Helft mir bitte...

26.01.10 16:13 #1
Neues Thema erstellen
Helft mir bitte...

knipme ist offline
Beiträge: 10
Seit: 29.01.10
Hallo Schneckelli,

habe deine Beiträge gelesen und kann echt mitfühlen. Hoffe Dir geht's schon besser.
Mir ging es vor zwei Jahren ähnlich. Ich habe auch FI und komme damit mal mehr und mal weniger zurecht. Wenn ich wirklich sehr streng darauf achte, keinen Fruchtzucker zu mir zu nehmen, geht es mir soweit ganz gut. Manchmal habe ich so Phasen, wo ich doch wieder an's naschen komme. Dann fällt es mir sehr schwer wieder damit aufzuhören. Erst wenn's ganz schlimm ist und mein Magen völlig überreizt ist, sagt es bei mir klick und ich verzichte wieder strikt auf Zucker. Ist echt nicht ganz so einfach. Also wenn Du zum Beispiel auch mal beschwerdefrei Schokolade essen magst, kann ich Dir die Seite Frusano empfehlen. Hier gibt's einiges an süßen Sachen, die fast ausschließlich Fruktosefrei sind, z.B. auch Schokolade, dann Bonbons, Marmelade, einen Kirschsirup, den man auch gut mit Naturjoghurt vermischen kann. Schmeckt echt ganz lecker. Alles ist mit Glukosesirup hergestellt und der Fruchtzucker ist entzogen. Klar schmeckt das nicht so süß wie normaler Zucker. Ich gebe Dir aber auch den Tipp, nicht zu viel Traubenzucker zu Dir zu nehmen, dass bringt Deinen Blutzuckerspiegel völlig durcheinander. Spreche aus Erfahrung. Auf dieser Internet-Seite fruktosefreier Lebensmittel, sind diese aber (laut Beschreibung) so hergestellt, dass der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt und auch langsam wieder sinkt. Du kannst es ja einfach mal ausprobieren.
Zu Deinem Gewicht, probier doch auch mal Nüsse als Knabberei. Gibt ja auch Studentenfutter (nur die Rosinen bitte weglassen). Nüsse enthalten ja auch viel Fett. Wenn Du magst, kann ich Dir auch mal ein paar süße Rezepte geben ;-)

LG

Helft mir bitte...

fauna ist offline
Beiträge: 1.546
Seit: 27.11.09
Hallo knipme
Auch von mir herzlichen Dank für den Tipp mit "Frusano". Ich werde es auch ausprobieren.
Na, das kenn ich auch gut, dass plötzlich wieder "Heisshunger" auf Süsses kommt. Bei konsequent eingehaltener Diät kann ich mir auch Früchte und dann und wann ein klitzekleines Stück Schokolade leisten. - Aber eben nur, wenn ich konsequent bin...
Glukose tut mir auch nicht gut. Ich bekomme ebenfalls Durchfall davon, auch von Nüssen. - Leider, v.a. Cashew-Kerne würden mir sehr gut schmecken.
Schönes Wochenende an alle fauna

Helft mir bitte...

Schneckelli ist offline
Themenstarter Beiträge: 98
Seit: 26.01.10
Hallo

das Problem ist jetzt...
ich habe wohl nicht nur Fructoseintolleranz sondern auch noch Histaminintolleranz... :(
Ich könnte so heulen.

Ich glaube da darf ich gar keine Nüsse mehr.
Schokolade is ganz Tabu sowie auch Erdbeeren und Spinat...
ach eigentlich alles was ich gerne esse.

