Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

24.06.11 12:58 #1
Neues Thema erstellen
Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Telo6065 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 24.06.11
-CT
-MRT wurde noch gar nicht gemacht :( Leider ich persönlich wollte so gerne das mal machen um mal eine "Tiefere" Suche bei mir einzuleiten aber jedesmal wenn ich das Thema bei den Doktores Anspreche... Blocken die das irgendwie ab. ich weis ja nicht ob die event. die KK`s im Nacken haben (wegen gesetzlich versichert) aber.. gern machen würd ichs schon....

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Telo,

die Verlagerung Deiner Schmerzen läßt mich (auch) an eine Wirbelsäulen-Problematik denken. Deshalb auch die Frage nach dem MRT (CT wäre mir von der Strahlenbelastung her zu hoch).

Du könntest aber deshalb mal zu einem Orthopäden gehen, damit der sich Deine Wirbelsäule von oben bis unten anschaut. Oder gleich zu einem guten Osteopathen:
VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland

Wenn die Kopfschmerzen anhalten, wäre ein Neurologe der richtige Ansprechpartner. Der könnte auch ein MRT vom Kopf verschreiben.

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (02.07.11 um 11:18 Uhr)

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Deine Beschwerden werden wahrscheinlich durch Histamin verursacht. Dieses ist bei allen entzündlichen Reaktionen im Körper beteiligt wird aber auch bei normalen Allergien vom Soforttyp ausgeschüttet und ist auch in Lebensmitteln enthalten. Desshalb ist es schwierig die Ursache einzugrenzen.

Der plötzliche Beginn deutet schon auf eine Infektion hin. Desshalb die Frage nach Borreliose. Mit einem nahenden Schlaganfall hat es wahrscheinlich nichts zu tun.

Es kann auch eine Zahnwurzelentzündung sein, eine Allergie, eine Erkrankung innerer Organe, die Schilddrüse oder Probleme mit der Wirbeläule.

- bin etwas Hyperaktiv (Kindheit)
- komme aus einer Familie mit Angstzuständen
Ich habe darauf auch keine allgemeingültige Antwort aber es scheint ja was zusein, was vererbt wird, Milcheiweissunverträglichkeit zum Beispiel.

Welche Allergien wurden denn bei dir/euch getestet. Es gibt nur für Allergien vom Soforttyp mit IgE Antikörpern zuverlässige Tests. Alles ok, muss nicht alles ok beudeuten.

Meine Vorschläge dazu: Wichtig ist der Borreliose Test. Über Allergien und Intoleranzen kannst du dich selbst informieren.

Das mit den Lebensmittel Intolleranzen habe ich mal Angsprochen.. aber das ist sehr Kompliziert weil das ist nicht die suche nach der Nadel im heuhaufen.. sondern eher die Suche nach einem Salzkorn am Sandstrand (Laut Arzt).
So kompliziert ist es nun auch wieder nicht. Diese Aussage ziegt, dass dein Arzt davon keine Ahnung hat und vielleicht sollte man auch nicht erwarten, das sein Arzt sich mit allem auskennt.

Allergien vom Soforttyp kann der Allergologe testen. Hat er Hausstaub un Pollen getestet? Es gib auch noch Nickel- und Salicylatallergie zum Beispiel, zwei Stoffe die auch in bestimmten Lebensmittel enthalten sind.

Glutenintoleranz gibt es eine Bluttest. Milcheiweissunverträglichkeit gibt es keinen sicheren Test. Man kann aber mal 2 Wochen auf sämtliche Milchprodukte verzichten und sehen ob sich was verbessert. Beide müssen nicht mit Verdauungsbeschwerden einhergehen.

Histaminintoleranz ist komplex. Da musst du dich selbst reinlesen, auch um die Zusammenhänge zu verstehen.
Histamin-Intoleranz

Auf jeden Fall könntest du dich ne zeitlang histaminarm ernähren und sehen ob es sich bessert.

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Telo6065 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 24.06.11
Hallo zusammen, Also ich habe jetzt meine Infos über die Blutwerte.

