Selen

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Die Diskussion, ob Amalgamis nun Selen zusätzlich nehmen sollen oder nicht, hält an.
Das Toxcenter sagt, daß Selen sich mit dem Quecksilber im Körper verbindet und dann nicht mehr ausgeschieden werden kann.

Andere wiederum sagen, daß man unbedingt Selen nehmen muß, wenn man quecksilberbelastet ist, eben weil Selen Quecksilber bindet.
Kommt Quecksilber in die Schilddrüse, so besetzt es dort die Selen-Rezeptoren und erzeugt damit einen Selenmangel in der SD.

Hier eine lange Seite pro Seleneinnahme. (Über Mukoviszidose wird auch etwas gesagt:
[FONT=Times New Roman,Times,Times NewRoman]Bei Mukoviszidose (vermehrte Schleimbildung in den Atmungsorganen), Phenylketonurie und Ahornsirupkrankheit (Störungen im Aminosäurenstoffwechsel) u.a. angeborenen Krankheiten kann Selen helfen. Erhöhte Zufuhr von Selen und Anti-Oxidantien ist nötig bei:​
www.geovis.de/Autor/Selen/InfoSELEN/infoselen.html

Wenn Selen, in welcher Form denn am besten? Organische Selenhefe? Oder was?

Gruss,
Uta[/FONT]
 
Beitritt
06.01.04
Beiträge
174
hallo uta

mein doc sagt, er strebe einen hohe selengehalt an.

gruss vreni
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Selenreiche Nahrungsmittel


Nahrungsmittel Menge mcg
Hering, Thunfisch
100g
130-140

Sardinen
100g
80-100

Leber (Kalb)
100g
50-70

Sojabohnen
100g
50-70

Weizenvollkornbrot
100g
30-60

Rindfleisch, Schweinefleisch
100g
30-35




Ein Mehrbedarf an Selen ist bei geschwächtem Immunsystem, erhöhten Belastungen durch Schwermetalle (Rauchen), Krebskrankheiten, rheumatischen Krankheiten, Herzkrankheiten (auch Herzinfarkt), Diabetes mellitus, im Alter und in der Schwangerschaft und Stillzeit vorhanden.
http://www.orthomedis.ch/selen.htm

Nüsse enthalten auch Selen. Auch Sesam, Sonnenblumenkerne usw.
Gruss,
Uta
 

Ringelblume

Hallo Uta,

ich habe eine Vermutung. Die von Dir aufgelisteten Nahrungsmittel sind deshalb verstärkt Selen-haltig, weil sie ziemlich in dieser Reihenfolge auch Hg-belastet sind. Selen und Hg haben eine Affinität zueinander.

Grüsse von Ringelblume
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Hi Ringelblume,
ja, bei den Fischen habe ich mir auch sowas gedacht. Und da kommt dann ja noch bei manchen die HI dazu :mad: .

Aber wie sieht das bei den Nüssen und Samen aus? Die müßten doch , wenn man sie verträgt, gehen? Oder sind die auch besonders mit Hg belastet?

Gruss,
Uta
 

Ringelblume

Hallo Uta,

wie das mit Nüssen und Samen aussieht weiss ich nicht. Von Saatgut weiss ich, dass es gerne mit Hg-haltiger Beize behandelt wird. In den Randschichten von Getreidekorn sammeln sich die Schwermetalle. Ich könnte mir so etwas bei Nüssen und Samen auch vorstellen.

Grüsse von Ringelblume
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Also geschälte Nüsse bzw. Samen essen? :confused:

Ich seh' schon: ich bleibe bei meinem Sesam-Salz; da ist das Sesam auf jeden Fall geschält, und es schmeckt auch noch gut dazu.

Uta
 
Beitritt
01.03.06
Beiträge
394
Es gibt auch Firmen die getrocknete Nüsse und Samen anbieten ,die nicht behandelt wurden.
M.
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
z.B. die Biomarke von DM Alnatura bietet diese relativ kostengünstig na.
 
Oben