Am Donnerstag war ich eingeladen.
Bekam dann natürlich auch irgendwann total Hunger nachdem ich schon auf den leckeren Kuchen verzichtet habe... ja dann gabs Nudelsalat mit Majpnaise und was soll ich sagen, es war soooooooooo lecker... ABER am gleichen Tag bekam ich Kopfschmerzen und ein kleines bisschen Bauchschmerzen. Danach den Tag hatte ich Durchfall und heute hab ichs immernoch gemerkt... heute Morgen. Na super! :(

Mir fällt es immernoch total schwer auf Süßes zu verzichten vorallem wenn die Kleinen was süßes haben woll und ich denen das dann auch noch auspacke und die ganz genüsslich dran rumkauen und lutschen. Manchmal gehe ich einfach zu der Schale und nehme mir was,... um es dann wieder wegzulegen ... ich hab einfach nicht dran gedacht... das ist so schrecklich... :(

@knipme - Aujaaa bitte immer her mit den Rezepten... im Moment kann ich alles gebrauchen...

Frusano kenne ich schon aber da ist es ja zum einen richtig teuer und zum zweiten habe ich immer Angst das mir die Sachen dann nicht schmecken. zB die Schokolade... das ich dann halt so viel Geld ausgebe... aber im Grunde gar nicht darf.
Ich weiss auch gar nicht ob ich diese Art von Schoki jetzt noch essen darf... ach ich find das so blöd. Reissirup war bei uns auch alle... *seufz*

Nächste Woche hat mein Schatz Geb... da gibts meistens so nen Bananen Sahne Schoko Kuchen... (den mag mein Schatz am aller aller liebsten) uuuuund der is soooooooooo lecker... ich will den so gerne auch essen.... meine Ernährungsberaterin meinte ich soll mir dieses Daomin oder wie das heisst kaufen, Das gibt es ja auch für Fruchtzucker... dann kann ich davon auch mal ein Stück essen. Histamin is ja richtig ätzend. Nix aufgewärmtes, nur noch verpacktes... nach 2 Tagen, wo ein Produkt offen war ist es für mich nicht mehr gut... Eier nur wenn sie nicht nach oben kommen in nem Glas Wasser usw... ich krieg echt zu viel! :( Ich glaub da irgendwie nicht mehr so dran das ich ALLES hab. Fruchtzucker okay.. danach ging es mir ja schon viel besser insgesamt... mein kleiner aufgeblähte Bauch ging weg usw... aber jetzt auch noch Histamin?

Lg

Helft mir bitte...

fauna ist offline
Beiträge: 1.546
Seit: 27.11.09
Wenn es dich tröstet: Ich hab auch Histamin- UND Fructoseunverträglichkeiten! - Ich weiss wovon du sprichst! - Im Moment bin ich gerade daran, EFT das "innere Programm" zu lösen, das es mir so schwer macht, die Diät für die nötige Zeit konsequent einzuhalten. Die Erfahrung, dass ich nachher ein paar Dinge naschen kann, ohne Beschwerden zu bekommen, wenn der Darm und der Stoffwechsel wieder o.k. sind, habe ich gemacht. Auch wie gut es sich anfühlt!

Übrigens, wenn ich grosse Schwierigkeiten habe, hilft mir auch mal die Vorstellung von anderen Krankheiten, die wesentlich gefährlicher sind - und die NICHT mit einer Diät zu stabilisieren sind. - Einfach mir ins Bewusstsein rufen, dass es mir tatsächlich aus Distanz gesehen eigentlich GUT geht.

Da bleib ich dran, bis ich mich ernähre, so dass ich mich wohl fühle. Ich wünsch dir, dass du für dich einen guten, sanften Weg findest. LG, fauna

Geändert von fauna (06.02.10 um 18:51 Uhr)

Helft mir bitte...

Schneckelli ist offline
Themenstarter Beiträge: 98
Seit: 26.01.10
@fauna - Ja und wie machst du das? Erzähl mal ein bisschen über Histamin?
Darf man zb Nüsse... darf man Kakao ohne Zucker... reinen Kakao?

