Quantcast

Alter Hut oder neue Schuhe ?

Themenstarter
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Hallo Leute,

hier mal ein angeblich neues Testverfahren nebst vielen Erläuterungen. Bitte mal ein Statement von den alt eingesessenen und erfahrenen Schwermetall Testern!

Ionic Heavy Metal Test oder Ionischer Schwermetalltest

Vorsicht, viele 'wichtige' Wörter wie "Quantum Medizin" und "metallinduzierte Fenton Reaktion" deren Bedeutung zumindest ich nicht kenne.
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Mike,

ich habe mir das durchgelesen und weiß nun immer noch nicht, was CH-77 ist (oder habe ich da was überlesen? ). Bei solcher Geheimniskrämerei bin ich sehr mißtrauisch. Da tröstet mich auch die Aussage nicht, daß es soundsovielen Ratten geholfen haben soll. Der von denen entwickelte Test weist nur Schwermetalle nach, die in ionischer Form vorhanden sind. Also gelöste Schwermetallsalze, -basen und -säuren. Das Problem beim chronisch Vergifteten ist aber, daß im Blut, Urin und Stuhl kein gelöstes Schwermetall mehr in Ionenform herumkreiselt (außer das, was gerade noch hinzukommt). Mein Hausarzt macht einen schönen Reibach mit einem Urin-Schwermetalltest, den er jedem aufschwatzt. Bei mir hatte der Test nichts ergeben, dabei war ich schon bis über den Eichstrich voll mit Quecksilber. Wie die berühmten Versuche mit Schafen, Ziegen und Menschenaffen zeigten, wandert das (radioaktiv markierte) Quecksilber in das Nervengewebe und einige andere Depots und bleibt dort, auch nach Monaten. Da kreiseln dann keine Ionen mehr, die man nachweisen könnte. Der von denen entwickelte Test ist also (von frischen Vergiftungen mal abgesehen), völlig für den A...
Und bevor ich mir ein CH-77 einwerfe, will ich zumindest wissen, aus was es besteht und wie es wirkt.
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.066
Hallo,
dieses CH-77 wurde vor Jahren schon mal auf Gesundheitsmessen in Deutschland angeboten. Man konnte sogar einen Test auf Schwermetalle dort direkt machen (habe ich nicht gemacht). Dann verschwand die Firma Harmonology total (vorher war sie in der Schweiz oder Österreich ansässig) und ward nicht mehr gesehen, bis sie in Australien wieder auftauchte. Ich teile das Misstrauen von Euch und werde nach Rückkehr aus dem Urlaub mal eine Mail dorthin schicken, was denn nun in CH-77 so in etwas drin ist...
Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Ich will es nicht laut sagen, aber das war auch mein erster Versuch. Ich wollte wissen was dieses CH-77 ist und selbst in einschlägigen Patentdatenbanken war dazu nichts zu finden.

Ab auf meine Liste der unbrauchbaren Sachen damit.

Danke für die Antworten

Mike
 
Beitritt
25.07.05
Beiträge
563
Hallo zusammen,
Ich bin niergends fündig geworden zu dem Mittel CH-77.

Habe jetzt ne Mail hingeschickt, bin mal gespannt ob die antworten...............

Habt ihr das mit dem EIsen gelesen?

Ich habe super Eisenmangel, macht wohl keinen Sinn welches zu nehmen???

Melde mich fals die antworten.

