Weiß irgend jemand Rat??

30.03.12 12:11 #1
Neues Thema erstellen

sunshine75 ist offline
Beiträge: 32
Seit: 30.03.12
hallo zusammen, ich werde versuchen meine Geschichte so knapp und verständlich wie möglich zu halten.
Mitte November hatte ich ein sehr starkes Kribbeln auf der Zunge wie so ein Pricken,erst dachte ich an eine Allergie etc..dies wurde aber mittlerweile ausgeschloßen.nach und nach kamen einige symptome mehr dazu.Das kribbeln verwandelte sich in ein Brennen. Als ich dann punktiell das gefühl von stromeinschlägen auf der Haut hatte,zog ich einen Neurologen zu rate. Meine schwester hat MS und somit lag natürlich ein Verdacht im Raum. Das MRT zeigte"nur" einen einzigen unspezifischen Entzündungsherd und und die Punktion vom Gehirnwasser war unauffällig. MS sollte es wohl nicht sein, mitte Dezember bekam ich Muskelzucken am Ganzen Körper die bis heute anhalten. Ganz besonders Fies ist das Muskelzucken in der Zunge. Ich wurde stationär aufgenommen,und es wurden weitere Neurologische Tests gemacht. Zu diesem Zeiptpunkt hatte ich bereits DR.Google um rat gefragt und der Hat mich nur mit Informationen Über ALS gefüttert. Umso mehr ich las umso mehr Symptome bekam ich.Ich habe eine Furchtbare Angst gehabt das sich das bestätigen Würde. Laut des EMG (untersuchungsmethode bei ALS) sollten es sich in meinen fall um Benignes Faszikulations syndrom handeln(also Gutartig).Weil ich so extrem Ängstlich war wiederholte der Dr. den Test am nächsten tag gleich noch einmal mit demselben ergebnis.
Dann las ich von einem B12 Mangel und ließ den beim Hausarzt Durchführen
meine Ergebnisse waren
236 bei einem Referenzwert zwischen 190-800!!
also noch im NOrmbereich.
da ich nicht wusste das es bei niedrigen Werten auch zu ausfallerscheinungen kommen kann,habe ich mich nicht weiter darum gekümmert.
Ich merke das irgentetwas nicht stimmt in meinen Körper werde aber von den Ärzten mittlerweile als Hypochonder dargestellt. Ich möchte auch allerdings nicht verläugnen das ich mich sehr schnell Ängstige.Bei den Anderen Blutwerten war alles mehr oder weniger Normal. Schilddrüse ist Kontrolliert soll wohl auch ok sein.
leicht erhöht war mein Prolaktin-wert meine Leberwerte nach ausage der Arzte allerdings kein Problem. Ich habe mittlerweile seid 5 Wochen eine rauhe Stimme Bekommen was mich zusätzlich sehr bedrückt.
5 Wochen bevor alles losging, habe ich beim Zahnarzt meinen Oberkiefer machen lassen, Da wurde mir Knochenerstzmaterial eingeplanzt was mein Körper allerdings abgestoßen hat. daraufhin musste dies Komplett entfernt werden und 10 Tage mit Antibiotiker therapiert werden,da ich nur 2 Wochen Später eine Mandelentzündung hatte bekam ich auch hier erbeut ein antibioter für 7 Tage. Candida pilz auf der zunge wurde aber auch ausgeschlossen.
mittlerweile habe ich bei meinen Hausarzt verlangt das ich B12 spritzen bekomme, aber was das genau für welche sind weiß ich nicht. den Holo tc test hat er nicht gemacht,er glaubt nicht das ich magel habe. Muß das Spritzen selbst bezahlen. habe aber gehört es gibt viele unterschiede.
Nochmal kurz zusammengefasst
Zahnbehandlung-AB
Mandelenzündung-AB
Kribbeln auf der Zunge
Elektrisierende Gefühle auf der haut
Zuckungen am ganzen körper,verstärkt Zunge
Kribbeln auch in Arme und Beine
Geschwollene Zunge Zahnabdrücke
Bitte helft mir!!! ich weiß es ist verwirrend, aber ich bin echt kurz vorm durchdrehen.
Amalgan habe ich nicht


Geändert von sunshine75 (30.03.12 um 12:57 Uhr) Grund: Borrelien waren die AK bei 1,5 norm 0-1???

