Arztempfehlung Sono/Doppler der (hinteren) Halsgefäße in Extrempositionen

Themenstarter
Beitritt
25.08.20
Beiträge
169
Kann jemand einen Arzt empfehlen der eine Sonographie der Vertebralarterien machen kann mit dem Kopf jeweils in Extrempositionen (Rotation, Flexion, Extension), um zu sehen, ob da was an der Blutzufuhr gemindert wird?

Bevorzugt Kassenarzt in Süddeutschland, fahre aber zu Not auch zu einem Privatarzt nach Berlin wenn es sein muss. Wichtiger ist mir, dass der Ahnung von der Thematik hat.
 
Themenstarter
Beitritt
25.08.20
Beiträge
169
Dr. Tempelhof hat in seinem Buch "Krankheitsursache Atlaswirbel" in der Ärzteliste die Neurologen Prof Henneberg/Frankfurt und Prof Westphal/Ulm aufgeführt. War da schon mal jemand? An sich sollte ein Neurologe ja der richtige Ansprechpartner sein, aber aufgrund meiner Erfahrung mit dieser Arztgruppe will ich eigentlich nur nach persönlicher Empfehlung wo hingehen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.264
Hallo Grantler,

ich denke, daß Du die besten Ultraschallgeräte und -anwender wohl an Universitätskliniken finden wirst.
Insofern würde ich mich an Deiner Stelle mal da durchfragen ; z.B. hier:


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
25.08.20
Beiträge
169
Es geht mir um eine persönliche Empfehlung, Oregano. Wenn man irgendwo auf gut Glück hingeht wird man mit der HWS-Thematik sonst nur ausgelacht. Übrigens sind an einer Uni in der Regel (für Kassenpatienten) Assistenzärzte zuständig, sodass man da häufig eine schlechtere Behandlung bekommen dürfte als bei einem erfahrenen niedergelassenen Arzt.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.624
Hallo Grantler,

Du stellst gute Fragen :) und ich hoffe, dass wir hier etwas zusammentragen können.

Ich kann nichts beisteuern, hatte vor Ort mal eine Kassenuntersuchung dieser Arterien, aber das war 0815 und die Angiologin schien schon damit überfordert, dass ich dem von der Arzthelferin abgefragten Standard-Fragekatalog etwas hinzufügen wollte, weil ich mich darin nicht wiederfand. Als ich dann noch das Standard-Prozedere, mit nacktem Oberkörper auf die Ärztin zu warten, verweigerte und kritisierte, war ich ganz unten durch. Bei dieser Ärztin Sonderwünsche zu äußern, hätte sicherlich nichts konstruktives bewirkt.

Ich vermute allerdings, dass man im Rahmen von Privatleistungen auch vor Ort einen Arzt zu so etwas "überreden" könnte. Schauen könntest Du auch, ob die GOÄ eine passende Ziffer bereithält (ich vermute nicht). Und Du hättest weiterhin die Probleme der korrekten Durchführung (Kopfposition) und Deutung der Bilder.

Bei meiner Untersuchung bei Dr. Volle war eine MR-Angiografie dabei - leider nur in Normalposition. Das hat mich im Nachhinein sehr gewurmt, denn diese kleine Erweiterung der Untersuchung wäre wohl kein großer Mehraufwand gewesen und die Kompetenz vorhanden.

Gruß
Kate
 
Oben