LG
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Nach dem, was ich bis jetzt gelesen habe, verbleiben nicht chelierte Metallionen im Körper, während chelierte ausgeschieden werden. So gesehen wäre CH77 zum Entgiften geeignet. Es soll eine homöopathische Aufbereitung eines Medikamentes sein.
Generell koennen wir sagen, dass alle Metalle in ihrer ionischen Form ( d.h. die aus der Umwelt stammen und die nicht 'cheliert', d.h. an ein organisches Molekuel gebunden sind) und deshalb elektromagnetisch aktiv sind, im Koeper kleben bleiben koennen wie das beruehmte Stueckchen Loeschblattpapier am Glasstab. Der Koerper kann sie nicht loswerden und so bauen sie sich auf, bis sie die 'Giftgrenze' ueberschreiten.
Gute Nacht
Gaby
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.066
Hallo Gaby,
hast Du zufällig einen Link zu der Stelle, an der die Univ. Würzburg als "Tester" genannt wird? Denen würde ich gerne eine Email schreiben mit der Frage, ob sie denn CH77 überhaupt kennen bzw. was sie damit untersucht haben.
Ich hatte ja auch mal an die KFA Jülich geschrieben mit der Frage, ob sie tatsächlich für die Frau Dr. Schlabitz, die Radioaktivitäts-Selbsternannte Fachmännin, Untersuchungen an Zahnmateralien gemacht hatten. Die Antwort von der KFA: nein, im Gegenteil, sie hätten die Frau Dr. aufgefordert, solche Behauptungen zu unterlassen...

Ein Titel oder eine Universität macht sich eben immer gut in einer Werbeschrift :( .

Gruss,
Uta
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.066
da hast Du aber wirklich Recht, Lukas :) . Mich hat's nur gefreut, daß die von der KFA geantwortet haben...
Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Uta
Den Link habe ich oben schon eingefügt. Weiters steht dort:
The study was undertaken by Prof. Dr. med. Dipl.chem. L. Maiwald, University of Wurzburg, Germany and Labor fur Umweltmedizin (Laboratory for Environmental Medicine) Dr. Leman, Hirschberg, Germany.
Liebe Grüsse
Gaby
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Noch etwas:
CH-77: The forerunner of CH-77 (CH-7) was - to my knowledge - one of the very few homoeopathic type solutions which was clinically tested and proven to remove 'heavy metals'. Now I have improved on CH-7. The new CH-77 neutralises (chelates) ionic metals due to the amino acids it contains, alkalises the water it is mixed with (to promote the precipitation and elimination of ionic metals) and neutralises chlorine in drinking water (due to the extra oxygen it carries). I am very happy with the results we achieve with CH-77.

CH-77 consists of magnesium bicarbonate (to alkalise cells internally), sodium bicarbonate (for the alkalisation of the cell environment), amino acids (to chelate ionic metals) and oxygen (to neutralise clorine in drinking water).

Steht unter:

https://www.harmonology.com.au/MHA.htm
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.513
Hallo zusammen,

nur eine kleine Anmerkung zu Schlabitz (die scheint ja ziemlich bekannt zu sein, das hat sie immerhin geschafft):

Ich habe eine Doktorarbeit einer Zahnärztin mit dem Titel "Vergleichende Untersuchung von Dentalmaterialien auf radioaktive Bestandteile" gelesen. In dieser werden "Messungen" von Frau Schlabitz mit Messungen der KFA Jülich verglichen - und das ist nicht gerade kongruent was da rauskommt... (übrigens schneidet auch die EAV als Messmethode schlecht ab). Die Schlabitz hat nicht einmal das physikalische Grundwissen zum Thema und ist nebenbei gesagt eine menschliche Katastrophe.

Viele Grüße
Kate
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.066
Hallo Kate,
hast Du die Frau Dr. kennengelernt? #) :p . Ich nehme an, sie ist so besessen von ihrem selbstgewählten Thema, daß sie überall Radioaktivität wittert. Im Prinzip fände ich das auch nicht weiter schlimm, aber sie macht eben ziemlich viel Wind und erscheint auch bei google sehr häufig, wenn man irgendwas mit Radioaktivität nachlesen will. Jemand, der noch voller Vertrauen in einen Titel , z.B. den eines Sachverständigen, wo auch immer der herkommt, ist, wird da leicht falsch informiert und evtl. panisch.
Gruss,
Uta
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.513
Hallo Uta,

ich habe eine Recherche zum Thema Radioaktivität in Dentalmaterialien hinter mir, die mich fast in die Klapse gebracht hat. Es ist ein frustrierendes Thema, Daten sind schwer zu kriegen, die Messung der Strahlungen mit Fehlern behaftet, die Einschätzung der Gefährlichkeit für den Menschen fast nicht möglich und entsprechend bunt die Meinungen. Ich konnte mich ca. 3 Jahre nicht für ein Zahnmaterial entscheiden, vor allem, da Keramik - das bevorzugte Material vieler "Alternativ-Zahnärzte" - nun garnicht mehr für mich in Frage kam.