Habe mir jetzt bei einem Reformhaus aus dem Internet ne ganze Menge Präparate bestellt.. da steht immer glutenfrei... das brauche ich ja eigentlch gar nicht aber es passt mit Histamin und Fructose ein wenig zusammen... da gibts Maisbällchen, Reissirup, Ahornsirup, Hafermilch und Kokosmilch, Reismilch, auch Plätzchen mit Kokos usw...

fauna.. erzähl doch mal bitte was du so den ganzen Tag zu dir nimmst, was isst du? Was trinkst du?

Lg

Helft mir bitte...

fauna ist offline
Beiträge: 1.546
Seit: 27.11.09
Hallo Schneckelli
Also, was ich esse? und trinke?
Also erstens, zur Zeit habe ich, wie schon beschrieben MEHR Schwierigkeiten, mich völlig ohne Zucker zu ernähren. - Das ist eher emotional bedingt. Das krieg ich wieder hin! Am schlimmsten sind Eis und Schokolademousse. Da krieg ich innerhalb von 30 min Bauchkrämpfe. - Also hab ich auch schon keine Lust mehr drauf.

Dann zweitens, was ich sicher weglassen MUSS: ALLE Fertigprodukte, alles, was Zucker drin hat, Nüsse, Dauerfleisch

Dann drittens MAG ich einiges nicht, das für andere ein Problem sein kann: Ausser Joghurt und beim Kochen verwendete Milch mag ich keine Milchprodukte, vor allem auch keinen Kakao. Das hilft bei der Histaminintoleranz schon sehr gut. - Ich mag zum Beispiel auch keine Mayonnaise oder fetten Sossen. Das ist "von Natur aus" hilfreich.

Überhaupt habe ich eine körperliche Abneigung gegen all das, was mir grosse Beschwerden macht entwickelt, ausser gewisse Süssigkeiten (*seufz!*) Mein Gefühl sagt mir sehr genau, was ich essen kann, was nicht. Schliesslich sind "nichtbekömmliche" Nahrungsmittel regelmässig ein Auslöser für GROSSE Übelkeit. Das prägt das Körpergefühl mit der Zeit.

Ich kaufe mir nur wenig Reformprodukte, nur Reissirup und ein Vollkorndinkelbrot ohne Hefe. Reissirup gebe ich in Naturjoghurt. Da nehm ich ab und zu den aus der Migros. Der schmeckt mir. (Ich lebe in der CH.) Das Dinkelbrot ist bio und auch aus der Migros. Das kauf ich mir auch ab und zu dort.

Aufs Brot lege ich Gemüse (Gurke, Kohlrabi, manchmal eine Scheibe Wurst oder Trockenflesch, manchmal auch ein gekochtes Ei. Das Trockenfleisch muss "spezial" sein. Das gibt es bei uns im "Claro" (Weltladen). Gerne ess ich Avocado auf dem Brot, nicht zu viel!

Ich mag Reis und Kartoffeln. Vor allem Kartoffeln und Gemüse ess ich gerne, auch Huhn, ab und zu frischen Fisch. Hirseflocken ess ich auch mit wenig Milch und Ei zu Bratlingen gemacht mit verschiedenen Sossen (Curry, Paprika etc.)

Ab und zu leiste ich mir einen Apfel, weil das meine Lieblingsfrüchte sind, mein absoluter "Fruchtrenner".

Wenn ich mich zwei Wochen (wirklich NUR ZWEI Wochen) so ernährt habe, kann ich auch ab und zu ein kleines Stück Schokolade essen oder einen kleinenFruchtjoghurt. Vielleicht mal ein Stück frische Ananas, auch Banane, ein paar Cashewkerne hie und da oder ein Glas sehr leichten Rotwein. - Das GENIESSE ich dann. Da mach ich echt ein Freudenritual drauss . Da hab ich gelernt, mich ganz "selbstverständlich und zufrieden" darüber zu freuen. Motto "kleiner Genuss".

Trinken tu ich ganz viel Mineralwasser, auch ungesüssten Kräutertee. Das tut mir echt gut, drei Tassen Kaffee im Tag. Die sind eigentlich zuviel... Beim Trinken hab ich mich richtig umgewöhnt. Süssgetränke schmecken mir schon gar nicht mehr.

