Amalgamverbot in Schweden ab 1. Juni 2009

Bodo

Danke, Anne!

Ja, so einfach kann das sein, wenn es politisch gewollt wird!

Wieder ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass wir es hier in unserem "schönen Land"
mit einer Amalgammafia zu tun haben, die dafür sorgt, dass dringende,
entsprechend notwendige Initiativen nicht auf die Agenda kommen und
bereits im Vorfeld geblockt werden.

Dies frustriert ungemein!



LGB
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Mein Gott, jetzt seid doch nicht frustriert, sondern freut euch, dass die Schweden ein Zeichen setzten. Damit kann europaweit eine Entwicklung eingeleitet werden.

Viele Grüße, Horaz
 
Beitritt
07.05.08
Beiträge
111
*lol*
Leute, Schweden hat kein Amalgamverbot sondern ein allgemeines Quecksilberverbot ausgesprochen. D.h. es bezieht sich nicht nur auf Amalgam. Das Verbot hat man sicher auch nicht aufgrund angeblicher schädlicher Wirkung von Amalgam auf den Menschen ausgesprochen sondern, weil die Herstellung und Entsorgung von Quecksilber allgemein sehr schädlich für die Umwelt ist. Schweden war schon immer sehr vorbildlich was Umweltpolitik anbelangt.
Aber anscheinend scheint es euch mal wieder nur zu interessieren, dass Amalgam verboten wurde und das die Zähne der dortigen Bevölkerung nicht mehr mit Amalgam zugepflastert werden. Dass das Verbot auch andere positive Effekte mit sich zieht scheint niemanden zu interessieren.

Und falls es in Deutschland mal so weit kommen sollte, dass Quecksilber verboten wird, dann sicher auch nicht, weil Quecksilber bzw. Amalgam "giftig" für den menschlichen Organismus ist sondern weil es einfach schädlich für die Natur ist. Aus anderen, nicht mal voll bewiesenen Gründen sollten solche Stoffe auch nicht verboten werden.
 
Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
*lol*
Leute, Schweden hat kein Amalgamverbot sondern ein allgemeines Quecksilberverbot ausgesprochen. D.h. es bezieht sich nicht nur auf Amalgam. Das Verbot hat man sicher auch nicht aufgrund angeblicher schädlicher Wirkung von Amalgam auf den Menschen ausgesprochen sondern, weil die Herstellung und Entsorgung von Quecksilber allgemein sehr schädlich für die Umwelt ist. Schweden war schon immer sehr vorbildlich was Umweltpolitik anbelangt.
Aber anscheinend scheint es euch mal wieder nur zu interessieren, dass Amalgam verboten wurde und das die Zähne der dortigen Bevölkerung nicht mehr mit Amalgam zugepflastert werden. Dass das Verbot auch andere positive Effekte mit sich zieht scheint niemanden zu interessieren.

Und falls es in Deutschland mal so weit kommen sollte, dass Quecksilber verboten wird, dann sicher auch nicht, weil Quecksilber bzw. Amalgam "giftig" für den menschlichen Organismus ist sondern weil es einfach schädlich für die Natur ist. Aus anderen, nicht mal voll bewiesenen Gründen sollten solche Stoffe auch nicht verboten werden.



Das stimmt schon, aber ein allgemeines Quecksilberverbot schließt ja wenigstens das Amalgam mit ein, wenn auch nicht aus dem Hintergrund, dass man zugibt Amalgam sei schädlich, obwohl es doch die logische Schlussfolgerung ist.
Quecksilber ist wohl in allen bereichen äußert gefährlich, nur im Mund wenige Zentimeter vom Gehirn entfernt ungefährlich ?
Da kann mir einer erzählen, was er will.........mit Logik und gesundem Menschenverstand hat das meiner Meinung nach nichts mehr zu tun.

Und das mit den Beweisen ist so eine Sache?
Die werden doch all zu gerne unterdrückt.
Nicht umsonst werden Tausende von chemischen Stoffen einer Nachprüfung unterzogen.

WICHTIGSTE GESICHTSPUNKTE: Dem bislang geltenden Prüfsystem mangelte es offenkundig an Effizienz und die Zielsetzungen waren nicht weit genug gesteckt.

www.socialistgroup.eu/gpes/media/documents/47555_47461_reach_de_070828.pdf

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
03.10.08
Beiträge
472
ehm ich glaube die schlagzeile ist so nicht ganz korrekt...oder ich habe falsche informationen.

also laut einer schwedischen freundin von mir ist es in schweden schon seit etlichen jahren für zahnärzte verboten amalgam zu legen. das ist da laut gesetzt KÖRPERVERLETZUNG.

zahnärzte können dafür in den knast gehen in schweden.

ich denke jetzt geht die sache halt noch weiter und sie verbieten quecksilber komplett. was zugegeben ein sehr krasser schritt ist !!!


aber wie gesagt, laut einer schwedischen freundin von mir gab es dieses gesetzt mit "amalgam=körperverletzung" schon vorher.
 

Bodo

Lustig, dass die Skandinavier nun den Giftabfall (Amalgamplomben) exportieren,
und zwar zu uns, weil wir ja hier die Giftexperten sind, die erst das Amalgam in
den Zähnen der Bevölkerung deponieren und dann fachgerecht, preußisch geregelt,
in geeigneten Deponien entsorgen:

Diese Entscheidung bedeutet, dass quecksilberhaltige Produkte weder
produziert, verarbeitet und verkauft werden dürfen.

Für die Zahnmedizin heisst dies, das auf den Einsatz quecksilberhaltiger
Füllungen aus Amalgam verzichtet werden muß. Somit dürfen nur noch
alternative Therapieverfahren, die in der Regel aufwendiger und teurer sind
zur Anwendung kommen. Die bei der Entfernung bestehender Füllungen
entstehenden Abfälle gelten als Sondermüll und werden aufgrund von
fehlenden geeigneten Deponien nach Deutschland exportiert und hier entsorgt.

Link

Aus Schwedischen Mündern unter Deutsche Erde! :)))






HGB
 
Beitritt
03.10.08
Beiträge
472
Die bei der Entfernung bestehender Füllungen
entstehenden Abfälle gelten als Sondermüll und werden aufgrund von
fehlenden geeigneten Deponien nach Deutschland exportiert und hier entsorgt.
.....
Aus Schwedischen Mündern unter Deutsche Erde!

ich weiss schon wie die das hier in deutschland "entsorgen"

stichwort:

"unter die erde" kostet !!

"in den mund" bringt geld ;)

das wäre dann die erste geglückte amalgamtransplantation. wohl bekomms :eek:
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Du bist toll HK

"unter die erde" kostet !!

"in den mund" bringt geld


krümme mich vor lachen, obwohl es ja eigentlich zum weinen wäre.
Aber den Humor darf man nicht verlieren
 
Beitritt
02.06.06
Beiträge
2
Bedeutet das dann auch, dass es in Schweden keine Energiesparlampen zu kaufen gibt? Kann das mal jemand im Urlaub nachschauen oder Schwedische Freunde fragen?
 

macpilzi

hab gerade eine Dame in einem anderen Forum gefragt, die in Schweden wohnt. sie hat mir geantwortet, dass Energiesparlampen und Impfstoffe von dem Verbot ausgenommen sind.

Gruß

MP
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Auch mal wieder sehr logisch.:rolleyes:

Und dann wird mal irgendwann mal wieder "gutes" und "unschädliches" Amalgam eingeführt, weils eigentlich ja doch nicht schadet, so toll zu verarbeiten und v.a. so günstig war.

Gruß
Rübe
 
Oben