Antibiotika + Mineralien = Wechselwirkung ?

Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Hallo Leute,

hab mal ne Frage wegen der Wechselwirkungen zwischen AB und Mineralien.
So wie ich das verstanden habe, sollte man bei oralem Doxy-/Tetracyclin keine Milchprodukte zu sich nehmen bzw. in zeitlichem Abstand. Problem soll da hierbei einfach das Calcium sein was die Wirkung des AB mindert.

Wie schaut es dann aus wenn Cephalosprine zusammen mit einem Mineralhaltigen Lösung intravenös verabreicht wird ?
Verhält sich die AB/Mineralien Wechselwirkung im Blut anders ?
Sind Cephalosporine vielleicht garnicht so empfindlich ?

Meine Mutter bekommt seit einer Woche Ceftriaxon Infusionen. Seit wenigen Tagen wollte der Arzt dann auch noch Vitamin B, C und eine Inzolen-Infusion anhängen. In der Inzolen-Infusion sind Mineralien und Spurenelemente.

Ich hab nur Angst, dass der Arzt etwas übersieht.

Wäre euch sehr dankbar wenn Ihr mir helfen könntet.


Ciao
 
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.383
Hi Tito,

soviel ich weiß, sollte bei Ceftriaxon kein Calcium gegeben werden wegen der Kalzifizierung.

Die Cheyenne weiß da sicherlich noch mehr dazu.

VG, Angie
 

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Hallo Tito,

soweit ich weiß, gilt das mit den Milchprodukten/Calzium nur bei Tetracyclinen und den Gyrasehemmern.

Aber schau mal hier

Ceftriaxon-Infusionslösungen sind mit den meisten anderen Wirkstoffen nicht mischbar und sollten deshalb immer ohne weitere Beimischung verabreicht werden. Dies gilt besonders für Calcium-haltige Lösungen. Bei gleichzeitiger Gabe (selbst in getrennten Schläuchen) kann es zu Kristallbildungen kommen, die sich in Lunge und Nieren festsetzen. Deshalb ist diese Kombination bei Patienten aller Altersgruppen unbedingt zu vermeiden.
Ceftriaxon: Wechselwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Ich bekam auch zu Cephalosporinen ( Claforan-Infus) tägl. einen Vitamin/Mineral-Cocktail als Infu, aber nicht direkt damit zusammen, also etwas später. Weiß jetzt allerdings nicht, ob das obige auch für Claforan(Cefotaxim) gilt.

Viele Grüße Quittie
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Danke für Eure Antworten....

Ich habe mal geschaut was in den Inzolenfinusionen enthalten ist:

www.symptome.ch/wirkstoff/kalium+dl-hydrogenaspartat+0%2C5-wasser-4776.html/search_referer/-59861

Werde mal dazu den Arzt befragen.

Der Satz
Dies gilt besonders für Calcium-haltige Lösungen
sagt mir, dass es aber nicht 100% ausgeschlossen ist, dass es bei anderen Mineralien auch so sein könnte, vielleicht nur nicht so intensiv.
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.958
Ich bekam die Clafo-Infusionen direkt mit Calcium-EAP zusammen.
Soweit ich weiß, ist da keine Wechselwirkung.
 

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Ja Tito,

am besten, du befragst noch einmal den Arzt dazu und kannst ihn ja auf den Beipackzettel hinweisen.

So wie ich verstanden habe, soll diese Wechselwirkung wohl auch nur direkt mit dem Wirkstoff zusammen betreffen, also es sollte nicht gleichzeitig/parallel laufen.:rolleyes:

Hier nochmal ein Auszug aus dem Zitat

Ceftriaxon-Infusionslösungen sind mit den meisten anderen Wirkstoffen nicht mischbar und sollten deshalb immer ohne weitere Beimischung verabreicht werden

Viele Grüße Quittie
 
Beitritt
18.05.10
Beiträge
98
Hi,

das mit dem Calcium betrifft nur Ceftriaxon soviel ich weiss. Trotzdem würde ich von einer kombinierten Ceftriaxon und Mineralstoffinfusion absehen. Am besten mal beim Hersteller der Ceftriaxon-Infusionen anrufen. Die geben bei sowas in der Regel kompetent Auskunft.


Grüße an Alle
 
Oben