Wenn ich mich schlecht fühle wegen dem Essen - oder wenn ich wie in letzter Zeit Fressattacken auf Süsses habe, die mir wirklich NICHT gut tun, behandle ich mich mit EFT. "Auch wenn ich jetzt riesige Fressgelüste auf Süsses habe, liebe und akzeptiere ich mich genauso wie ich bin..." etc. Oder: "Auch wenn ich jetzt meine Diät nicht ganz einhalten kann, weiss ich, dass ich in Ordnung bin..." - Je nachdem, wie es genau für mich ist.

Meinem EGO tut das Gefühl gut, mit der Diät zurecht zu kommen. Da fühl ich mich "menschlich kompetent und reif". - Irgendwie ein "sekundärer Gewinn". Es ist so etwas wie "Zufriedenheit", dass ich ich das hinkriege, eine Art Selbstbestätigung.

Hmm, herzlichen Dank Schneckelli! Ich weiss ja nicht, ob dir das hilft, was ich da alles aufgeschrieben hab. ABER MIR hast DU auf jeden Fall geholfen, denn das Aufschreiben hat mir sehr gut getan.

Alles Gute und viele Grüsse, fauna

Geändert von fauna (07.02.10 um 11:34 Uhr)

Helft mir bitte...

knipme ist offline
Beiträge: 10
Seit: 29.01.10
Hallo fauna, hallo schneckelli,

das ist ja echt hart, das mit der histaminintoleranz. Da kenn ich mich auch nicht so gut mit aus. Dürft ihr denn dann Mehl, aufgekochte Milch,...? Denn hier ist ein Rezept auch aus nem Forum, was ich etwas umgewandelt habe.

Milchcreme:

600ml Milch
4 Eier
1 EL Mehl (evtl. kann man auch Speisestärke nehmen, weiß aber auch nicht ob ich das vertrage)
75g Traubenzucker
10-15 Tropfen Stevia (ich benutz das von elcompra, das hat nicht so nen bitteren Nachgeschmack)
1 Vanilleschote / Zitronenschale
1 Prise Salz

Das mit der Mischung aus Zucker und Stevia kann jeder für sich variieren.

Die Eigelb mit dem Zucker und dem Mehl verschlagen und eine Prise Salz.
Heiße Milch und die Zitronenschale oder Vanilleschote hinzufügen und alles gut miteinander verquirlen.
Bei starker Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, bis die Creme etwas dicklich wird.
Wenn die Creme fertig ist die Zitronenschale oder Vanilleschote herausnehmen und das Ganze in den Kühlschrank packen. Schmeckt aber auch warm sehr lecker :-)

Mir fällt gerade auf, dass ich bei meiner Milchcreme das Salz ganz vergessen habe, naja :-) schmeckte auch so. Ach ja und ich hab bei der Vanilleschote noch Zimt hinzugefügt.


So ich hoffe, ihr könnt das auch vertragen und mal ausprobieren. Ist halt auch mit Traubenzucker. Dürft ihr das denn? Zu Weihnachten hab ich auch noch wirklich sehr leckere Nussecken und Vanillekipferl gemacht.
Die Rezepte müsste ich wenn noch abtippen. Mit Nüssen ist das natürlich schwierig, wenn ihr diese nicht dürft. Was ist denn mit Mandeln? Oder Macadamianüssen? In den Vanillekipferl sind auch gemahlene Mandeln drin.
Mensch das ist echt schwer. Das tut mir voll leid.

Was ich sonst noch so esse und trinke, ist so ähnlich wie bei fauna und habe das Glück, dass ich auch sehr gerne natürliche Produkte wie Joghurt, Vollkornprodukte oder ungesüßte Getränke wie Kräutertees und Wasser mag. So ein oder zwei Tassen Kaffee trink ich auch zwischendurch mal.

