Therapeutisches Reiten hilft bei so mancherlei Beschwerden

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.236
...
Verstopfung, Reizdarm und viele andere Beschwerden des Verdauungstraktes können effektiv mit Hippotherapie (therapeutisches Reiten) gebessert oder geheilt werden. Bereits 2-3-maliges therapeutisch angeleitetes Reiten für jeweils 30 Minuten pro Woche führt nach 5 Wochen zu einer signifikanten Verbesserung einer schweren Verstopfung, zeigte eine wissenschaftliche Untersuchung aus Georgien [1].

Auch andere Beschwerden, so berichteten die georgischen Forscher, besserten sich deutlich durch die Therapie: Übermäßiger Appetit, häufige Blähungen, quälende Reizdarmbeschwerden und unangenehmes Sodbrennen. Bei über 60% der Patienten führte die Hippotherapie zu einem völligen Verschwinden der Verstopfung, zu normalem Stuhlgang und weicherem Stuhl. Die übrigen Patienten berichteten über eine deutliche Linderung ihrer Verstopfungsbeschwerden. Blähungen verschwanden zu rund 90%, Reizdarmbeschwerden zu 100%. Nebenwirkungen hatte die Therapie in keinem Fall.

Obwohl es in Deutschland ausgebildete Hippotherapeuten (Deutsches Kuratorium für Therapeutisches Reiten) gibt, und die - völlig medikamentenfreie - Behandlung bei zahlreichen Erkrankungen hoch wirksam ist, werden die Behandlungskosten nicht von den Krankenkassen nicht bezahlt.
...
https://outlook.live.com/mail/inbox.../AAACAQwAAACK6RTLPJV+QY/PYyVzNWM/AAKpvtnCAAAA

Auch wenn die Krankenkassen hier nicht bezahlen, kann man ja vielleicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und sich einen Reitstall suchen, wo man das ausprobieren kann?

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Oben