Beim Fahrradfahren: Helm tragen!

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.440
...
Berlin, 20.03.2014: Zum Start in die Fahrradsaison empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) Fahrradfahrern, einen Schutzhelm zu tragen. Diese Empfehlung gilt über alle Altersgruppen hinweg und schließt neben dem Fahrrad auch die zulassungsfreien Fahrräder mit Hilfsmotor, sogenannte Pedelecs, ein. Ein Helm kann dazu beitragen, den Radfahrer im Falle eines Sturzes vor einer schweren Kopfverletzung zu schützen. „Daher ist es grundsätzlich sinnvoll, als präventive Maßnahme einen Helm zu tragen“,...

Kinder und Senioren. „Kinder sind durch ihre mangelnde Erfahrung im Straßenverkehr und die noch unzureichende Feinmotorik die schwächsten Verkehrsteilnehmer. Sie sind somit besonders unfallgefährdet. Das Tragen eines Helms sollte daher vor allem bei Kindern zum Standard gehören“, so Hoffmann.
Besonders gefährdet sind aber auch Senioren. Etwa 50 Prozent der im Straßenverkehr tödlich verunglückten Radfahrer sind älter als 65 Jahre. Insbesondere bei dieser Altersgruppe werden die motorenunterstützten Zweiräder, Pedelecs und E-Bikes, immer beliebter.
...
Sicherer Start in die Fahrradsaison: Unfallchirurgen sind

Dem ist nichts hinzu zu fügen, denke ich ;).


Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.594
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Ja, das macht nachdenklich.

Ich frage mich nur wie meine Generation, vorige und noch nach mir folgende ihre Fahrradzeiten ohne Helm in der Großstadt und auf dem Land überlebt haben???

... und wir fuhren damit noch täglich (Sommer wie Winter) zur Schule und zurück und zu Freunden zum spielen und am Wochenende auch und im Urlaub auch...?

Liebe Grüße Tarajal :)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.440
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Hallo Tarajal,

als ich lernte, mit dem Fahrrad zu fahren, war das auf einem Rad, das keine Gangschaltung hatte mit einem großen Gewicht. Da fuhr man zwar bergab durchaus schnell. Aber auf ebener Strecke bzw. bergauf ging es gemütlich zu, und meistens mußte ich bergauf schieben.

Heute kannst Du mit einem Pedelec leicht 25 km/h fahren, das sind andere Geschwindigkeiten, und nicht nur ich fahre so schnell sondern auch andere Radler. Da ist ein Zusammenstoß wesentlich "effektiver" und ein Helm dabei auch.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
415
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Liebe Oregano,

ich kann einem Helm nur beiflichten. Habe schon einige Stürze gesehen ohne Helm,
das sah nicht gut aus und einige endeten Tödlich. Ein Helm ist ein guter Schutz für den Kopf.
Grade auch die E.Bikes sind rasent schnell. Ein Helm müßte Pflicht werden, finde ich.
Mein Mann und ich haben uns auch Helme gekauft. Ich fühle mich mit Helm einfach sicherer.

Liebe Grüße
Abendschein
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.594
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Klar, meine schnellsten Räder waren stabile Hollandräder mit 3-Gang-Schaltung. :)

Da musste man schon ganz schön strampeln um richtig schnell zu werden. :)

Hab am Freitag noch eine weitere Verwendung für einen Fahrradhelm gesehen - bei einem Müllman bei der Arbeit... :)

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Also ich habe da auch keinen Bock drauf, wie offensichtlich die meisten Radler. Klar wäre es mit sicherer , aber man will ja auch Spass haben und für mich ist so ein Teil einfach abtörnend. Ansosnten aufpassen, dass man sich klug verhält im Strassenverkeht. Gibt genug auf dem Rad die scheinbar das Risiko suchen.
Ein Ebike ist da schon eine andere Sache finde ich.

Schönes WE.
claudia
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
415
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Liebe Claudia, im Straßenverkehr sich klug verhalten? Und was ist wenn andere das nicht machen?
Lieber beim Rad fahren die Haare im Wind wehen lassen...klar ist das schön, aber hast Du schon einmal einen zermatschten Kopf gesehen? Derjenige hätte dann lieber einen Helm getragen, glaube mir. Du kannst gar nicht so bewußt Rad fahren, das nichts passiert. Mein Mann hat das selbst erlebt, als ihm ein Kind in das Rad gefahren ist und er über den Lenker ging.