Irgendjemand rat??

sunshine75 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 30.03.12
Ich kann jede menge rat gut gebrauchen. meine Frage hier wäre.....
Glaubt ihr das ein Man sich so sehr in eine Krankheit einlesen kann das diese dann Quasi Immitiert wird??
Ist es witerhin möglich das mann mit der Psyche die eigene Stimme verändern kann. Ich frage weil ich seid 5 wochen eine rauere stimme bekomme

Geändert von Malve (30.03.12 um 22:07 Uhr) Grund: hat sich erledigt

Irgendjemand rat??

Bunti ist offline
Beiträge: 547
Seit: 28.07.11
Zitat von sunshine75 Beitrag anzeigen
Glaubt ihr das ein Man sich so sehr in eine Krankheit einlesen kann das diese dann Quasi Immitiert wird??
ich würde behaupten ja.

habe auch da so meine Erfahrungen, dass ich bestimmte Symptome irgendwelcher Geschichten bekam, die ich aber organisch gesehen gar nicht hatte.

Irgendjemand rat??

sunshine75 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 30.03.12
Hallo Bunti, vielen dank für deine Antwort, ich bin momentan echt am boden, weil ich glaube ALS zu haben War schon bei 2 Neurologen und es wurde nicht Diagnostiziert,dennoch kann ich nicht davon ablassen. Ich leide so sehr an Muskelzucken auf der Zunge und am ganzen körper es ist so Furchtbar.Ich habe mir keinen rat darauf wie ich davon weg bekomme.Laut den Ärzten handelt es sich um das Benign Fasciculation Syndrom welches wohl gutartige Zuckungen bedeutet. Es macht mich einfach so mürbe. Wie werde ich diese Gedanken los??

Irgendjemand rat??

Bunti ist offline
Beiträge: 547
Seit: 28.07.11
Zitat von sunshine75 Beitrag anzeigen
Wie werde ich diese Gedanken los??
ohne Dich in die Ecke der Psyche schieben zu wollen, aber wenn man keine organische Ursache findet, ist eine Therapie manchmal wirklich hilfreich.


man unterschätzt, was Psyche mit einem anstellen kann.

Irgendjemand rat??

sunshine75 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 30.03.12
ja das ist mir wirklich bewusst. Ich mache im Moment bereits eine Verhaltenstherapie. Ich wünschte sie würde besser anschlagen. geh nun schon seid 6 Wochen hin, aber es ist nicht wirklich besser. Ich kann einfach nicht dieses Zucken ignorieren. aber ich bleib natürlich dran... Habe dennoch große Angst

Irgendjemand rat??

Bunti ist offline
Beiträge: 547
Seit: 28.07.11
Zitat von sunshine75 Beitrag anzeigen
ja das ist mir wirklich bewusst. Ich mache im Moment bereits eine Verhaltenstherapie. Ich wünschte sie würde besser anschlagen. geh nun schon seid 6 Wochen hin, aber es ist nicht wirklich besser. Ich kann einfach nicht dieses Zucken ignorieren. aber ich bleib natürlich dran... Habe dennoch große Angst
wovor hast Du Angst?!

und 6 Wochen Therapie ist nichts...

Irgendjemand rat??

sunshine75 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 30.03.12
das ich an dieser Krankheit leide, weiß nicht warum ich es nicht aus dem Kopf bekomme. Habe leider zu viele Berichte von Betroffenen gelesen,bei denen auch erstmal gesagt wurde das es das nicht wäre:-((!! Es ist Albern ich weiß aber ich bin alleinerziehend,meine Tochter ist noch so Jung. Ich habe Angst das ich sie nicht aufwchsen sehen kann,und was dann mit ihr ist?? Ich bin gerade in einen Tiefen loch,dabei bin ich früher immer gut zurechtgekommen mit allen,ok ich bin sehr Ängstlich,aber ich habe mich noch nie so schlecht wie jetzt gefühlt. Mein Therapeut gibt sich schon mühe und er erklärt mir ja auch das Angst alles verschlimmert.Das weiß ich in der Theorie ja auch,aber Praktisch????Ich wünschte ich hätte nicht so viel über ALS gegoogelt vielleicht hätte ich jetzt nicht so ein Problerm

neurologische Symptome, bin am verzweifeln

Oregano ist offline
Beiträge: 63.706
Seit: 10.01.04
Hallo sunshine,

Ich habe mittlerweile seid 5 Wochen eine rauhe Stimme...
Ist Deine Schilddrüse schon untersucht worden, und zwar von einem Facharzt (Endokrinologe bzw. Nuklearmediziner)?

