Darmflorachaos, Amalgam, nicht sitzen können

28.11.09 11:22 #1
Neues Thema erstellen
Darmflorachaos, Amalgam, Sitzenkönnen

Sray ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 25.10.09
Acht Monate - keine Veränderung.
Leider bin ich immer noch nicht geheilt.
Meine Hausärztin hat mir zu einer 127 € teuren Stuhluntersuchung bei ganzimmun geraten.
Außerdem soll ich eine Darmspiegelung machen lassen.
Sie meint, ich hätte das Reizdarmsyndrom.
Mache wieder Kuhmilchfreie Diät. Aber es bringt leider nichts.
Bei großem Stress habe ich Durchfall.

Hinzu kommt jetzt ein metallischer Geschmack im Mund. Wenn ich die Luft beim Atmen so ansauge, ist es ganz bitter/süßlich.
Ist das jetzt das Burning Mouth Syndrom? Um Gottes Willen.
Ich vermute, die Füllungen sind nun porös geworden.

Es gibt in meiner Stadt eine biologische Zahnarztpraxis. Ob die nur Privatpatienten annimmt, weiß ich nicht. Die Ärztin ist noch im Urlaub bis nächste Woche.
Ich mache mir große Sorgen um diesen Geschmack im Mund, woran liegt der Geschmack? Mein Darmproblem, irgendein Vitaminmangel, Karies?
Oder doch Amalgam?? Was kann ich jetzt noch tun? Öl kauen?

Es wird irgendwie immer schlimmer, statt besser.
Wenn mein Scheidenproblem mal aushaltbar okay ist, ist es nur für ein paar Tage. Ganz weg ist es nie.
Meine ganze Gesundheit kann ich vergessen.
Es ist so schwer. Im Internet gibt es die widersprüchlichsten Ausleitungsmethoden, usw. Jede Theorie wird durch eine andere scheinbar widerlegt. Dazu kommt der Kostenfaktor. Wollen die Leute mit den Krankheiten anderer nur Geld verdienen?? Das macht mich so skeptisch. Ist EAV, Bioresonanz usw. Humbug? Ausleitung auch?

einige weitere Fragen/Gedanken
-ich hab schon wieder viel Karies. In den Frontbereichen kommt ja nach Kassenleistung Kunststoff. Okay für mich?
Soll ich bei den anderen Karieszähnen jetzt Zement nehmen?
-Was kann ich überhaupt noch essen? Warmes geht ja nicht bei Amalgam.
-Was kann man denn trinken an Wasser? (habe diese Frage bereits im Dez. gestellt, leider kam keine Antwort)
-Die Kosten! Zahnzusatzversicherung? Wie kam man Geld für Behandlungen, Ergänzungspräparate usw. sparen? Falls sie doch dann mal anstehen sollten...


Gibt es hier denn Frauen vor allem, die eine ähnliche Geschichte hinter sich haben? Hat es jemand gepackt?
Mit ähnl. gynäkolischen Problem + Amalgam?
Ich will gerne einen Freund haben, aber mit so einem Problem...
An Kinder denke ich am besten gar nicht bei meiner Schwermetallbelastung.

Wenn jemand einen netten, fähigen, nicht geldgeilen Zahnarzt/Internist/Heilpraktiker was auch immer kennt, bitte gebt mir die Adresse.
Bundesland Niedersachsen, PLZ Bereich 28-29, od. 30-31, 38

Danke.

Das Positive: ich habe endlich einen Ausbildungsplatz, aber mit Gesundheit wär das natürlich noch besser!

Sray

Darmflorachaos, Amalgam, Sitzenkönnen

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
-Was kann ich überhaupt noch essen?
Hallo Sray

dass Du keine Hilfe bei Schulmedizinern bekommst wundert mich keineswegs. Bei der Diagnose könnte Dir eventuell ein Beioresonanz-Therapeut helfen.

Mir hat jemand empfohlen, 3 Monate lang Miso-Suppe (Miso-Paste vom Ref.-Haus) zu essen. Ich bin seit 2 Wochen dabei, und habe im Moment wieder etwas Hoffnung, was die Darmgesundheit betrifft - zum xten Mal. Einen Versuch bei einem TCM-Arzt würde ich bei Deinen Symptomen auch noch in Erwägung ziehen.

Gruss
Kathy
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)

Darmflorachaos, Amalgam, Sitzenkönnen

Sray ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 25.10.09
Danke, Kathy.
TCM, Bioresonanz...ich stehe dem etwas kritisch gegenüber.
Wenns anderen weiterhilft, okay.
Miso-Suppe? Wie schmeckt die? Ernährst du dich nur noch davon?

Welche Probleme hast du mit dem Darm?

Darmflorachaos, Amalgam, Sitzenkönnen

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Sray

Eine PN ist unterwegs!

Kathy
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)


Optionen Suchen


Themenübersicht