Und da bin ich natürlich unweigerlich auf die Schlabitz gestoßen und hatte erstmal mit einer beginnenden Paranoia zu kämpfen... Ich habe eMail-Kontakt mit Ihr gehabt, sie ist ruppig und absolut geldgeil. Dass man als Harz IV o.ä. Mensch zu ihr nicht kommen braucht, kriegt man gleich um die Ohren. Und sie gibt keinerlei Infos raus ohne Geld. Ich kenne jemanden, der sich von Ihr und Ihrem ZA-Partner die Zähne hat sanieren lassen, er ist dabei sein gesamtes Vermögen losgeworden und die Sanierungen waren so gemacht, dass sie nach einem Jahr wieder raus mussten. Ein Freund von mir hat in meinem Auftrag mit ihr telefoniert, der hat sich lange nicht wieder eingekriegt... Dies v.a. auch, weil ihr wie gesagt jegliche Grundkenntnisse zum Thema fehlen. Und sie schafft es, mit Ihrer unseriösen und kriminellen Masche kranken und verunsicherten Menschen das letzte Geld aus der Tasche zu ziehen.

Gruß,
Kate
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Zusammen,

in der Raum&Zeit gab es auch Artikel von ihr. Darin behauptet sie die Existenz einer blauen Radiumsonne, weil das letzte Bild vom Sonnenuntergang auf ihrem Film blaustichig war (Entwicklungsfehler). Ebenso gibt es bei ihr Urinos und andere merkwürdige Teilchen auf dem Film zu sehen.

Viele Dinge sind schwach radioaktiv. Granit zum Beispiel und Kalium (durch den natürlichen Gehalt an radioaktiven Isotopen). Niemand käme aber auf die Idee, Granitpflaster nicht mehr betreten zu wollen oder keine Banane mehr zu essen.
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallooo :wave:
Immer noch niemand aufgewacht aus dem Sommerurlaub?! Bin eigentlich nicht gewohnt, dass es so lange nichts Brauchbares von den Spezialisten dieses Forums gibt!
Mike, was ist los?! Du bringst doch immer Neuigkeiten von der Front. Immer noch nichts gefunden, was mich in Bezug auf CH-77 weiterbringen könnte?
Zum Glück bin ich auf eine Zahnärztin gestossen, die sich mit Amalgamausleitung beschäftigt. Sie arbeitet mit Elektroakupunktur nach Voll, Physioenergetik und Applied Kinesiology. Ich fühle mich zum ersten Mal wirklich verstanden mit meinen Problemen, werde im Augenblick behandelt um die Eigenregulation des Körpers anzuheben. Aber eigentlich gehört das ja nicht unter Kryptopyrrolurie.
Ich stehe erst am Anfang meiner Behandlung in gespannter Erwartung dessen, was noch auf mich zukommt.

Liebe Grüße und erwacht endlich wieder :zunge:


Gaby
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.513
Hej - was'n mit Dir los? Wir sind doch keine Maschinen, die perfekte Antworten und geistreiche Ausführungen am laufenden Band produzieren. Haben auch Probleme und ein Leben außerhalb des Forums ;)

Gruß
Kate
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Kate
Entschuldige, wollte nicht lästig sein, bin wohl schon verwöhnt von euch :)
Ich habe schon so viel für mich aus diesem Forum herausholen können, dass ich fast täglich, so weit es meine Zeit zulässt und ich an den Computer meiner Tochter darf :(, hereinschaue und Interessantes erwarte.
Werde mich jetzt in Geduld üben :cool:

Liebe Grüße

Gaby
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben