitlichen Gründen bin ich zur Zeit nicht arbeitsfähig. Das sieht der
medizinische Dienst der Arbeitsargentur natürlich anders. Die kennen keine
"chronische Schwermetallvergiftung". Die schütteln nur den Kopf und nehmen
meine Atteste schweigend zur Kenntnis.

So habe ich also meine Rentenversicherung abändern lassen und eine "Vereinbarung
über einen Verwertungsauschluss" beantragt, dies macht mir die Arge zur Bedingung.

Hätte ich dies nicht getan, müsste ich 4000 Euro aus dieser fürs Alter gedachten
Police ziehen und diese verbrauchen, um dann wieder unter dem Schonvermögen
zu liegen. Ich bin also in den Augen der Bürokraten zu reich . . .

In dem Zusammenhang ist das folgende Zitat (Danke für den Link) aus "Bürgergeld - Vorteile"
interessant, grade in Hinblick auf eine mögliche Selbstständigkeit:

Arbeitssuchende

Heute arbeitslos zu sein, heißt in der Regel 12 Monate Arbeitslosengeld zu beziehen und dann in das ALG II zu rutschen. Keine Frage, der vierte Bestandteil der Hartz-Regelungen sichert das Existenzminimum. Doch erst dann, wenn das eigene Vermögen aufgebraucht ist.

Wenn man bei Hartz IV ankommt, darf man - und die als Bedarfsgemeinschaft eingestuften Anverwandten - fast kein Vermögen mehr haben. Den Ersparnissen, der Größe der Wohnung oder auch der Altersvorsorge werden enge Grenzen gesetzt. Dass damit die Anreize für das eigene Leben vorzusorgen nicht gerade groß sind, ist durchaus verständlich. Ganz abgesehen davon, dass ein potentieller ALG II-Empfänger sämtliche Einkommens- und Vermögensverhältnisse offen legen muss.

Die engen Zuverdienstgrenzen beim ALG II fallen auch weg. Die so genannte "Transferentzugsrate" beträgt nur maximal 50 Prozent, statt 80 bis 90 Prozent beim derzeitigen Arbeitslosengeld II. Das heißt: Im Vergleich zum jetzigen System ist es wesentlich attraktiver das Existenzminimum durch eigene Einkünfte aufzustocken.

Auch der Schritt in die Selbständigkeit fällt mit einem sicheren Grundeinkommen als Basis deutlich leichter. Mehr Menschen werden es wagen, sich eine eigene selbständige Existenz aufzubauen.


Liebe Grüße, Bodo
 
regulat-pro-immune

MisterX

Auch der Schritt in die Selbständigkeit fällt mit einem sicheren Grundeinkommen als Basis deutlich leichter. Mehr Menschen werden es wagen, sich eine eigene selbständige Existenz aufzubauen.

Schön wärs Bodo!
Eine ähnliche Grundsicherung gab es ja im Kommunismus - d.h. in der Zone.
Was raus gekommen ist wissen wir ja nun!
Das Experiment wurde 1989 für gescheitert erklärt ... :wave:

Zudem braucht man für "den Schritt" in die "Selbständigkeit" KAPITAL !
Ich weiß nicht was das ansonsten für eine "Selbständigkeit" werden soll?
Als Schuhputzer? :idee:

Lieben Gruß, Kaiser :cool:

PS: Bei mir bekommen Sie stehts eine seriöse Beratung! :D
 
Oben