Borreliose

Themenstarter
Beitritt
21.01.22
Beiträge
1
Hallo Ich bin auf der Suche nach einem Arzt der Borelliose behandelt im Raum Wien / Niederösterreich Kann mir jemand helfen ?
 
wundermittel
Beitritt
25.08.20
Beiträge
1.099
Borreliose behandelt jeder Arzt. Aber wahrscheinlich meinst du die sogenannte chronische Borreliose, die meist eine Pseudodiagnose ist? Welche Symptome hast du denn, wie wurde die Diagnose gestellt und hast du einen Zeckenbiß erinnerlich?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.979
Hallo,
Erfahrungswerte aus 10 Jahren eigene Erkrankung, Mitpatienten und Selbsthilfe.
Ein bisschen eine dünne Basis, um daraus so allgemein "meist Pseudodiagnose" abzuleiten. Wenn Du sagen würdest, man muss es kritisch hinterfragen, ob da nicht mehr/was anderes dahintersteckt, würde ich mich nicht beschweren,
auf der Suche nach einem Arzt der Borelliose behandelt im Raum Wien / Niederösterreich
Da kann ich Dir leider auch nicht helfen. Ich würde mal schauen, ob im Forum Adressen genannt wurden. Evtl. wirst Du auf der Seite von Hopf-Seidel fündig. Die hat auch eine Ärzteliste, ich weiß aber nicht, ob für Dein Gebiet jemand drauf ist. Die Seite hat auch sonst ganz gute Infos. Ansonsten solltest Du beachten, dass man bei akuter Borreliose am besten AB nimmt, mind. 4 Wochen lang, das machen viele Ärzte falsch (das würde ich VORAB klären, ob sie dazu bereit sind). Bei chronischer Borreliose ist es besser, es mit alternativen Mitteln anzugehen, z.B. mit Kräutern, da stehen Kosten/Nutzen von AB in einem sehr schlechten Verhältnis.

Viele Grüße
 
Beitritt
25.08.20
Beiträge
1.099
Ein bisschen eine dünne Basis, um daraus so allgemein "meist Pseudodiagnose" abzuleiten.
So ist halt meine Erfahrung. Ist aber auch der Tenor der meisten wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu dem Thema. Bei spezialisierten Sprechstunden an Unis kommen regelmäßig andere Diagnosen raus, wenn dort Patienten mit chronischer Borreliose aufschlagen. Aber ich hab mich jetzt bewusst nicht auf wissenschaftliche Literatur bezogen, weil da auch einiges zu kritisieren ist dran.

Aber wir wissen ja nicht mal um was es hier geht, frühe Borreliose, späte Borreliose, chronische Borreliose und was gewünscht ist: Antibiotika oder Alternativmedizin.
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.979
Hallo Grantler,

ich hab wie gesagt ja nix dagegen, wenn man darauf aufmerksam macht, dass man kritisch hinterfragen muss, ob es mit "Borreliose" alleine getan ist.

Bei spezialisierten Sprechstunden an Unis kommen regelmäßig andere Diagnosen raus
Was nun nicht weiter verwunderlich ist, die meisten dieser Erkrankungen sind Multisystemerkrankungen. Ich finde es immer hilfreich, dem nachzugehen, was man im Augenblick weiß, und sowie man damit angefangen hat und es läuft und man ein bisschen Luft hat, auch nach anderen Sachen zu schauen. Sollte es eine akute Borreliose sein, sollte man sich halt auch beeilen mit der Therapie.

Aber das war alles ja auch gar nicht die Frage der TE, die wollte ja nur eine Arztadresse haben (wo der Arzt dann hoffentlich umsichtig ist). Vielleicht hat mein Hinweis dazu schon geholfen, oder es meldet sich noch jemand.

Viele Grüße
 
Beitritt
28.06.21
Beiträge
677
Hallo Bine,
wie damdam schreibt, wäre wichtig zu wissen, ob die Borreliose relativ frisch ist, oder schon "gut eingelebt".
Im ersteren Fall tut es fast jeder beliebige Arzt.
Im zweiteren würde ich es eher ganzheitlich angehen (und nicht auf "Borreliose Spezialisten" vertrauen, da hier die Gefahr ist, dass Du zu viel/zu lang Antibiotika bekommst, auch wenn die Ursachen längst andere sind).

In Wien fallen mir für 2teren Fall eher Klingardt TherapeutInnen ein (in NÖ gibt es sicher auch einige). Weiß nicht, ob Du den Weg gehen möchtest.
1-2 Ärzte kann ich Dir gerne per PN schicken, muss aber selbst erst mal kramen (aber mein Wissen ist ca. 10 Jahre alt - da müsstest Du schauen, ob und wie die aktuell tun).

So oder so: auch "spät erwischt" kann man sie mMn gut heilen!
(ich weiß noch, wie ich "damals" im i-net recherchiert habe... gruselig so mancher Fund. Deswegen schreibe ich das)
lg togi
 
Oben