Borreliose ist NICHT der Fall bei mir, soweit alles ok (blutwerte bekomm ich morgen und stell sie hier rein).
Naja der Arzt meinte zu mir wegen der Kopfgeschichte das ich eventuell seit 2 wochen Haarscharf an einem Hirnschlag streife, das Problem ist solange keine Akuten-Symptome (er meint damit Taube gliedmasen und Doppelbilder) da sind kann er kein Notfall CT, und Überweisung vornehmen

Auf gut deutsch es muss erst was passieren... Ich Fühle mich ehrlich gesagt etwas verschaukelt... Ich habe schon versucht auf einen Faust nen Termin beim neurologen zu bekommen, doch ohne Überweisung läuft da leider gar nix... (da die kopfschmerzen immer größer werden... und nur Abends nachlassen)...

Desweiteren hab ich jetzt auch mal angefangen mich mit Histamin-intoleranz zu befassen... (habe nur Histamin arme /Histamin lose) nahrung zu mir genommen, (gar nicht so einfach da in vielen sachen Histamin drin ist *Grins*)
eine besserung der Symptome.. konnte ich aber (noch?!) nicht feststellen!

Ich halt euch weiter auf dem Laufenden! Danke

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Telo,

ich würde den Arzt wechseln, wenigstens jetzt in diesem neuen Quartal.

Grüsse,
Oregano

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Telo6065 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 24.06.11
Ja allerdings habe ich schon 3x gewechselt und jedesmal die gleiche Abgestandene geschichte "Tut mir Leid herr XXXXX aber da sind mir die Hände gebunden o. tut mir leid das zahlt die KV nicht" einer hat mir sogar zu verstehen gegeben so nach dem motto "wer gesetzlich VS ist.. hat auf gut deutsch die Pflicht mit seinen schmerzen zu leben" (mir meinen worten beschrieben).

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Puttchen ist offline
Beiträge: 1.237
Seit: 08.11.10
Hallo Telo

Zitat von Telo6065 Beitrag anzeigen
[...] das Problem ist solange keine Akuten-Symptome (er meint damit Taube gliedmasen und Doppelbilder) da sind kann er kein Notfall CT, und Überweisung vornehmen
Mag es sein, dass er dir damit eine Brücke bauen wollte?
Versteh zwar nicht warum er bei dem geäusserten Verdacht nicht von sich aus tätig wird, aber evt. wartet er nur auf eine Äusserung?

baba
Puttchen
__________________
Genitiv ins Wasser - Dativ!

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Telo6065 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 24.06.11
Ne Brücke bauen`? Muss man denn schon Lügen und Übertreiben damit einem geholfen wird? O.o

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Telo6065 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 24.06.11
So wie Angekündigt hier meine blutwerte:


Werte getestet durch "bioscentia Freiburg"

Mineralien:
Serum(S)
Serum gefr. (S)

Autoimmunserologie:
Zirkul. Immunkomplexe, C1q (CIC-C1q) <25.0 ugHAG/ml < 55.0
Zirkul. Immunkomplexe, C3d (CIC-C3s) <25.0 ugHAG/ml < 40.0

Infektionsserologie
Borrelien-AK
Borrelien-AK (lgG/EIA) <6 U/ml < 6
Borrelien-AK (lgM/EIA) <1.0 Index < 1.0


Test/Dat Einheit Norm
BSG_1 mm bis 20----- 2
CHOL mg/dl bis 200----- 178
ERYT /pl 4,1-5,7----- 5,2
GLU mg/dl 60-110----- 76
HB g/dl 14,0-18.0----- 15,7
HK 1/1 0,39-0,52----- 0,47
LEUKO /nl 4,0-10,5----- 5,4
MCHC g/dl 32-36----- 33
MCH Pg 27-32----- 30
MCV f1 81-99----- 91
THROMB /nl 150-450----- 188
TSH uU/ml 0,3-4,5----- 2,51

Soweit meine Blutwerte.

Achja der Arzt hat heute meinen Halswirbel eingrenkt (meinte er sei verschoben), als er ihn wieder einrenkte trat aber (kaum) keine Besserung auf!

ich hoffe jmd kann mit den werten was anfangen danke vielmals

Die unendliche Krankheitsgeschichte (lang!)

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Telo6065,

wenn ich Du wäre, würde ich mir sämtliche Schilddrüsenwerte überprüfen lassen. Dein TSH ist an der oberen Grenze, und einige Deiner Beschwerden wären für mich der Anlass, hier weiterzuforschen.
Du könntest über die entsprechenden Symptome hier im WIKI nachlesen:
Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht