Ambulante Metallentfernung mit lokaler Leitungsanästhesie

Themenstarter
Beitritt
18.11.14
Beiträge
14
Ich suche eine Möglichkeit, die Metallentfernung nicht nur ambulant, sondern mit Leitungsanästhesie macht (d.h. auch keine Kurzzeitvollnarkose). Es geht ums untere Schienbein, das ich mir vor langer Zeit gebrochen habe. Ich weiß, dass das geht, aber in der Schweiz wird das wohl eher selten so gemacht (sollte ich niemanden finden, lasse ich es halt im Ausland machen, was dann wohl einiges kosten wird und vor allem umständlich ist).
Dass ich dabei alles sehe und höre, stört mich nicht im geringsten, das Anbringen der Metallplatte (das ich auch voll miterlebt habe - Spinalanästhesie (Kreuzstich), möchte ich aber nicht mehr), war schließlich um einiges aufwendiger als es hoffentlich das Herausnehmen sein wird.
Warum erst jetzt? Weil es mich einfach immer mehr nervt, beim Wandern usw. Ein Knochen ist schließlich etwas flexibel (auch wenn das auf den ersten Blick nicht so aussieht) und dadurch kommt es ständig zu Spannungen zwischen dem Metallteil und dem Knochen, speziell bei Drehbewegungen. Außerdem spüre ich, dass es irgendwie an Platz mangelt, das Gewebe spannt etwas.
Weiss wer etwas zu dem Thema?
 
Oben