Schilddrüsenunterfunktion - Hypothyreose

Die Schilddrüse gibt zuwenig Hormone an das Blut ab und der Stoffwechsel wird verlangsamt: Müdigkeit, langsamer Puls, Antriebsarmut, Depression, trockene Haut, Konzentrationsschwäche, Kälteempfindlichkeit, rauhe Stimme, Verstopfung, Gelenkbeschwerden.
Ein solcher Zustand tritt auf nach Operationen oder Bestrahlungen der Schilddrüse, bei chronischen Schilddrüsenentzündungen und anderen Erkrankungen.
Die Behandlung besteht immer im Ersatz der fehlenden Schilddrüsenhormone in Form von Tabletten oder der Kapseln. Die Dosierung ist einfach. Ziel der Behandlung ist die normale Stoffwechsellage.
Schilddrse

5 Wochen bevor alles losging, habe ich beim Zahnarzt meinen Oberkiefer machen lassen, Da wurde mir Knochenerstzmaterial eingeplanzt was mein Körper allerdings abgestoßen hat
Der Zahnarzt hat ja nicht ohne Grund dieses Knochenersatzmaterial eingesetzt. Was war vorher in Deinem Kiefer bzw. mit Deinen Zähnen los? Chronische Entzündungen? Wurzelbehandlungen .....?
Da könnte auch eine Histaminproblematik entstanden sein. Bei zu viel Histamin kann dann auch die Zunge kribbeln und Brennen, ebenso wie die Mundschleimhaut.
Welche Materialien hast Du im Mund? Gibt es da verschiedene Metalle?

Zu Vitamin B12 gibt es hier im Forum viele Informationen. Es gibt etliche User, die sich das B12 selbst subcutan spritzen. Evtl. wäre das auch für Dich eine Möglichkeit?
Außerdem gibt es ja auch noch die B12-Lutschtabletten.

Wie sieht es mit Deinem Magnesium-Spiegel aus?
Wie haben Magen und Darm auf die Antibiotika reagiert?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

neurologische Symptome, bin am verzweifeln

sunshine75 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 30.03.12
Ich war zur Blutabnahme in einer Endokrinologischen Praxis, ich war dort nicht so begeistert von der Ärztin,aber sie sagte die werte sind ok. Hatte im Januar leicht erhöten Prolaktin wert. angeblich ohne Bedeutung. Es ist eine szinigraphie gemacht worden da war wohl auch alles ok.
Hatte auch mitunter zuerst daran gedacht,weil ich vor 10 10 jahren eine Unterfunktion hatte. Dies wurde allerdings in der Schwangerschafft diagnostiziert,danach war alles ok.

Ich hatte Als Kind mal Amalgan im Mund,diese sind aber seid über 10 jahren raus. Ich hatte schon immer schwierigkeiten mit den Zähnen. Die Zahnärztin zog mir den zahn und setze mir das Material sofort ein. Der Zahn war tatsächlich Chronisch entzündet.Habe mittwoch meine Zahnärztin gefragt ob ich noch metallstifte oder ähnliches im Mund hätte. Sie sagte nein. Aktuell habe ich ein Langzeitprovi aus Kunststoff. Habe in einem Eckzahn noch so ein Lokales Antibioter drin,weil sie den zahn "retten" will.

Ich hatte mir nun Zusätzlich Vitamin b12 tropfen in der Apotheke gekauft.da nehme Ich zusätzlich jeden tag 4 tropfen.

ich hatte schwierigkeiten allerdings schon ewig mit der Verdauung, musste Im januar mich einer Nabelbruch-OP unterziehen,da ich auf Toilette anscheinend soviel Druck gemacht hab:-((
Magnesium war in Ordnung allerdings liegt mein Vitamin D haushalt bei 17 in einen Ref.wert von 30-50

Vielen Dank das du dir die Zeit nimmst.


Optionen Suchen


Themenübersicht