Borreliose nur EINSEITIG?

Themenstarter
Beitritt
15.05.10
Beiträge
43
Liebe Forumleser,
Mein Mann hat Borreliose, Rickettsiose und Co.......Seine Symptome sind NUR einseitig (rechts):
Das Auge fokussiert nicht richtig, dann ein ZUSAMMENZIEHEN am Hals (ist wie ein Klotz), Schulter blockiert, Arm schwer, Finger geschwollen, Schmerzen unter der rechten Rippe (ebenfalls ein ZUSAMMENZIEHEN) ; das alles zieht sich nach unten : einmal Oberschenkel, dann wieder Unterschenkel, bis in die Zehen, Fuss ebenfalls geschwollen, Unterschenkel und Fuss fuehlen sich an wie in einem SCHRAUBSTOCK.
Auch ist oft ploetzlich seine Stimme weg (schwaecher), Tinnitus ebenfalls meistens vorhanden.
Zudem hat er noch eine Schwermetallvergiftung: Quecksilber, Kobalt etc...
Die Zaehne wurden inzwischen saniert und Stoerfelder behoben.
Gibt es unter Euch solche die ebenfalls nur einseitige Symptome haben.
Fuer jede Antwort im Voraus besten Dank!
Trudi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.590
Borreliose nur EINSEITIG?????

Hallo Trudi,

es kommt mir ungewöhnlich vor, daß Schmerzen wegen Borreliose usw. nur einseitig sind. - Aber da kennen sich andere User wahrscheinlich besser aus.

Wie wurden denn seine Zähne saniert? Was genau ist gemacht worden? Falls Amalgam entfernt wurde: wurden die Schutzmaßnahmen beachtet? Ist ausgeleitet worden?

Eine der Ursachen für die Beschwerden Deines Mannes könnten Lymphstaus im ganzen Körper sein. Da das schwierig festzustellen ist, wäre vielleicht der Besuch bei einem Therapeuten, der Lymphdrainage beherrscht, nützlich?
Schmerzen unter der rechten Rippe (Rippenrand) deuten auf Leber- und Galleprobleme hin. Wie sieht es da aus?
Als Folge einer Giftbelastung können auch Nahrungsmittel-Allergien bzw. -Intoleranzen auftreten. Ist da schon überlegt worden, was in Frage käme?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

1gisa

Borreliose nur EINSEITIG?????

Hallo Trudi,

auch bei mir sind die Beschwerden nur einseitig rechts.
Großer Zeh, Knie, Schulter-Arm, Ellenbogen und Handgelenk.

Irgendwo, weiß allerdings leider nicht mehr wo :eek:), wurde berichtet, unter Umständen treten die Beschwerden nur auf der Körperseite auf an der die Zecke saugte.

Ich weiß nicht ob dies stimmt, wäre für mich eine Erklärung für dieses einseitige Phänomen.

Lieben Gruß
1Gisa
 
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.915
Borreliose nur EINSEITIG?????

Ja, das kenne ich auch. Und es war schon viele Jahre so, ohne dass ich wusste, dass ich Borreliose und Co. habe, dass ich begann zu sagen: "Ich habe eine gesunde und eine kranke Körperhälfte." Auch bei mir ist die kranke die rechte Seite.

Meine Neurologin, auch eine Borreliose erfahrene Ärztin, sagte mir, dass einige ihrer Patienten so eine einseitige Symptomatik beschreiben.

Und was viele, die medizinisch therapieren, dabei irritiert, ist die Tatsache, dass hier nichts über Kreuz geht wegen der kreuzenden Nerven und der Hirnhälften.

Ich habe rechts "Kopfsymptome", aber auch Rückenbeschwerden und mehr.

Auch meine Ärztin meint, dass es die einseitigen Beschwerden meist auf der Körperseite sind, an der die Zecke gesessen hat.

Ich bin gespannt, was ich hier dazu noch an Erfahrungen und Erklärungen lesen werde.

Alles Gute und viele Grüße!

hitti
 
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.915
Borreliose nur EINSEITIG?????

Noch eine kleine Ergänzung:

Da hier die doch die rechte Seite meist als die "kranke" genannt wird:

Es ist auch bei mir so, dass, wenn die Leber überlastet ist (z.B. mit Schwermetallen, die gerade ausgeleitet werden oder anderem), auch die Beschwerden deutlich steigen!

Die Erhöhung von Chlorella pyr. hilft dann meist schon und ggf. natürlich auch andere Maßnahmen (Mariendistel, Mineralerde, Homeo K-Mittel o.a.).
 
