Hauptseite


Laboruntersuchungen Pyrrolurie

Aus Symptome, Ursachen von Krankheiten

Wechseln zu:Navigation, Suche

Ergänzungsartikel

 ⇒Kryptopyrrolurie (Hauptartikel)
 ⇒Forum Kryptopyrrolurie
 ⇒Übersicht der Wiki-Artikel zur Rubrik Pyrrolurie (inhaltlich zusammenhängende Artikel)




Hier findet sich als Ergänzung zur Adressliste Pyrrolurie eine Liste von Laboruntersuchungen, die im Zusammenhang mit Pyrrolurie interessant sein können, samt Informationen u.a. zur Abrechnung (GOÄ-Ziffer für Deutschland) und Indikation. Die Laboradressen und weitere Infos sind der Adressliste Pyrrolurie zu entnehmen. Kryptopyrrolurie kann als Folge von nitrosativem Stress auftreten, daher sind die entsprechenden Laboruntersuchungen unter Umständen auch relevant.

Diese Listen "leben" von der Mitarbeit der Pyrrolurie-Betroffenen! Bitte helft mit beim Sammeln und tragt Laboruntersuchungen und Adressen von Laboren, die diese durchführen und mit denen Ihr gute Erfahrungen gemacht habt in den ensprechenden Rubriken zusammen! Es besteht kein Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Aufstellung, dies betrifft insbesondere die Angaben zum Angebot der Labore hinsichtlich Umfang und Kosten der Untersuchungen. Zur eigenen Sicherheit sollte diesbezüglich beim jeweiligen Labor angefragt werden.

Inhaltsverzeichnis

Laboruntersuchungen

Untersuchung GOÄ-Ziffer (D) Labore Indikation / Bemerkungen
Alkalische Phophatase (AP) im Serum 3587 Laborverbund LADR (D) U.a. Zinkmangel. Die AP sind eine Gruppe zinkabhängiger Enzyme, es wird deren Aktivität gemessen. Zinkmangel gilt als eines der Hauptprobleme bei Kryptopyrrolurie.
Cortisol-Speichel-Tagesprofil - GANZIMMUN (D), Lab4more (D)? Funktionsstörungen der Nebennieren. Siehe Kryptopyrrolurie, Kapitel 8.3. Es werden die freien Hormone gemessen, die mit den Hormonwerten im Blut gut korrelieren und nicht möglichen Schwankungen durch steroidhormonbindende Eiweiße in der Leber unterliegen. Tageszeitliche Schwankungen werden ebenfalls erfasst. Die Untersuchung wird auch von Kamsteeg empfohlen. GANZIMMUN bietet sie im Rahmen des Adrenalen Stress-Index' an. Probenentnahme zu 5 festgelegten Zeitpunkten, Cortisol wird 5 mal untersucht, DHEA 2 mal. Kosten für Selbstzahler 93,25 Euro (Anforderungsbogen für Selbstzahler, Stand 1/2006). Wird auch von anderen Laboren angeboten (siehe Laboruntersuchungen Stress, Neurostress-Profile). Der Untersuchungsumfang hinsichtlich der Laborwerte und Anzahl der Probenentnahmen (teilweise nur 3-4) ist unterschiedlich.
Cystathionin im Urin* 3737 Laborverbund LADR (D), Medizinisches Labor Bremen (D) Vitamin B6-Versorgung (Methionin-Metabolit). Der Wert steigt laut Kuklinski an, wenn der Vitamin B6-Bedarf im Organismus nicht gedeckt werden kann, während die Serumwerte durchaus noch im Normbereich oder sogar erhöht vorliegen können, und ist damit deutlich aussagekräftiger im Hinblick auf Vitamin B6-Mangel. Vitamin B6-Mangel gilt als eines der Hauptprobleme bei Kryptopyrrolurie.
DAO-Aktivität im Serum oder EDTA-Plasma* 4069 Laborverbund LADR (D) Histaminabbauendes Enzym. Siehe Kryptopyrrolurie, Kapitel 8.5, sowie Störungen im Histamin-Stoffwechsel, Histamin-Intoleranz.
Fructosamin im Vollblut* 3722 KEAC (NL), Laborverbund LADR (D) Blutglucosekonzentration der letzten 1 - 3 Wochen. Siehe Kryptopyrrolurie, Kapitel 8.6, sowie Nahrungsbedingte (postprandiale) Hypoglykämie.
Histamin im Vollblut* 4078 BIO-LABOR (D), KEAC (NL), Laborverbund LADR (D), Orthomedis (CH) Histamin-Stoffwechsel. Siehe Kryptopyrrolurie, Kapitel 8.5, sowie Störungen im Histamin-Stoffwechsel, Histamin-Intoleranz.
HPU-Test® - KEAC (NL) Ausscheidung von Hämopyrrollactam-Komplex im Urin. Siehe Kryptopyrrolurie, KEAC: HPU-Test® und Leistungsverzeichnis.
"HPU-Screening" nach KEAC - KEAC (NL) Screening auf bei HPU häufig vorkommende Stoffwechselungleichgewichte - bestehend aus TSH im Serum*, Fructosamin im Vollblut*, Histamin im Vollblut* und IgA-Totalgluten (Eiweiße aus Weizen, Roggen, Gerste, Hafer).

