Leicht taube Stelle am großen Zeh. Durch Schuhe?

Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.424
OT
ja, wenn es notwendig ist, laß ich auch div. untersuchungen machen.

Aber sunny sunlight, das nehme ich dir jetzt überhaupt nicht ab. Du bist doch diejenige, die nur ihre Rezepte beim Hausarzt abholt und nur am Tresen, wegen deinen vielen Unverträglichkeiten und alles seit fast immer, außer vor zwei Jahren, alleine heilst, mit gesunder Bio Ernährung und homop. Mitteln und kein gutes Haar an den Ärzten lässt.

Siehe fast ALLE deiner Beiträge .🥴

Alles Gute!🍀
Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.840
Hallo Earl Grey,

Bei Diabetikern werden ja regelmäßig auch die Füsse untersucht und zwar so:

Neuropathie: Untersuchungen beim Arzt

Folgende Untersuchungen kann der Arzt im Rahmen der Diagnosestellung durchführen:

Ärztliche Untersuchung: Um abzuklären, ob eine Neuropathie vorliegt, wird der Arzt zuerst Ihre Blutzuckereinstellung prüfen, Ihnen Fragen zu Ihren Beschwerden stellen und sich den Zustand Ihrer Füße anschauen. Im Anschluss daran führt er eine einfache neurologische Untersuchung in mehreren Schritten durch.

... Berührempfinden - Temperaturempfinden - Vibrationsempfinden - Muskleieneflexe - Beindurchblutung -
Reizleitgeschwindigkeit. - Ultraschall und/oer Magnetresonanz Angiografie. - B1-Mangel (?) ...

Sind Deine Füsse denn schon auf Platt-Senk-Spreiz-Füsse hin untersucht worden. Auch diese Verformungen können zu Beschwerden führen, die sich bis nach oben hin ziehen.
Gleiches gllt für Knieprobleme, durch die sich die Statik auch der Füsse verändern kann...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Ich habe halt keine guten Erfahrungen beim Neurologen. Es fühlte sich an, wie auf einem elektrischen Stuhl. So eine Messung lasse ich nur noch im Notfall machen.

Wenn ich gewollt hätte, hätte er mir die Arme aufschlitzen lassen, damit der Nerv operativ verlegt werden kann. Die Symptome an den Armen sind aber nun anderweitig besser geworden.

das hängt eben von der ursache ab..................
Bitte erläutere mir das mal. Was könnte denn die neurologische Ursache sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
dazu hat oregano ja schon einiges geschrieben und verlinkt.
aber man kann jetzt eh nicht alles aufzählen, da es ohne eine eingehende untersuchung unmöglich ist, es auch nur etwas einzugrenzen. das würde etliche seiten füllen und dir absolut nichts nützen. da könntest du auch div. neurol. und orthop. fachbücher lesen. da steht auch alles drin und nützt einem nichts ohne eingehende untersuchung.
keine guten Erfahrungen beim Neurologen.

gsd gibt es doch auch noch andere. :)

gute besserung.:)


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Hallo Wildaster,
ich finde interessant, dass du auch von kribbelnden Füßen geplagt bist.
Wie waren deine Erfahrungen mit dem Kribbeln letztens, als du deine Fastenkur gemacht hast?

LG Earl Grey
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.424
Hallo Earl Grey,
da traten diese massiven Beschwerden nur nach aktiven langem Wandern so stark auf und beim Fasten, da war ich nicht mit dem Wanderverein unterwegs, habe auch ich nicht darauf geachtet, denn man gewöhnt sich irgendwie daran, wenn es nicht so stark ist wie in letzter Zeit.
Mich zermürbt das ständige Kribbeln, Brennen und die Schmerzen gerade sehr und bin nicht mehr so viel unterwegs . Vielleicht ein Fehler? Wie ich es erträglicher mache, das schrieb ich ja schon.
Ich habe ja auch Krämpfe in Füßen und Beinen, mal stark, mal nach ein paar Tagen erst und meine Fastenkur darf nicht länger als drei Tage dauern, sonst habe ich sie auch tagsüber.
Leider bin ich zur Zeit nicht mental fit für eine Fastenkur, sonst würde ich es ausprobieren. Ich melde mich dann.

