Blutwerte, Leber- und Gallenprobleme

Themenstarter
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Guten Tag,

heute habe ich meine Blutwerte per Post erhalten, jedoch noch nicht
mit dem Arzt gesprochen.

Allerdings beunruhigen mich die 5 Werte die nicht im Normbereich
liegen und alle auf Leber- und Gallenprobs hinweisen.

Was sagt Ihr dazu?

Leukozyten (4000-10000) 9980+
AP (105) 107+
GPT (10-35) 36+
MCV (80-96) 99,3+
alpha-1 (1.6-5.8) 5,3+
alpha-2 (5.9-11.0) 12.3 +

Meine Galle wurde vor ca. 10 Jahren entfernt, weil entzündet und
ein großer Stein enthalten war.

Übrigens, Alkohol trinke ich so gut wie gar nicht. Mein letztes
halbes Glas Sekt war zum Anstoßen ins neue Jahr.

Die o.g. Werte machen mir Angst. Die Blutuntersuchung wurde aufgrund
von Druckbeschwerden im oberen rechten Bereich unter der Rippe, teil-
weise bis in den Rücken auslaufend, durchgeführt.

Bei einem Ultraschall war die Leber nicht auffällig. (Internist).

Habt Ihr einen Rat für mich?

Jetzt schon lieben Dank und viele Grüße

Destination
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Blutwerte

.... hat denn Niemand einen Rat ???

Habe leider erst kommenden Montag einen Termin beim Internisten.

LG
Destination
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.194
Blutwerte

Hallo Destination,

...
Als Normwert gelten bei Männern und Frauen: 81 - 100 fl
...
Der MCV-Wert ist z.B. erhöht, wenn der Patient an einer megaloblastären (= die roten Blutzellen sind vergrößert) Anämie leidet. Diese Erkrankung kann u.a. entstehen, wenn wir zu wenig Folsäure (Pteroylglutaminsäure, Vitamin M), oder Vitamin B12 (Cobalamin) zu uns nehmen. Eine andere Ursache können Bluterkrankungen wie eine Retikulozytose (= zu viele neue, unreife Erythrozyten im Blut), oder ein Plasmozytom (= bösartige Erkrankung bestimmter weißer Blutzellen) sein.
MCV

Bevor Du mit dem Arzt gesprochen hast, wäre es gut, wenn Du einfach abwarten würdest, so schwer das fällt.

Irgendetwas stimmt bei Dir eindeutig nicht, und ich nehme an, Dein Arzt wird noch eimal Blut für weitere Werte abnehmen.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Blutwerte

Hallo Oregano,

vielen Dank für Deine Antwort, wenn auch "warten" nicht gerade
zu meinen Hobbys zählt :cool:

VG
Destination
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
neue Blutwerte

Guten Tag,

habe heute noch einmal neue Blutwerte eingestellt und würde mich
über ein Feedback freuen, zumal meine gesundheitlichen Probleme
zunehmen.

Lieben Dank schon jetzt.

Beste Grüße
Destination
 

Anhänge

  • img037.jpg
    img037.jpg
    481.8 KB · Aufrufe: 20
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.582
hallo destination,dein problem liegt zwar schon länger zurück,aber hätte doch eine frage?ist den was rausgekommen mit deinem leber-galle problem?ich hatte vor sieben jahren eine gallen op.seither hab ich immer noch rechte oberbauch-beschwerden und eine leicht vergösserte leber.meine gpt.crp,und d-dimere sind auch immer leicht erhöht.die ärzte finden die ursache nicht.ich halt mich mit heilpflanzen,selbstangesetzten tinkturen,magnesium und dem borax über wasser.lg sanara
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hallo Sanara,

nein leider nicht :schock: und es sind auch gesundheitliche Probs dazu
gekommen. Versuche alles Mögliche und greife zu jedem Strohhalm.
Nur eines ist gewiß auf die Schulmediziner verlasse ich mich schon lange
nicht mehr!

Ich denke die Ursache liegt im Darm, der dann auch die Leber in
Mitleidenschaft zieht. Da ist auch mein Ansatz, immer wieder.

Was mir zwischendurch immer wieder hilft, wenn der Druck unterm
rechten Rippenbogen wirklich unangenehm wird, sind Gelum Tropfen.

Aber wie gesagt, ich gehe ganz stark davon aus, daß die Ursache
im Darm liegt.

Wie ist und WAR denn Deine Ernährung? Hast Du Zähne mit Amalgam?
Gern können wir uns weiterhin Austauschen, sollten wir fündig werden.

