Antibiotika-Allergie?

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
24.01.07 - Treten Symptome wie Pruritus, generalisierte Urtikaria, Angio- und eventuell Larynxödeme oder Bronchospasmen innerhalb von zwei Stunden nach der Gabe eines Antibiotikums auf, liegt der Verdacht auf eine allergische Reaktion vom Soforttyp nahe. "Dann muss der Betroffene umgehend allergologisch abgeklärt und über die Art seiner Allergie instruiert werden", betonen Dres. Klaus A. Neftel und Werner Joseph Pichler vom Inselspital Bern (Schweiz Med Forum 6 [2006] 319-326).

Neben der Anamnese lässt sich eine Allergie durch Hauttests nachweisen. Während allerdings ein positiver Pricktest meist auch klinisch relevant ist, liefern intradermale Tests in bis zu zehn Prozent der Fälle falsch positive Resultate. Ob jemand ein Präparat, das beim Hauttest negativ getestet wurde, auch tatsächlich verträgt, offenbart ein Provokationstest.

Auch Tage nach Absetzen der Substanz können Symptome neu auftreten

Spättypreaktionen manifestieren sich, wenn bereits Sensibilisierung besteht, vier bis acht Stunden nach Gabe des Arzneimittels. So sich die Immunantwort erst entwickelt, machen sich die Symptome oft Tage später, manchmal gar erst nach Absetzen der Substanz bemerkbar. Interstitielle Nephritiden oder Pneumonien sowie Entzündungen der Leber oder des Pankreas sind seltene Manifestationsformen allergischer Reaktionen. Häufig kommt es hingegen zu Exanthemen, die durchaus lebensbedrohlich werden können.....
http://www.aerztlichepraxis.de/arti...tuell_antibiotika-allergie_1169636407.htm?n=1
 
Oben