Aber wenn Dir Deine Haare wichtiger sind und der Spaß daran......kann ich über soviel Unvernunft nur den Kopf schütteln.

Der Abendschein
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.440
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Du kannst gar nicht so bewußt Rad fahren, das nichts passiert. Mein Mann hat das selbst erlebt, als ihm ein Kind in das Rad gefahren ist und er über den Lenker ging.
Das ist mir gestern auch passiert. Ich war froh über meinen Helm und über die gerade neu eingestellten Bremsen. Sonst wäre das Kind nicht ungeschoren davon gekommen und ich auch nicht.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.594
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Hier wo ich wohne fahre ich leider nicht mehr, die Steigungen sind mir mit bis zu 22 % echt heftig, um 1,4 km zur Hauptstraße zurück zu legen, sind es auch 200 Höhenmeter, aber wenn ich noch fahren würde würde ich hier ebenfalls einen Helm nehmen. :)

Die Straßen erflehen es regelrecht und ich habe schon genug Verletzte gesehen.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Natürlich kann man nicht alles verhindern, voraussehen, ich weiss das sehr gut, dennoch: Ich habe m ich heute wieder mal gut geschlagen zwischen den zahlreichen Fussgängern, Hunden ,kleinen Kindern gerade auch am Wochenenden und den unsäglichen Radwegen zum Teil.
Damit lebe ich solange ich hier wohne. Wenn ich nicht ständig auf abbiegende Autos achten würde, hätte ich schon längst einige schlimme Unfälle gehabt.
Auf den Helm habe ich dennoch keine Lust. Jeder hat sein Laster:D

Alles Gute.
Claudia
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
415
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Es gibt in allem immer ein Für und Wider. Nur Kindern wird gesagt sie sollen einen Helm tragen und die Erwachsenen gehen mit keinem guten Beispiel voran.
Man kann nicht abschätzen wann ein Unfall passiert und meist ist der Kopf betroffen. Und wenn er kaputt ist, dann sagt man wieder, hätte ich mal einen Helm getragen. Wie oft höre ich das Menschen sagen, ja aber meine Haare....
Und wenn was passiert? Dann fragt keiner mehr nach den Haaren.

Leider, leider ist es so, das Menschen nicht hören können.
Deshalb sollte es eine PFLICHT werden, das ein Helm getragen werden muß.

Der Abendschein
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Nur Kindern wird gesagt sie sollen einen Helm tragen und die Erwachsenen gehen mit keinem guten Beispiel voran.
jaaaa, alle Daumen hoch. Die Eltern zwingen den Kindern einen helm auf (die das auch nicht mögen) und setzen selbst keinen auf, unfassbar finde ich das.

Und Claudia, ich habe unendlich viel Spaß beim Fahren mit meinem E- Bike, mit Helm. Ich kann n icht verstehen wie man den Spaß am Fahrradfahren am Helm festmachen kann. Wenn Du wegen ohne Helm fahren einen schweren Unfall hast mit Hirntrauma, belastest Du Dich nicht allein, sondern auch Dein nächstes Umfeld.

Ja, man kann nicht allem aus dem Weg gehen, aber einen Helm aufsetzen, um schlimmes zu verhindern soll Spaßbremse sein?

Motorradfahrer müssen schließlich auch. Als ich jung war, fuhr man ganz selbstverständlich Motorrad ohne Helm, jetzt ist es lange schon Pflicht und das ist gut so.

Und ich bin für Helmpflicht für ALLE Radfahrer.

Anbei ein Bildchen (war schon mal hier)

Datura

Klein- Cimba ist nicht sehr sicher hinten drin, hat keinen Helm auf, aber alles kann man nicht haben.
 

Anhänge

Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Beim Fahrradfahren: Helm tragen !

Tja ich fahre eben kein E Bike....und jeder wie er will und kann:)

Frohe Ostern.
Claudia.
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
415
Claudia bist Du Naiv? Meinst Du wirklich nur mit einem E.Bike kannst Du stürzen
und Dir schwere Kopfverletzungen zuziehen?
Das geht auch mit einem normalen Rad ......Hast Du Kinder? Brauchen die keinen
Helm tragen., oder doch? Und Du nicht?
Ich kann soviel Unvernunft nicht nachvollziehen. Du kannst das nicht abschecken,
wenn Du über den Lenker gehst und dann hast Du einen zermatschten Kopf.
ich sage das nicht nur so,.....aber Du belächelst dieses ja.

