Ausbildung zum Shiatsu-Praktiker

Themenstarter
Beitritt
05.10.14
Beiträge
6
Hallo,

nachdem ich jetzt schon länger auf der Suche nach einer guten Ausbildung im Massage-Bereich war, habe ich eine interessant wirkende Ausbildungsstätte, zwar nicht ganz in meiner Nähe, aber zumindest innerhalb weniger Stunden erreichbar gefunden. Mein Ziel war es immer, mich danach selbstständig zu machen und privat Klienten zu betreuen.

Nun hat man mir aber beim Beratungsgespräch gesagt, dass selbstständiges Arbeiten erst mit der Aufschuldung zum Heilmasseur möglich ist ( die Basisausbildung ist die zum Medizinischen Masseur und befähigt lediglich zu nicht selbstständiger Arbeit).

Das Ganze wirft meine Pläne nun aber etwas durcheinander und ich weiß nicht, was der richtige Weg zu gehen ist. Einerseits ist die nicht selbstständige Arbeit in einem Gesundheitszentrum o.Ä. sicher auch in Ordnung, aber lieber wäre es mir, eine eigene Praxis aufmachen zu können.

Meine Frage richtet sich an alle, die sich mit...bürokratischen Tricks auskennen.
Gibt es, durch welche Lücke auch immer, die Möglichkeit, sich bereits als Medizinischer Masseur selbstständig machen zu können ? Falls ja, wäre ich für Hinweise sehr dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
Hallo Freemagic,

wenn Du aus Deutschland kommst würde ich mich mal über die Behandlungsmöglichkeiten "nach der Prüfung" bei der Gesellschaft für Shiatsu informieren.

Nur soviel von mir: Persönlich wurde ich längere Zeit von einer Shiatsu Therapeutin, welche sogar kurz "vor" ihrer Prüfung stand, offiziell behandelt.

Ich habe gerade in ihrer vita gelesen, dass sie vorher als Sprach- und Stimmtherapeutin gearbeitet hat; insofern hat dieser Beruf ja auch nichts mit einer medizinischen Masseurin zu tun.

Also ich vermute, dass man aufgrund dieser Ausbildung tätig sein darf, ohne weitere Aufstockung. (Jedenfalls in Deutschland)
Übrigens ist Shiatsu wirklich etwas wundervolles, wäre schön, wenn es bei Dir klappen könnte.

Den Link konnte ich nicht öffnen.

Grüsse von Kayen
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.379
Das Thema ist schon älter, aber immer noch interessant, finde ich.
Hier ein Interview, in dem darüber gesprochen wird, welche Berufe wie gehandhabt werden können:

https://www.sein.de/selbstaendig-in-der-gesundheitsbranche/

Immer auf der sicheren Seite, wenn man Menschen behandeln möchte und sie dabei auch anlangt, ist man mit der "großen" Heilpraktikerprüfung.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.572
Hast du denn inzwischen etwas unternommen, FreeMagic, was diese Ausbildung angeht?

Ich stelle mir vor, dass es auch nicht gerade leicht wäre, nur mit einer Shiatsu-Ausbildung selbständig zu arbeiten, einfach weil nicht jeder unbedingt mit Shiatsu behandelt werden möchte, oder es auch nicht in allen Fällen angezeigt ist.

Eine Freundin, die in einer Massageschule in Würzburg gelernt hat, hat da ein ziemlich großes Spektrum an Massagetechniken mitbekommen, und entsprechend doch viel mehr Möglichkeiten, Patienten zu behandeln.

Grüße - Gerd
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
Hallo Gerd,

durftest Du schon einmal eine Shiatsu Behandlung erfahren?

Persönlich gehe ich lieber zu einer Shiatsu Therapeutin, die wirklich von der pike an ihr Handwerk versteht, als zu einer zusätzl. med. Masseurin, die "vielfaches" anbietet.

Aber Shiatsu ist auch irgendwie kein Handwerk/ das ist ein bissl falsch ausgedrückt, sondern eher eine Berufung; eine Gabe haben, den Patienten zum Loslassen,/zum Fallenlassen zu bewegen; innere Blockaden anzurühren; es ist soooo vieles mehr; vielleicht fallen mir dazu noch sinngebenere Worte ein.

