Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik... Schwindel, Luftnot, vieles mehr

Themenstarter
Beitritt
25.08.10
Beiträge
24
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Danke Gerd und hallo Kullerkugel,

mit den Stresshormonschüben meine ich folgendes:

Es fängt mit Stichen in der Herz- und Magengegend an. Dann kommen kleine Adrenalinstöße im Magen dazu. (Dieses typische "kleine" Erschrecken)
Es ist, als ob der Magen mit Blut volläuft und es sich nach oben zum Herzen staut.
Besser kann ich es nicht beschreiben. Gleichzeitig eben üble Schwindelatacken.

lg impact
 
wundermittel
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Hallo ,

ich versuche es mir vorzustellen ...

Dann kommen kleine Adrenalinstöße im Magen dazu. (Dieses typische "kleine" Erschrecken)
Es ist, als ob der Magen mit Blut volläuft und es sich nach oben zum Herzen staut.

Jedenfalls hast Du Phantasie... das kleine Erschrecken ... ich denke ich weiss was Du meinst. Aber könnte ich dafür auch sagen : wie kleine Stiche , ein Ziepen irgendwo drin ..?
Weil , ich weiss nicht , ob Hormonausstoss überhaubt "körperlich" zu merken ist . Oder eher über nervliche Reaktionen läuft ????

Hast Du auch Sodbrennen ???
Der Magen läuft sicher nicht mit Blut , aber vielleicht mit zuviel Magensäure voll ??

LG K:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.615
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

. . . impact or no impact . . . psycho oder doch psycho . . . endo oder krino . . . das sind alles Fragen . . .

Wie geht's Dir Impact?

Gerd
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.08.10
Beiträge
24
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Hi Gerd,

ja...bin mit meiner Endokrinologin wohl auf ein recht fähiges Exemplar der Gattung Quacksalber gestoßen.

Sie ist der festen Überzeugung, dass mein autonomes Nervensystem nen Schlag weghat. Um das zu testen darf ich mich jetzt 3x am Tag mit Diazepamtropfen wegschiessen. Eine Woche lang.

Muss ehrlich sagen, dass es mir bis auf 2x kurzes Herzrasen deutlich besser geht.
Wenn das bis nächste Woche so bleibt, so ihre Aussage, werden wir anderweitig weitermachen. Sie ist der festen Überzeugung mich wieder lebensfähig zu machen.

Zum Psychodoc geh ich jetzt auch mal regelmäßig, hab da wohl einiges aufzuarbeiten....schaden kanns nicht.

lg impact
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.615
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Hi Impact, schön daß Dir die Endokrinoline, pardon Endokrinologin, g'fällt, also daß sie Dir wenigstens momentan helfen kann. Warum konnte das wohl kein Neurologe? Denn Diazepam, wenn ich das richtig verstehe, ist das Valium, ist ja nicht unbedingt ein endokrinologisches Medikament.
Spricht sie denn davon, was für einen Schlag Dein Nervensystem bekommen haben soll? Ist sie gewillt, da mal etwas zu untersuchen? Wenn sie denn, wie gesagt, überhaupt einen Verdacht hat !?
Ein Valium-Mangel wird's ja nicht gewesen sein. - Wie gesagt, gut, daß es Dir im Moment hilft!
Wie geht's Dir inzwischen mit diesen Tropfen?

Gerd
 
Themenstarter
Beitritt
25.08.10
Beiträge
24
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Puh,
mein wertes Befinden......

Mir gehts eigentlich ganz normal. Fühl mich prima. Wird wohl mit Serotonin-Wiederaufnahmehemmer weitergehen. Begleitend zur Therapie.
Hab wohl doch mehr zu verdauen, als ich mir eingestehen wollte.

lg impact

ps: wie ist eigentlich Gerd's wertes Befinden?
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.615
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

. . . oh, mir geht's nach 33 Jahren krank-sein, nicht-mehr-lernen-arbeiten-können und fast-verrückt-werden mit den verbliebenen paar Allergien, Konzentrations-Störungen, erhöhten Blei-Cadmium-Chrom-Nickel-Werten und immer-noch-nicht-wirklich-arbeiten-können in den letzten Jahren relativ-sehr-gut! Ich hab's überlebt, sozusagen! Hatte das zwischenzeitlich auch schon mal nicht mehr so ganz vor - also das mit dem Überleben.
Aber, wie Du vielleicht merkst, habe ich noch 'ne ganze Menge Humor behalten (dürfen).

