Behandlerliste

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.398
Beim Überfliegen der Behandlerliste ist mir mal wieder aufgefallen, dass wir kaum jemanden in Österreich und der Schweiz haben... also noch mal ein freundlicher Stupps an die Österreicher (haben wir überhaupt welche?) und die Schweizer, ihre Tipps weiter zu reichen...
---
In Deutschland haben wir es dagegen richtig gut: Es ist schon wieder jemand dazu gekommen (Rohi ist mir mit Eintragen zuvor gekommen), noch dazu jemand mit langjähriger Erfahrung im Bereich Kryptopyrrolurie, Histapenie usw. (die Ausführungen dazu auf der Website sind zu erreichen über den Link "Themen").

Einige Zitate von der Website von Thorsten Hollmann (die eine unglaubliche Fülle von Informationen bietet, "hinter" der übersichtlichen Startseite):
Die moderne zukunftsweisende Ganzheitsmedizin (...) hat schon seit langer Zeit erkannt und konnte das nachweisen, dass die meisten Krankheiten lange Vorgeschichten haben, die sich über viele Jahre hinziehen, ohne dass der Patient diese Entwicklung registriert.
Mit moderner Technik - wir sind eine High-Tech Naturheilpraxis und kein "Esotherik Laden" - wird der Patient untersucht und alle wichtigen körperlichen Funktionen geprüft und eingehend untersucht. (...) Wenn von mir nicht angebotene Spezialuntersuchungen (...) sinnvoll erscheinen, schaffe ich die dazu erforderlichen Kontakte.
Auch zur Schwermetallausleitung findet sich etwas:
Chelat Therapie - Infusionen zur Schwermetallausleitung
Schon seit Mitte der 80er Jahre praktizieren wir die infusionsgesteuerte und auch die orale Chelattherapie mit allen bekannten und wirksamen Substanzen wie EDTA, DMSA, vormals DMPS und begleiten die Kur mit dem effektiven Zellschutz und der Mitochondrienregeneration mittels der sog. "Protokollösung", also hochdosierten Mineralien, Aminosäuren und Antioxidantien. Die von Dr. Klinghardt bekannten Mittel (Koriander, Bärlauch und Chlorella) werden zur gegebenen Zeit auch als sanfte Basistherapie eingesetzt.
(... und da sind sie ja wieder, die Mitochondrien, in dem Zusammenhang höre ich zum ersten Mal davon!) Es werden Tests auf Wohnraumgifte und umfangreiche Allergietestungen (IgE, IgG, LTT) angeboten, auch ziemlich relevant für Pyrrolurie-Betroffene.

Thorsten Hellmann legt nach meinem Eindruck sehr viel Wert auf eine fundierte (Stufen-)Diagnostik und verfügt auch über neuere Spezialkenntnisse (er führt z.B. die Cortisol-Bestimmung aus dem Speichel durch – wie's auch das Labor ANTOX von Prof. Bieger macht, weil die Speicheluntersuchung einige Vorteile bietet).

Zu meinem allergrößten Erstaunen fand ich auch etwas über Mitochondriale Medizin, genaugenommen nicht nur "etwas"... sondern eine ganze Seite, mit einer weiteren verlinkten Seite mit etlichen Links, u.a. auch über oxidative Schäden an Mitochondrien. Habe mich da längst noch nicht durchgefuttert... und kann für heute nur noch sagen: Ich bin einfach baff :chat:

Kate
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Kate,

dann spare doch bissel und fahr mal hin, könnte doch ein interessanter Erfahrungsaustausch werden :)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.398
Hallo Rohi,

kommst mit? Für den Erfahrungsaustausch können wir Dich sicher auch brauchen :)

Ich kann mich im Moment gar nicht entscheiden, für was ich zuerst sparen soll :D

Schaun mer mal :schaukel: :nemma:

Kate
 
Beitritt
09.06.06
Beiträge
118
Ich grabe den Thread jetzt wieder mal aus, weil ich ein - wie ich glaube - ganz gutes Institut gefunden habe. Ist allerdings privat, daher war ich noch nicht dort. Werde aber fleißig sparen und es dann mal ausprobieren.

Jedenfalls wird dort ebenfalls die Sache mit den Mitochondrien und vor allem auch HPU erwähnt! Ich habe bisher hier in meiner Umgebung noch niemanden gefunden, der von HPU schon mal gehört hat!

Also, vielleicht schaut ihr Experten euch das mal an, ob das o.k. ist:idee: .

www.lebe-dich-gesund.com/kfs/sind_med.html

lg
schlumpfine
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Das ist - soweit ich das verstanden habe - eine Art "Dependance" von Dr. Kuklinski, wo er regelmäßig hinkommt. Eine kleinere davon gibt es auch in Salzburg www.naehrstoff-akademie.com/pages/dispatcher.asp?m_id=183&m_level0=183&m_target=&m_lang=ger, allerdings schicken die die Patienten am liebsten nach Wien.

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.06.06
Beiträge
118
Ja möglich, wie gesagt, konnte es mir bisher noch nicht leisten, werde meine Erfahrungen aber natürlich bekannt geben.
Ich dachte nur, da es in Österreich ja wirklich kaum HPU-Erfahrene Ärzte gibt muss man sich an jeden Strohhalm klammern :rolleyes: .

lg
schlumpfine:wave:
 
Oben