Wie Oregano schreibt; evtl. noch den großen Heilpraktiker dazu und den Patienten dazu mit entsprechender Homoeopathie unterstützen; denn der Therapeut fühlt so vieles von dem Patienten in der Behandlung (gemeinsam kommen Bilder hoch, die man hinterher noch besprechen kann), dass könnte z.B. eine sinnvolle Ergänzung sein.

Ich denke, wer diesen Beruf mit Seele insich trägt braucht sich keine Sorgen um die Patienten machen; meine Therapeutin war schon "vor" der Prüfung immer sehr ausgebucht.

Herzlichst
Kayen
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.572
Nun damit, Kayen, ginge es ja schon um 4 Paar verschiedene Schuhe - medizinische Masseurin und Heilmasseurin (aus dem Startbeitrag), Shiatsu-Praktikerin (aus der Thread-Überschrift), und/oder Heilpraktikerin (Vorschlag von Oregano).

Ein Teil der Frage war ja nach
... einer guten Ausbildung im Massage-Bereich ...
Herzliche Grüße - Gerd
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
Ich stelle mir vor, dass es auch nicht gerade leicht wäre, nur mit einer Shiatsu-Ausbildung selbständig zu arbeiten, einfach weil nicht jeder unbedingt mit Shiatsu behandelt werden möchte, oder es auch nicht in allen Fällen angezeigt ist.
Grüße - Gerd
Ich bin nur auf diesen Absatz Deiner Antwort eingegangen, Gerd, und habe mich gefragt, was Du Dir wohl vorstellst (da Du geschrieben hast, dass nicht unbedingt jeder mit Shiatsu....) und ob Du überhaupt schon einmal in so einer Behandlung warst?

Liebe Grüße von Kayen
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.572
Nein, ich habe es noch nicht praktisch erlebt, Kayen, wollte damit auch überhaupt nichts gegen Shiatsu sagen - das, wie ich vorhin las, auch aus verschiedenen Behandlungsarten mal entstanden ist - ich bin ansonsten auch gerne bereit, mir zu Studienzwecken eine Shiatsu-Behandlung schenken zu lassen :) ;) :) Gerd

.
.​
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
Hallo Gerd,

wenn es nur zu "Studienzwecken" dienen soll, könntest Du es Dir sogar selbst schenken.
Es gibt die Möglichkeit sich von Studenten, welche kurz vor der Prüfung stehen und teilweise schon in eigener Praxis praktizieren, für wenig Geld behandeln zu lassen.
Persönlich würde ich keine Schule für die Behandlung wählen, sondern eine Studentin, die bereits in eigenen Räumlichkeiten arbeitet, um mich auch wirklich zu entspannen.
Kontakte werden jedoch erstmal durch die Schule vermittelt.

Vermutlich gibt es Schulen auch bei Dir in der Nähe, die es so anbieten:

Schule für Shiatsu Hamburg - Shiatsu Ausbildung, Körperarbeit, Körpertherapie, Massage, Physiotherapie, alternative Heilverfahren - Shiatsu-Behandlungen für wenig Geld

Ich bin ja schon gespannt auf Deine Rückmeldung:):):):wave:

Liebe Grüße von Kayen
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.379
Hallo,

ich hatte nur zwei Shiatsu-Behandlungen: die eine war so, wie Kayen das beschreibt (eine weibliche Behandlerin). Die andere war grob und schmerzhaft (ein männlicher Behandler). Von Entspannung und Loslassen keine Spur.

Also gibt es an und für sich schon verschiedene Arten von Shiatsu und - wie immer bei irgendwelchen BEhandlern - gibt es dann noch die "persönliche Note". Ich denke, man sollte sich soweit möglich vorher erkundigen, was auf einem zukommt.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.572
Eine Freundin, die in einer Massageschule in Würzburg gelernt hat ...
Und dort hat sie, wie ich meine, die Ausbildung als Massagepraktikerin gemacht - z.B. auch hier paracelsus.de/ausbildung
In der berufsbegleitenden Wochenend-Ausbildung Massagetherapeut / Massagepraktiker lernen und üben Sie die klassische Massage und weitere sieben interessante Techniken aus der Massagetherapie zum selbstständigen Einsatz als Massagetherapeut / Massagepraktiker ...
Den Begriff Massagepraktiker sehe ich auf der Bergler-Seite erstmal nicht. Aber damit kann man wohl auch selbständig arbeiten.

Grüße - Gerd
 
Oben