Liebe Grüße und weiterhin Erfolg bei der Selbsthilfe
Destination
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
29.09.12
Beiträge
883
Hallo Destination

Dass der Ultraschall normal war, ist schon einmal ein eher gutes Zeichen. Deine Werte könnten für ein entzündliches Geschehen sprechen, aber das sollte erstmal der Doc näher abklären.
Möglicherweise könnte es auch eine Gallenblasenentzündung und falls du keine Steine hast eventuell durch eine Gallenfunktionsstörung bedingt sein.
Aber lass erstmal den Arzt rausfinden, was da nicht stimmt.

viel Glück,
lg catlady ;-)
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hi catlady,

Gallenblasenentzündung kann bei einer bereits entfernten
Galle doch nicht sein ;-)

Aber unter Gallenfunktionsstörung, sehe ich gerade, gibt es allerhand
zu lesen. Vielen Dank für den Tipp.

LG
Destination
 
Beitritt
29.09.12
Beiträge
883
Sorry Destination, da hab ich wohl was überlesen...hmm wenn die Galle raus ist kanns vl. eine Stauung oder Entzündung der Galleflüssigkeit irgendwo im Bereich Leber, Darm sein. Vl auch an die Bauchspeicheldrüse denken, aber ich hoffe mal der Internist kann dir weiterhelfen.

lg catlady
 
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.582
hallo destination danke für deine antwort.hast du mal ein ct machen lassen ob eine verengung vorliegt.ich hab auch mehrere symptome dazu bekommen.bin seit 2012 auf fibro abgestempelt.obwohl das ohne entzündung im blut einhergehen soll.:eek:deshalb auch der versuch mit borax-pulver.immerhin ist borax ein natürlich vorkommendes mineral.papaya-kerne lindern bei mir auch.lg sanara
 
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Hallo Destination,

nach einer Gallenblasen-OP können sich im Laufe der Jahre kleine Steine im Gallengang bilden, die beim Ultraschall meistens nicht erkannt werden. Bei Schmerzen haben mir dann immer 2 Tabletten von dem Schüßler Salz Natrium sulfuricum D6 geholfen. Erst bei einer Dunkelfeldmikroskopie wurden die Steine deutlich erkannt. Wird der Gallenfluss dadurch zu gering, leiden auch Leber, Bauchspeicheldrüse und Darm.
LG Rawotina
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hi Sanara,

ich weiß leider zur Genüge, wie schnell man bei den Schulmedizinern
abgestempelt wird und obendrein noch irgendwelche Schmerzmittelchen
verschrieben bekommt, die man gar nicht haben will :schock:

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

LG
Destination
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hallo Rawotina,

vielen Dank für den Tipp. Das bedeutet dann aber, Du hast lediglich
durch die Schüssler Salze die Schmerzen in den Griff bekommen.
Nicht aber die Steine beseitigen können, richtig?

LG
Destination
 
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Ich habe damals eine OP (durch den Mund) abgelehnt, weil dabei die Bauchspeicheldrüse verletzt werden kann, stand im Internet. Habe Bittersalz, Öl, Chelidonium (Schöllkraut) und Bärlauchgranulat gemixt (3 Tage lang), bekam Schmerzen über mehrere Tage, danach habe ich einige Steine verloren. Es ging mir besser. Bin nicht wieder zum Arzt gegangen.
 
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.582
hallo,ich werde mich doch noch mal aufrappeln und nach einer dfm fragen.hut ab rawotina meine eigenversuche haben mir nur noch mehr koliken gebracht.unter anderen hab ich es mit leinöl probiert. seit her hab ich obendrein noch eine lebervergrößerung.ich werde es mal mit dem schüssler salz probieren.lg sanara
 
Beitritt
13.05.07
Beiträge
229
hallo,

dann werde ich auch mal wieder die Schüsslersalze probieren.
Welche Dosierung würdet ihr denn empfehlen? Hab zur zeit auch wieder ziemlich probleme, immer wieder schmerzen im rechten Oberbauch, Übelkeit...

LG Moni
 
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Hallo Sanara,

es darf nur Olivenöl sein - z. B. morgens einen Esslöffel voll einnehmen und gleich danach einen starken heißen Kaffee trinken. Hilft recht gut bei Unwohlsein und Übelkeit - hab viel ausprobiert. Die Lebervergrößerung bekommst Du schnell wieder weg, wenn Du täglich morgens und abends einen Becher voll Joghurt isst. Hat bei mir bestens geklappt.

2 Tabletten von dem genannten Schüßler Salz haben immer geholfen, wenn ich Schmerzen hatte. Sie verschwanden nach 10 Minuten. Die Tabletten muss man langsam auf der Zunge zergehen lassen, also nicht zusammen mit Wasser runterschlucken. Versucht es mal!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.582
hallo rawotina danke für den tip,werde es ausprobieren.welcher jogurt ist am besten. monikat versuch es mal mit papaya-kernpulver.ich war wirklich erstaunt,sie lindern sehr die übelkeit und schmerzen.das salz brobier ich aus. lg sanara
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
30.10.14
Beiträge
8
Liebe Destination,

warst Du denn einmal bei einem Gastroenterologen?
liebe Grüße
Kutsi
 
Oben