Der Abendschein
 
Beitritt
06.05.14
Beiträge
11
Als Kind bin ich auch ohne Helm gefahren und auch lange als Erwachsene. Tatsächlich gab es zwei Dinge die mich dazu gebracht haben einen Helm zu tragen, erstens meine Kinder, nämlich genau aus dem schon genannten Grund -wenn ich meinen Kindern sage, sie müssen einen Helm tragen und ich selbst aber keinen aufsetze, erscheint mir das nicht sehr konsequent, das ist mir aber ehrlich gesagt auch erst relativ spät aufgefallen :D Der zweite Grund war ein Sturz, den ich vom Rad hatte. Es war Herbst, meine Reifen schmal und die Blätter auf der Straße rutschig, besonders schnell bin ich nicht gefahren, aber beim Hinknallen hab ich nur knapp nen Pfosten verfehlt...war sonst nicht weiter schlimm, aber da wurde mir dann schon klar wie schnell sowas gehen kann, auch wenn man kein Raser ist und generell vorsichtig fährt....naja jetzt trag ich einen Helm beim Fahren auch wenn es mich manchmal schon stört und ich auch zugeben muss, dass ich wenn ich eine Hochsteckfrisur trage, manchmal auch drauf verzichte:eek:)....meine Kinder müssen IMMER einen Helm tragen, darauf achte ich sehr und eigentlich denken sie da inzwischen auch immer selbst dran...und da hätte ich auch gleich mal eine Frage an Euch. Mein Großer hat jetzt auch mit dem Skaten angefangen (Skates und Skateboard) Ausrüstung mit Knieschützern und allem drum und dran haben wir gekauft und auch so einen Helm bei www.sportscheck.ch/ausruestung/helme/, d.h. so einen von den relativ runden. Jetzt möchte er den auch immer beim Radfahren tragen, weil er "cooler aussieht" als sein Fahrradhelm und da frage ich mich ob das ok ist? Schützt ein Fahrradhelm anders als ein Skaterhelm, weiß da jemand von Euch was zu ?

Grüße, goldbaer
 
Beitritt
06.05.14
Beiträge
11
Hallo Wildaster,

danke für den Link, demnach kann ich ihn ja guten Gewissens mit seinem "coolen" Helm fahren lassen:rolleyes:
 
Beitritt
13.03.11
Beiträge
319
Für oder Wider - bei all dem gibt es noch mehr Aspekte zu berücksichtigen.

Denn was soll jemand tun, der außer Helm auch noch Brille und Atemschutzmaske trägt, wobei dann die Sicherheit bei Fahrten während Regenwetters bewältigt werden muss, zumal wenn ein Termin einzuhalten ist? Gibt es hierfür auch sinnvolle und allgemein zugängliche Regelungen, wie dann die verschiedenen Hilfsmittel und Schutzvorkehrungen am Kopf jeweils der Wettersituation angemessen sicher gehalten werden können ohne Ablenkung vom Verkehrsgeschehen (z. B. beim Einfädeln auf einer mehrspurigen Straße, wenn man die Hand nicht zum Herausstrecken benutzen kann, weil man sie vielleicht gerade dafür braucht, um die plötzlich verrutschten Bügel der Brille wieder richtig zu rücken - denn durch die schräg hängende Brille sieht man nun noch weniger als nur durch die Regentropfen auf den Brillengläsern), wenn überdies die Halterung der Atemmaske und diejenige des Helms ein übriges tun, um Unsicherheit statt Sicherheit zu fördern?

Ich denke, es gibt genug sicherheitsbewusste Brillenträger, die Kontaktlinsen nicht vertragen, aber auch radeln, und zusätzlich auch solche, die ihre Lunge vor Schadstoffen in der Atemluft schützen müssen, um überhaupt auf dem Fahrrad voll konzentriert fahren zu können.

Hat jemand von euch das schon erlebt?
Oder ist die Kombination umweltkranker radfahrender Brillenträger mit Schutzmaske eine zu seltene Möglichkeit?
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.440
Hallo philia,

das sind wirklich sehr erschwerte Fahrradfahr-Bedingungen :). Ich würde mit so vielen Möglichkeiten zur Ablenkung an Regen- und Schneetagen nicht mit dem Fahrrad fahren. Das ist ja schon einfach so nicht einfach ...

Grüsse,
Oregano
 
Oben