Stichwortverzeichnis

Gluten-Intoleranz

Aus Symptome, Ursachen von Krankheiten

Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Rubrik Gluten-Intoleranz im Forum befasst sich mit verschiedenen Erkrankungen, die im Zusammenhang mit dem Protein Gluten stehen, das in den Getreiden Weizen, Roggen und Gerste enthalten ist. Der Hauptaugenmerk liegt dabei nicht auf einer streng wissenschaftlichen Unterscheidung, sondern auf den Problemen, die mit der nicht einfachen glutenfreien Ernährung einhergehen.

Inhaltsverzeichnis

Gesundheitsbeschwerden durch Gluten

Erkrankungen

  • Zoeliakie/Sprue, die klassische Glutenintoleranz
  • die Weizen- (oder Roggen-, Gerste-, Dinkel- und Hafer) Allergie, welche IgE-vermittelt ist
  • Autismus, ADHS, Schizophrenie, Depressionen oder andere psychische Erkrankungen, welche durch die im Gluten enthaltenen Gliadorphine ausgelöst werden, dazu zählt auch die Therapie mit einer gfcf-Ernährung
  • eine sich auf glutenhaltige Getreide beziehende Nahrungsmittelunverträglichkeit, die IgG-vermittelt ist
  • die Basisallergie, ein Ansatz, der verschiedenartigste Erkrankungen auf die zu frühe Gabe von Getreide und Milch an den Säugling ansieht und verwandt in der Umsetzung und Auswirkung im wesentlichen mit der gfcf-Diät übereinstimmt.
  • andere Beeinträchtigungen, die positiv auf eine glutenfreie Ernährung ansprechen



Häufige Symptome

Folgende Symptome treten bei gluteninduzierten Beschwerden relativ oft auf (selten alle zusammen):

  • Verdauungsbeschwerden (Verstopfung, Durchfall, manchmal abwechselnd)
  • Appetitlosigkeit oder ständiger Hunger
  • Müdigkeit/Erschöpfung, Schlafstörungen
  • Übelkeit
  • Rückenschmerzen
  • Vitalstoffmangel speziell Eisenmangel
  • Untergewicht
  • Übergewicht / Pummeligkeit trotz wenig essen
  • Neurologische Beschwerden wie Schizophrenie, Depressionen, Autismus, ADS und andere Lern- und Verhaltensstörungen
  • Kasein- (Milchprotein) Unverträglichkeit. Speziell bei Autismus, ADS und andere Lern- und Verhaltensstörungen wird wegen den opiaten Casomorphiden (das Pendent zum chemisch sehr ähnlichen Gladiomorphin des Gluten) auch, oder manchmal nur, Milch nicht vertragen!

Glutenfreie Ernährung

Praxis der glutenfreien Ernährung

Die glutenfreie (gf) Ernährung ist nicht so schwierig, wie man am Anfang denken mag, im Grunde ist sie viel einfacher als die normale Ernährung, da sich das Einkaufen radikal vereinfacht, wenn man den ganzen Fertigplunder nicht mehr braucht.

Im Wiki gibt es eine kurze Einführung in die Glutenfreie Ernährung, eine Beschreibung der gf-Probierphase, um sich problemlos mal 4 Wochen ohne Gluten zu ernähren, und eine Übersicht über glutenfreie Mehle, wo auch einige Körner aufgeführt sind, die nicht zu Mehl vermahlen werden.

Entzugssymptome

In vielen Fällen treten bei Beginn einer gf-Ernährung Entzugssymptome auf, über die man Bescheid wissen sollte, um sie einordnen zu können.

Weblinks




Autor: derstreeck


James, aktualisiert/Link-Prüfung 04.2017



Themenübersicht