Was für eine Therapie, Psychotherapie?, machst Du, Impact?


Liebe Grüße!
Gerd
 

Zitrone

Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Mir fielen auch spontan ein: Schilddruese (Ueberfunktion) - ?, Panikattacken - ?, Morbus Meniere - ?

Vielleicht helfen dir Magnesium und Massagen zur Beruhigung des auf Hochtouren laufenden Nervensystems. LG
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.08.10
Beiträge
24
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Schilddrüse wurde komplett gecheckt, alles ok.

Panikattacken sogar sehr wahrscheinlich. Autonomes Nervensystem momentan rund um die Uhr mit Diazepam gedämpft...mir geht es hervorragend.
Natürlich ist das nur eine kurzfristige Lösung. Mache jetzt eine Psychotherapie und werde dann wohl mit Serotonin- Wiederaufnahmehemmern behandelt. Seh es momentan recht positiv, da durch das Diazepam nahezu alle Symptome verschwunden sind.
Kein Schwindel (der war heftig), weniger Herzrasen bei Belastung, keine Sehstörungen, das Schreckliche Schwitzten an den Füßen ist weg.......dann ist die Ursache wohl endlich klar :)
 
Themenstarter
Beitritt
25.08.10
Beiträge
24
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Ja Gerd,

nehme sowohl an einer Unistudie zu unklaren körperlichen Symptomen der Uni Mainz teil, als auch eine tiefenpsychologische Therapie bei einem sehr angenehmen Therapeuten. Mehr Hilfe geht wohl nicht. Hab wohl einiges aufzuarbeiten....war mir gar nicht so bewusst. Ging zum Glück terminlich alles seeeeehr flott.

lg impact (Sebastian)
 
Beitritt
25.02.10
Beiträge
73
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik...

Hallo Impact !

Bin gerade auf diese Seite gestoßen und deine Probleme gelesen.
Bist du eigentlich auf Formaldehyd (Holzschutzmittel) untersucht worden.
Wäre möglich, da du ja in einem Möbelhaus warst und dieses Zeug noch immer verwendet wird.
Von dem bekommst du alle möglichen Zustände, extremer Schwindel, Herzrasen, teilweise auch Benommenheit......
Frag deinen Arzt um eine Blutuntersuchung auf Formaldehyd.
wünsche dir alles gute.

Lg dafi
 
Beitritt
04.06.11
Beiträge
1
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik... Schwindel, Luftnot, vieles mehr

hallo,
ich habe deinen beitrag mit hochgestellten augen und ohren gelesen. könnte glatt ein spiegelbild von mir sein, ausser die krankenhausaufenthalte. wollte mal nachfragen, ob du inzwischen eine diagnose hast oder linderung eingetroffen ist. wollte dir nämlich sagen, die symptomatik die du beschreibst, deutet ganz klar auf eine spätborreliose hin!
ich weiss wie unerträglich die panikattacken, tunnelblick und schwindelgefühle sein können! ich bekomme es seit ein paar wochen gar nicht mehr weg, und dreh fast durch!
freue mich auf nachricht, bzw. antwort.

lg momo
 
Beitritt
05.06.11
Beiträge
4
Hilfe! Ich liege seit 2 Wochen in der Klinik... Schwindel, Luftnot, vieles mehr

Hallo Impact, deine Symptome kommen mir sehr bekannt vor , denn so begann es bei mir auch vor knapp einem Jahr, seit dem schlage ich mich Täglich mit Pulsfrequenzen von knapp 150 und mehr herrum, habe ständig kalte Hände und Füße, zittern, unerklärliche Schweißausbrüche, übelkeit bis erbrechen, starke atemnot, herzrasen, herzflattern,usw...
da deine werte in ordnung sind tippe ich mal aus was psychisches, auch bekannt als angst-und panikstörungen. Meine empfehlung ist es an dich...
Lass dich körperlich nochmal komplett durchchecken und dann such mal einen Therapeuten für angsterkrankungen auf, meistens sind es dinge die man nicht verarbeitet hat, die zu solchen extrem Situationen führen können. Da du sagst du schläfst nur mit Tavor ein rate ich dir auf ein anderes Benzodiazepin umzusteigen, da Tavor sehr schnell physisch und psychisch abhängig macht. Ich nehme seid über vier Monaten Proneurin und komme damit sehr gut klar, es hat mir geholfen, die Angstzustände zu reduzieren.
Lg Angel
 
regulat-pro-immune
Oben