Gute Besserung und liebe Grüße 🍀
Wildaster
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.840
Solche Krämpfe in Füssen und Beinen kenne ich auch :(. Vor ein paar Tagen habe ich mir ein paar Sandalen gekauft, die ich dann gleich fast den ganzen Tag getragen habe. In der Nacht: immer wieder Krämpfe in den Beinen und Füssen. Als Ursache sehe ich die ungewohnen Sohlen dieser Sandalen an oder auch die relativ harten Sohlen.
Heute habe ich die neuen Sandalen nicht getragen. Mal schauen, wie die Nacht wird.

Was mir auch noch als mögliche Ursache eingefallen ist: Lymphstaus.
Da kann Bewegung helfen, evtl. auch Schüssler-Salze (z.B. Nr. 4 und 12) oder Lymphstau - Schüssler Salz Mischung 300g von der Central-Apotheke.
Was vielleicht auch helfen kann: Stützstrümpfe oder Kompressionsstrümpfe.

Grüsse,
Oregano

 
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Hallo Oregano,
also Diabetes habe ich ja nicht laut den Befunden vom Hausarzt, denn beim Checkup habe ich das Symptom ja schon genannt. Deswegen wurde wohl der hba1c-Wert untersucht. Der Wert liegt bei 5. Ist das ok oder schon nah dran an Prädiabetes?

Ich weiß, dass Low Carb Ernährung (+ glutenarm + milcharm) mir gut tut, aber ich halte das momentan nicht streng durch - sollte ich evtl mal wieder. Gefällt mir allerdings nicht, denn das Leben ist so viel leichter mit hier und da einen Nachtisch oder ein Brötchen.

B-Vitamine habe ich die letzte Zeit als Komplex eingenommen, somit dürfte eigentlich kein b1-Mangel vorhanden sein. Vielleicht eher zu viele b-Vitamine?
LG - Earl Grey
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.208
Earl
Welche Maßnahmen ständen denn zur Auswahl?

Würdest du selbst an dir momentan eine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung bei Kribbeln in den Füßen veranlassen?
Hallo Earl Grey,

ich habe selbst diese Untersuchung damals beim CFS überlegt, da gab es aber schon den einen oder anderen User, dem es nicht gut ging nach der Untersuchung, das hat mich davon abgehalten.

Kann aber auch mit den Gefäßen zusammenhängen und einen Versuch wert wäre der Hämolaser, der hilft bei Durchblutungsproblemen.

LG Eva
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.840
Hallo Earl Grey,

der Normalwert des HBA1C: 4,4 - 6,5 %. Dein Wert ist also ganz normal.


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Interessante Idee Eva! So auf die Schnelle habe ich aber nicht gefunden, wo ich das hier in der Gegend machen lassen könnte.

Ich habe aber gegoogelt, dass dabei ca 30 min ein Infusionsschlauch in die Vene am Arm gesetzt wird. Die Vorstellung angepiekst zu werden, finde ich ganz schrecklich. Ich wäre ziemlich gestresst bei der Behandlung. Auch so eine Sache, die ich wohl nur im Notfall machen würde.

Viele Grüße!
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Normalwert des HBA1C: 4,4 - 6,5 %. Dein Wert ist also ganz normal.
Lieben Dank! In einem anderen Forum hatte ich gelesen und war anschließend ganz verwirrt. Also schließe ich mal Prädiabetes bei mir aus.

