2 Gedichte

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.867
Tage

Dieser Tag ist zu kurz,
um sich auszuruhen,
und zu lang,
ihn zu ertragen.
aufstehen und ein Glas Wasser holen,
ein Riesenproblem!
vor der großen Wende
hättest du Wüsten bewässert,
jetzt hast du einfach Durst.
Aber die Küche ist Meter entfernt.
zu weit,
an einem Tag wie heute.

(»Leo«)


»Eigentlich,«
hast du gesagt,
»seht ihr für mich ganz normal aus.«
Nein, wir hinken nicht
und unsere Nasen
sind auch nicht
von Lepra zerfressen.
Aber warum
brauchen wir
ein schlechtes Aussehen
als Beweis für
unsere Krankheit?
Seid doch froh,
dass ihr nicht
in unsren Gesichtern seht,
wie schlecht es uns geht:
IHR WÜRDET ERSCHRECKEN!

(Ingrid Kiehl-Krau)

Maja Langsdorff: Chronische Müdigkeit - CFS
 
...
Danke Oregano


Ungern denke ich an diese Zeiten
will sie nur noch sehen von weitem
lange lag ich immer im Bett, wusste nicht wie mich drehen
der Körper war schwach vor lauter Beben

vom Schwitzen, vom Frieren, von beiden
ineinander flossen die Zeiten
vom Bett in die Küche oder ins Bad
das war schon sehr anstrengend in der Tat

Ich wusste nicht was mit mir geschah,
der dröhnende Kopf, die Uebelkeit immer so nah
ich fiel oft um, war wie nach Alkohol betrunken
aber schon jahrelang hatte ich keinen mehr getrunken

Ich danke Gott, langsam geht es mir besser
ich werde sogar auch wieder etwas kesser
hab zwar noch etwas Mühe mit dem Spass
denn noch immer lebe ich auf kleinem Mass

Mit meinen Kräfte muss ich gut jonglieren
damit ich die Balance nicht verliere
in diesem Lebenszirkus mit Freud und Leid
bin ich nun immerhin auch für dieses Forum bereit
:wave:


KARDE
 
Oben