Beitritt
18.10.05
Beiträge
53
Borreliose nur EINSEITIG?????

Hallo

Borreliose habe ich bekommen nachdem ich 2 Zeckenstiche gleichzeitig jeweils rechts und links in der Hüfte hatte. Das war vor 12 Jahren
Diese Beschwerden rechtsseitig sind mir von meiner Borreliose geblieben.
Von einem Orthopäden wurde jetzt die Diagnose Polyneuropathie gestellt.
Einzige Therapie wäre die Einnahme von Alpha-Liponsäure. Geholfen hat das nicht. Ich glaube diese Beschwerden werde ich nicht mehr los.
Die Medizin hat zahlreiche Diagnosen parat. Wirksame Therapien gibt es
weniger. So wurde ich damals vor 12 Jahren mit einer serologisch nachgewiesenen Borreliose in ein Krankenhaus eingeliefert und mit der
Diagnose MS entlassen.

Gruß Radler
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.10
Beiträge
43
Borreliose nur EINSEITIG?????

Liebe Oregano,

Herzlichen Dank fuer Deine prompte Antwort. Hier einige klaerende Antworten:
ZAHNSANIERUNG
Drei Zaehne wurden bereits im letzten Oktober in Deutschland gezogen. Jetzt ueber einige Wochen immer wieder zwei Plomben unter dem Schutz mit Kofferdamm und Sauerstoff (auch die Zahnaerztin hat sich mit Sauerstoff geschuetzt). Anschliessend wurde eine Panorama-Aufnahme gemacht und mit den Reflexzonen der Fuesse evtl. Stoerfelder gesucht. Dieselben wurden dann entstoert (Schluesselloch-OP). Der kleine Eingriff wurde unter staendiger Kontrolle der Zahnreflexzonen gemacht. Die Stoerungen waren auch nur rechts????
Der Zahnarzt hat auch festgestellt, dass die Leber- und Gallenpunkte an den Fuessen sehr sensibel sind.
LYMPHDRAINAGE
Wurde bereits versucht….der Zustand hat sich aber verschlimmert….. evtl. zu viele Bakterien etc. im Koerper?
LEBENSMITTEL-ALLERGIE
Auch dies wurde getestet. Ausser, dass er Weizenbrot meiden muss (Spaghetti sind erlaubt) ist da sehr wenig oder gar nichts auf das er allergisch ist (Zimt, Feigen, Birnen….) also das waere kein Problem.
Naechste Woche ist ein Antiparasitenprogramm vorgesehen (5 Tage) und anschliessend eine Leberreinigung.

Es ist gut moeglich, dass diese Schmerzen von der Leber kommen. Allerdings sind die Leberwerte immer normal????
Nach Ostern wurde meinem Mann die Gallenblase entfernt (Gallenstein so gross wie eine Kirsche), da er immer und immer wieder meinte: der Gallenstein muesse raus – die Schmerzen kaemen von da…. Aber leider war dem nicht so und alles blieb wie es war.
SCHWERMETALLE
Inzwischen wurde wiederum ein Schwermetallscreen vom Urin gemacht. Und siehe da:
Quecksilber um die Haelfte gesunken (war 199) jetzt 96 und Referenzbereich nach dem 2. Urin waere 50. Also immer noch zu hoch, aber immerhin. Das Silber ist voellig verschwunden, aber Kobalt bleibt immer noch sehr hoch (ist aber ganz wenig zurueckgegangen).

Leider ist aber der Zustand meines Mannes unveraendert. Er kaempft weiter………
Liebe Gruesse
Trudy



Hallo Trudi,

es kommt mir ungewöhnlich vor, daß Schmerzen wegen Borreliose usw. nur einseitig sind. - Aber da kennen sich andere User wahrscheinlich besser aus.

Wie wurden denn seine Zähne saniert? Was genau ist gemacht worden? Falls Amalgam entfernt wurde: wurden die Schutzmaßnahmen beachtet? Ist ausgeleitet worden?

Eine der Ursachen für die Beschwerden Deines Mannes könnten Lymphstaus im ganzen Körper sein. Da das schwierig festzustellen ist, wäre vielleicht der Besuch bei einem Therapeuten, der Lymphdrainage beherrscht, nützlich?
Schmerzen unter der rechten Rippe (Rippenrand) deuten auf Leber- und Galleprobleme hin. Wie sieht es da aus?
Als Folge einer Giftbelastung können auch Nahrungsmittel-Allergien bzw. -Intoleranzen auftreten. Ist da schon überlegt worden, was in Frage käme?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.10
Beiträge
43
Borreliose nur EINSEITIG?????

herzlichen Dank fuer Deine Zeilen...... Die Beschwerden bei meinem Mann gehen vom Auge bis zur Zehe, und das veraendert sich laufend taucht nicht taeglich am selben Ort auf.
Ja, auch ich habe schon gelesen, dass die Beschwerden auf dieser Seite auftreten, wo die Zecke gebissen hat.
Mein Mann hat aber wissentlich nie eine Zecke gehabt! Fuhr aber oft Mountain Bike, haben "walking safaris" gemcht usw.
Liebe Gruesse
Trudy



Hallo Trudi,

auch bei mir sind die Beschwerden nur einseitig rechts.
Großer Zeh, Knie, Schulter-Arm, Ellenbogen und Handgelenk.

Irgendwo, weiß allerdings leider nicht mehr wo :eek:), wurde berichtet, unter Umständen treten die Beschwerden nur auf der Körperseite auf an der die Zecke saugte.

Ich weiß nicht ob dies stimmt, wäre für mich eine Erklärung für dieses einseitige Phänomen.

Lieben Gruß
1Gisa
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.10
Beiträge
43
Borreliose nur EINSEITIG?????

Besten Dank fuer Deine Zeilen. Du triffst es genau "eine gesunde und eine kranke Koerperhaelfte", das hoere ich auch von meinem Mann. Der Hausarzt weiss nicht mehr weiter und er wird wiederum dem Neurologen "weitergeleitet" (inzwischen der 7.).
Alles weitere habe ich schon an OREGANO geschrieben....
Liebe Gruesse
Trudy


Ja, das kenne ich auch. Und es war schon viele Jahre so, ohne dass ich wusste, dass ich Borreliose und Co. habe, dass ich begann zu sagen: "Ich habe eine gesunde und eine kranke Körperhälfte." Auch bei mir ist die kranke die rechte Seite.

Meine Neurologin, auch eine Borreliose erfahrene Ärztin, sagte mir, dass einige ihrer Patienten so eine einseitige Symptomatik beschreiben.

Und was viele, die medizinisch therapieren, dabei irritiert, ist die Tatsache, dass hier nichts über Kreuz geht wegen der kreuzenden Nerven und der Hirnhälften.

Ich habe rechts "Kopfsymptome", aber auch Rückenbeschwerden und mehr.

Auch meine Ärztin meint, dass es die einseitigen Beschwerden meist auf der Körperseite sind, an der die Zecke gesessen hat.

Ich bin gespannt, was ich hier dazu noch an Erfahrungen und Erklärungen lesen werde.

Alles Gute und viele Grüße!

hitti
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.10
Beiträge
43
Borreliose nur EINSEITIG?????

Lieber Radler,
Vor mehr als vier Jahren wurde mein Mann in der CH ins Spital eingeliefert. Verdacht MALARIA (wir leben seit 46 Jahren im Kongo). Hohes Fieber, wirre Reden, das Herz spielte verrueckt etc.. Nachdem ich die Blutanalysen aus Johannisburg abgeliefert hatte und keine Malaria eruiert wurde, hiess es dann Rickettsiose (aus der Familie der Borrelien). Nach einer Woche Antibiotika sollte das behoben werden und seine rechte Seite sei PARKINSON!!!! Inzwischen hat ja der LTT Test auch Borrelien gefunden.....er hat auch Toxoplasmose, Chlamydia pneumonia etc...., also Co-Infektion...
Liebe Gruesse
Trudy



Hallo

Borreliose habe ich bekommen nachdem ich 2 Zeckenstiche gleichzeitig jeweils rechts und links in der Hüfte hatte. Das war vor 12 Jahren
Diese Beschwerden rechtsseitig sind mir von meiner Borreliose geblieben.
Von einem Orthopäden wurde jetzt die Diagnose Polyneuropathie gestellt.
Einzige Therapie wäre die Einnahme von Alpha-Liponsäure. Geholfen hat das nicht. Ich glaube diese Beschwerden werde ich nicht mehr los.
Die Medizin hat zahlreiche Diagnosen parat. Wirksame Therapien gibt es
weniger. So wurde ich damals vor 12 Jahren mit einer serologisch nachgewiesenen Borreliose in ein Krankenhaus eingeliefert und mit der
Diagnose MS entlassen.

Gruß Radler
 
Oben