Ich denke, man kann auch ohne Diabetes Durchblutungsstörungen bekommen. Ich bin halt auch groß und habe eher wenig Energie, da scheint das Blut wohl nicht immer in alle Ritzen zu kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Krämpfe in Füssen
Habe ich auch schon mal gehabt.
Immer folgende Kombination:
Eher kühle Füße, Nerv auf dem Fußspann wurde vom Schuhwerk ungünstig getriggert oder auch bei einer Übung, wo man den Fußspann dehnt. Bei der Übung kann ich den Krampf verhindern, wenn ich schnell eine andere Position einnehme.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.208
Ich habe aber gegoogelt, dass dabei ca 30 min ein Infusionsschlauch in die Vene am Arm gesetzt wird. Die Vorstellung angepiekst zu werden, finde ich ganz schrecklich. Ich wäre ziemlich gestresst bei der Behandlung. Auch so eine Sache, die ich wohl nur im Notfall machen würde.
Liebe Earl Grey, nein gar nicht, es wird das Blut gelasert, nicht mehr, Du bekommst lediglich eine Nadel in die Vene, gleich wie bei einer Blutabnahme, hier ist ein Foto:https://www.waldviertlerlasertherapie.at/leistungen/haemo-lasertherapie/ Ich mache es regelmäßig und finde es super.

LG Eva
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Ja Eva, ich behalte es als durchblutungsfördernde Maßnahme im Hinterkopf. Vielleicht bist du in Österreich besser ausgestattet mit Naturheilkundlern.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
da scheint das Blut wohl nicht immer in alle Ritzen zu kommen?

solang du dich etwas bewegst, kommt das blut auch überall hin.
ob die durchblutung in den beinen evtl. nicht optimal ist, kann ein phlebologe ganz einfach und ohne zu pieksen feststellen.

Nerv auf dem Fußspann wurde vom Schuhwerk ungünstig getriggert

bei ungünstigen schuhen ("damenschuhe" oft) kann alles mögliche passieren. ich hatte früher trotz eigentlich bequemer schuhe zunehmend beschwerden.
als ich dann vor einigen jahren die mbt (da muß man sich erst langsam dran gewöhnen. dauert bei manchen einige wochen, bei mir ging es nach ein paar stunden schon, weil ich zufällig die richtigen erwischt hab) gekauft hab, war es schnell vorbei.
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Es kann natürlich sein, wenn man sich auf den schaukelnden, hochsohligen mbt-Schuhen fortbewegt, dass der Fuß dann mehr gefordert ist und somit stärker durchblutet wird.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
ja, zum einen das, zum anderen gibt es weniger druck auf empfindliche stellen am fuß und auch die blutgefäße werden weniger zusammengequetscht, zumal die "damenschuhe" meist vorne auch zu eng sind. kann man sehr einfach sehen, wenn man den fuß mal neben den schuh stellt.

ich konnte kurz vor dem kauf der mbt kaum noch laufen, weil ich wegen eines morton-neuroms und eines fersensporns heftige schmerzen hatte, obwohl ich da schon viele jahre immer nur sehr bequeme und rel. breite schuhe mit dicken gummisohlen getragen hatte.
seit ich die mbt habe, ist das alles weg und ich konnte vor dem crash 5 und mehr stunden ohne pause und ohne fußprobleme rumlaufen und jetzt auch schon wieder einige stunden mit kurzen pausen. die aber nicht wegen der füße, sondern wegen der erschöpfung.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
Die Liste von Tipps finde ich sehr gut. Wer noch was weiß, darf es gern aufschreiben.

Ich habe mir vorgenommen, mehr Zehengymnastik zu machen. Vielleicht sind auch hier irgendwelche Faszien verklebt oder irgendwas ist verkalkt.
Dann will ich mir noch die Pferdesalbe aus der Drogerie holen.
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.284
... Ich werde ebenfalls mit dem Igelball die Zehen bearbeiten, denn sobald.die Füße besser durchblutet sind, fühlen sie sich besser an.

Über Schuhe denke ich auch immer noch nach. Die beste Sohlenform für meine Füße haben die ultrabilligen Gummiclogs. Da kommt der große Zeh nicht so stark an das Material. Genau die Stelle außen ist ja betroffen, das kann doch kein Zufall sein...
 
Oben