Siehe Kryptopyrrolurie, Kapitel 8.3, sowie Schilddrüsendiagnostik (TSH), Nahrungsbedingte (postprandiale) Hypoglykämie (Fructosamin), Störungen im Histamin-Stoffwechsel, Histamin-Intoleranz (Histamin), KEAC: Gluten (IgA-Totalgluten) und Leistungsverzeichnis. Die Laborwerte werden abgesehen vom IgA-Totalgluten auch in deutschen Laboren angeboten, z.B. beim Laborverbund LADR, mit den GOÄ-Ziffern 4030, 3722, 4078. Der Labormarker IgA-Totalgluten wird wohl(?) nur vom KEAC angeboten, in Deutschland kann man einzelne Immunglobuline untersuchen lassen, die GOÄ-Ziffer ist 3571. Die Summe der GOÄ-Preise liegt deutlich niedriger als die Gesamtkosten des Screenings beim KEAC. Es ist ein Bericht enthalten; inwieweit dies bei anderen Laboren der Fall ist, ist unterschiedlich und müsste erfragt werden.

KPU-Test - Biovis (D), Biolab Medical Unit (UK), GANZIMMUN (D), Goreon (A), IABC (CH), KEAC (NL), Lab4more (D)?, ORTHOMEDIS (CH; mit Indikan), Sension GmbH (D), Synotexx (D; erweiterter Test!), Dr. Tiller & Kollegen (D) Ausscheidung von Kryptopyrrol im Urin. Siehe Kryptopyrrolurie. Kosten für Selbstzahler ab 30 € (Stand 2007); genauere Informationen dazu und zu den erweiterten Tests siehe Adressliste Pyrrolurie.
Spermin im Vollblut - ORTHOMEDIS (CH) Glucose-Toleranz. Siehe Kryptopyrrolurie, Kapitel 8.6, sowie Nahrungsbedingte (postprandiale) Hypoglykämie.
TSH im Serum* 4030 Laborverbund LADR (D) Screeningwert für Schilddrüsenfunktion. Siehe Kryptopyrrolurie, Kapitel 8.3, sowie Schilddrüsendiagnostik.
Xanthurenat im Urin - IWDL (GB), Laboratoire Philippe Auguste (F), Metametrix (USA) Vitamin B6-Versorgung (Tryptophan-Metabolit, der Vitamin B6 als Kofaktor benötigt). Vitamin B6-Mangel gilt als eines der Hauptprobleme bei Kryptopyrrolurie. Wohl derzeit nur im Ausland erhältlich im Rahmen umfangreicher Stoffwechseluntersuchungen mittels organischer Säuren im Urin. Siehe Laboruntersuchungen Stress.
Zink in den Erythrozyten*  ? Medizinisches Labor Bremen (D) Zinkversorgung. Zinkmangel gilt als eines der Hauptprobleme bei Kryptopyrrolurie. Kuklinski empfiehlt intrazelluläre Untersuchungen zur Abklärung von Mineralstoff- und Spurenelementemängeln. Die Untersuchung in den Erythrozyten (rote Blutkörperchen) stellt eine Möglichkeit einer intrazellulären Untersuchung dar. Kosten für Selbstzahler 8,75 € (Stand 2008). - Die Untersuchung im Vollblut wird nach GOÄ-Ziffer 4135 abgerechnet und ist z.B. Bestandteil von Mineralstoffuntersuchungen, siehe Laboruntersuchungen Stress.

Anmerkungen

  • Kamsteeg empfiehlt in seinen Hinweisen zum HPU-Test, die Einnahme von Vitamin B6, Zink, Mangan und Biotin mindestens zwei Wochen vor dem Test zu beenden, da es sonst zu einem falsch negativen Ergebnis kommen kann. Es gibt weitere Faktoren, die zu fehlerhaften Ergebnissen führen können, wie die Menstruation.
  • Bezüglich KPU-Tests gibt es unterschiedliche Empfehlungen, wie lange vor dem Test Nahrungsergänzungen zu meiden sind. Als minimale Zeitspanne werden vier Tage genannt.
  • Die Ergebnisse von Urinuntersuchungen werden i.a. auf Kreatinin bezogen, um Diurese-Effekte zu berücksichtigen.
  • Mögliche Einflussfaktoren bei Zinkuntersuchungen: Der Zinkgehalt im Plasma/Serum steigt mit Länge und Stärke der Venenstauung bei der Blutentnahme an. Einige Blutröhrchen können Spurenelemente freisetzen, es sollten daher spezielle Spurenelement-freie Röhrchen verwendet werden. Die Zinkspiegel im Blut nehmen vom Morgen zum Abend zu (zirkadiane Rhythmik). Bei einer Beobachtung des Zink-Status im Zeitverlauf sollten daher Blutentnahmen etwa zur gleichen Tageszeit erfolgen.
  • Einige der auf der Website des Laborverbundes LADR (D) gelisteten Laboruntersuchungen (z.B. Cystathionin) sind nicht in allen Laboren der Kette erhältlich. Eine vorherige Anfrage ist daher empfehlenswert.
  • Die mit * markierten Untersuchungen haben schon Forumsmitglieder aus Deutschland als Kassenleistung erhalten.

Quellen

  1. ANTOX: Informationen zu Cortisol
  2. Gebührenordnung der Ärzte GOÄ (Deutschland)
  3. IWDL: Practitioner Interpretation Guide
  4. KEAC: Screening
  5. Kuklinski, Doz. Dr. sc. med. Bodo: Kryptopyrrolurie, nitrosativer Stress und Mitochondropathie - Übersicht über neuere Erkenntnisse hinsichtlich der KPU
  6. TU München: Bedeutung von Zink im Intermediärstoffwechsel und Diagnostik des Zinkmangels
  7. Uniklinik Köln: Fructosamine
  8. Universität Rostock - Medizinische Fakultät - Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie: Zink: Bedeutung und Präanalytik (pdf-Datei)

Relevante Foren-Beiträge

Themenübersicht