Wenn ich so wie fauna etwas länger auf Zucker verzichte, vertrage ich meist auch ein Stück Schokolade oder ein-zwei Kekse. Genieße das dann auch total. Einmal habe ich 7-8 Wochen auf alles verzichtet und konnte ohne Probleme ein Stück Apfelkuchen essen.
Hab es allerdings danach wieder übertrieben und hab aus vollem Eifer Schokolade und Bonbons gefuttert. Naja was danach fogte könnt ihr euch sicher denken...

Von dieser Methode EFT hab ich vorher auch noch nicht gehört.
Ich selber denke, wenn es mir ganz schlecht geht, immer daran "Komm das kriegst Du wieder hin" und "es gibt Menschen, die haben viel schlimmere Sachen".
Denn damals als ich von meiner FI erfuhr und ich mich selber sehr bemitleidet habe, erkrankte jemand im nahen Bekanntenkreis an Krebs. Das sind dann so Dinge, die ich mir immer wieder in's Gedächtnis rufe.

Viele Grüße und alles Gute

Helft mir bitte...

fauna ist offline
Beiträge: 1.546
Seit: 27.11.09
Hey Knipme
Du schreibst:
Denn damals als ich von meiner FI erfuhr und ich mich selber sehr bemitleidet habe, erkrankte jemand im nahen Bekanntenkreis an Krebs. Das sind dann so Dinge, die ich mir immer wieder in's Gedächtnis rufe.
Genau so mach ich's auch! - Schliesslich hab ich was, womit man einigermassen umgehen kann...

@Schneckeli: Was ich noch vergessen habe: Ich benütze regelmässig auch "Lactobact", damit ich meine Darmflora intakt halte. Wenn's schlimm ist nehm ich mal "Iberogast"-Tropfen. (Wenn ich zuviel Zucker oder Histamin gegessen habe.)

LG, fauna

Helft mir bitte...

Schneckelli ist offline
Themenstarter Beiträge: 98
Seit: 26.01.10
Hallo fauna

Es freut mich das es dir beim aufschreiben etwas besser ging...
mir hats auch ein bisschen weiter geholfen...

ich esse im moment Vollkornbrot. Meine Ernährungsberaterin meinte, dass ich ruhig die hefe im brot essen könnte, dass wäre nicht viel Hefe auf ein ganzes Brot verteilt, deswegen ist der Anteil so gering, dass er nix ausmachen würde.

Bin den ganzen Tag nur am rumsätseln was ich denn als nächstes Essen könnte...weil mein Hunger mich nicht in Ruhe lässt.
Habe huete nicht wirklich viel gegessen... und wir sind auch oft unterwegs wegen den Kindenr, dass ist echt immer blöd. Habe dann auch meinen traubenzucker und die -l Milch heute vergessen... na super! Dann blieb nur noch Wasser und Tee mit Süßstoff.
Ich mag ja so Sachen wie Cola und so total gerne.. ich hab vorher zwar auch schon Tee usw getrunken aber nie so wie jetzt gar nix mehr. Ich nebeide meinen Freund... wenn er an seiner Cola rumnuckelt... *seufz* Da könnte ich fast anfangen zu heulen, wenn ich das rieche.

Und im Sommer wird es richtig schwer... wenn ich Erdbeeren kaufe und die dann nicht essen darf *schnief* *heil* *schluchz* Sonst habe ich immer Erdbeeren ohne Ende gegessen. Und danach ging es mir nie schlecht... Erdbeerkuchen, sekbstgemachter Erdbeerquark mit Zucker usw... soooooooooo lecker... wenn ich das nicht mehr darf... dann weiss ich auch nicht mehr weiter *seufz*#

Klar gibt es auch schlimmere Krankheiten, aber ich finde man ist schon sehr eingegrenzt in seiner Lebensweise. fauna was ist denn mit Daosin oder fructosin oder wie das Präparat heisst... ich meine, diese Tabletten die man nehmen kann. chon ausprobiert? 1 Tablette kostet ja ca 1 Euro. Wir bräuchten dann ja beide... wann setzt man denn welch Tablette ein LOL? Ich probiere demnächst so einen Ersatz für Schokolade, welches man für Salate aber auch aufs Brot streichen kann. Bin gespannt wie das schmeckt...

ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf mein Paket vom Reformhaus!
Habe dann ein paar Sachen wie Reis gepufft und so weiter...

den Kuchen mit der Banane und Schokolade.. den kann ich wohl vergessen oder? ^^ :( is ja so ne Fertigbackmischung. Kann ich dann ja nur meinem Schatz und seinen Gästen hinstellen... und was esse ich dann? :(

Wenn ihr Schokolade esst... äußert sich das bei Euch sofort? Was passiert dann? Und wie lange braucht es um wieder weg zu gehen? Müsst ihr danach wieder Pause machen mit allem was Histamin enthällt? Wieviel histamin am Tag darf man denn ca. zu sich nehmen ohne den Darm zu belasten? Ich glaube ich kriege das nie in den Griff. Ich bin einfach nicht... wie nennt man das... konsequent genug dafür. War ich noch nie...
und wenn ich bedenke das ich mir letztens nen Raffeello gegönnt habe, weil ich so Heißhunger drauf gehabt habe - danach hatte ich nichts. ^^ Die haben auch geschrieben das wenn der Darm rumspinnt... es dazu kommen kann das kein Histamin mehr vertragen wird... aber wenn der Darm sihch regeneriert hat, eben durch die Phase des ausharrens ohne Histamin dann würde das weitaus besser gehen und man könnte auch wieder Histaminhaltige Produkte essen. Keine Ahnung... ^^
Ich hab irgendwie Angst vor der Zukunft...

ich hab momentan so dolle Halsschmerzen
und weiss nichtmal welches Bonbon ich dagegen nehmen kann...
:( Bin total krank *seufz*
Das fehlt mir jetzt auch noch...

ich habe auch Menschen in meinem Umfeld an Krebs sterben sehen.. leider
und ich finde das wirklich sehr schlimm. Die haben sich gequält bis zur letzten Sekunde, sind gestorben. Menschen die mir sehr am Herzen lagen... aber trotzdem fühle ich mich irgendwie so krank und habe Angst das ich das nicht hinbekomme. :(((( Ich habe Angst das ich versage, wie schon so oft. Blöd ich weiss. :(

@knipme - Ich hab keine Ahnung ob ich das alles zu mir nehmen kann. Erstmal muss ich jetzt ja schauen ob ich überhaupt normale Milch wieder mit reinnehmen darf... ich hoffe schon. ^^ Aber dein Rezept hört sich sehr lecker an und wenn du Zeit hast könntest du mir die anderen ja auch zukommen lassen. Traubenzucker dürfen wir ja... ) Stevia ist jetzt auch da, aber irgendwie is das voll eklig (voll Bitter im Nachgeschmack)... haben das in 3 verschiedenen Variationen... flüssig, Blätter und Pulver... ^^

Ich weiss auch nicht... ich bin voll down!

Helft mir bitte...

Schneckelli ist offline
Themenstarter Beiträge: 98
Seit: 26.01.10
Noch eine Frage... wie machst du/ihr Soßen?
Was macht ihr da rein? Wie macht ihr sie dick?
Wie schmecken Sie unterschiedlich...

bei mir gibts momentan immer dasselbe und mittlerweile kann ich es nicht mehr sehen... ^^ Oder es gibt gar keine So0e dazu, aber dann schmeckt es wieder so trcoken!

Wie sieht euer Salat aus und wie euer Dressing?

Wäre echt toll wenn ihr drauf antwortet!

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Fructose-Intoleranz
Stevia
 
Fructoseintoleranz - Humbug?
 
Was esst Ihr ? :)


Optionen Suchen


Themenübersicht