Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

10.05.08 13:38 #1
Neues Thema erstellen
Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Glosar ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 10.05.08
Hallo habe gerade einen meiner Anfälle

Also hab mal Zucker gecheckt er liegt bei 6,3 also 115 habe um 21,30 Uhr gegessen und hatte vor dem essen 4,9 also 88 sieht normal aus oder ?

Ich habe hohen Blutdruck von 141 zu 95 mal etwas weniger allerdings ist mir aufgefallen das der zweite wert immer zu hoch ist im verhältniss zum ersten zb. 110 zu 92 !!!

Ich habe heiße Rote Ohren und Ohren Sausen mit etws Kopfdrücken.
Kalte Hände und ewiges Kribbeln darin im Wechsel sowie am Oberkörper dieses Picken

Meine Angst habe ich unter Kontrolle
und nochwas ich habe bis ebend geschlafen und bin so hellwach könnte Bäume ausreißen.

Zu was für einer Erkrankung passt das nun ???

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Frage: Was hast DU abends vorher gegessen?
Du hast doch schon eine Diagnose bekommen, warum arbeitest Du nicht daran?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Glosar ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 10.05.08
Hallo

Ich habe ein Stück Seelachsfilet gegessen NATUR ohne irgendwas dranne ausser etwas Salz, dazu Broccoli aus der TK und etwas Reis.

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Falls Du eine Histaminintoleranz hast, ist Fisch immer zweifelhaft, weil nur ganz frischer Fisch - quasi direkt aus dem Meer - kein oder kaum Histamin enthält. Je älter der Fisch, desto mehr Histamin. Da man bei der Kühlkette nie weiß, ob sie wirklich durchgehend funktionierte, ist deshalb tiefgefrorener Fisch zwar möglich, kann aber auch ein Reinfall sein.

Zu Fisch noch ein Tipp:
Frischen oder tiefgekühlten Fisch gegenüber geräuchertem, getrocknetem oder gesalzenem vorziehen. Fisch vor der Zubereitung wässern, da Histamin wasserlöslich ist.
Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. - Histamin-Intoleranz

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?
miau
also glosar,wenn deine wohnung völlig vermüllt wäre und du würdest täglich nur mehr wenig zeug hineintragen, wie hoch wäre dann trotzdem die gesamtbelastung?was du heute isst, kommt in einen völlig ungleichgewichtigen stoffwechsel.
so ist es wenn man auf nahrungsstoffe reagiert.

zuerst kann es sinnvoll sein ,einfach mal reinemachen anzusagen,das wäre in dem fall eine ganz strikte suchdiät mit ausreichend kalorien,nach plan. du solltest in der vorgegebenen liste schön brav notieren wie du dich danach fühlst.
da wird du allerhand haben was den körper noch mal belastet ,wenn er sich hievon reinigt.
am sechsten tag solltest du die erste krise hinter dir haben ,die nächste wird um den zehnten tag sein etc....dann sollte es langsam besser werden ,und nach einer grösseren weile erst wirst du wieder einen halbwegs bunten speiseplan vertragen können.
deine frage ,ob jemand weiss was du hast,ist bereits beanwortet.
ja ,histamin kann dich zu einem sich sterbend fühlenden binkel machen und anfälle erzeugen ,candida treibts mindestens so doll.
wenn man möglicherweise beides hat schaukelt eines das andre auf,und die nerven flattern nur so.......das schafft noch zusatzprobleme,die nervliche anspannung verkrampft die muskeln .aus dieser verspannung entstehen neue probleme....
oft entdeckt man eine schulmedizinische erkrankung auch erst ,wenn das theater ,das durch unverträglichkeiten und pilze ausgelöst ist ,sich verzogen hat hat.
ich empfehle dir also, ab sofort dabeizubleiben mit eiserner disziplin....frag doch mal nach einer candida -diät und suchdiät.die hat den vorteil dass sie anfangs auch noch glutenfrei ist, sachen an die man zuerst nicht denkt werden gleich mit getestet. die überraschungen sind in der regel gross ,gerade das was man am wengsten vermutete ,ist oft der grösste auslöser.

Geändert von miau (30.05.08 um 11:47 Uhr) Grund: tippfehler

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Glosar ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 10.05.08
Guten Abend

Was tut mann gegen eine HI ausser Diät ?

nur mal so ne Frage

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zuerst sollte man wissen, ob es in Richtung HI geht. Das kann man durch eine Ernährung herausfinden, die möglichst histaminarm ist. Die entsprechenden Listen finden sich in der Rubrik im Forum oder im Forums-Wiki.
Ich fand das Buch von Dr. Jarisch "Histaminintoleranz" sehr gut; es bringt sehr viele Informationen, und danach weiß man wirklich gut Bescheid über eine HI.
Bücher von Amazon
ISBN: 3131053828


Wenn es schlimm ist mit einer Reaktion, kann man ein Antihistmin nehmen. Mir hilft das nicht immer. Was mir eigentlich immer hilft: schlafen, ausruhen, leichte Bewegung, Atmen.
Aber um eine histaminarme Diät kommt man bei einer HI nicht herum.
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Glosar ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 10.05.08
hallo zusammen und danke erstmal für eure zahlreichen tips und das zuhören das ist manschmal wichtiger als alles andere. Ich bin zu dem entschluß gekommen das es sich um extreme hws rückenproblemd handelt dazu kommen vegetative kreislauf probleme angst und pschychosomatische beschwerden. Ich werde trotzalledem den dao wert testen lassen und das candida bekämpfen. Mir gehts ja etwas besser seit ich bestimmte nahrungsmittel meide ich erwarte ja keine wunder in kurzer zeit. Habe eine frage noch an euch ich habe seit tagen das gefühl das ich in boden sinke beim laufen in den boden ich bin der meinung mein rücken hat etwas weil das zum teil sehr heftig mit schwindel verbunden ist und extremes druckgefühl im bewegungsapparat. Lieben gruß erstmal

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich bin zu dem entschluß gekommen das es sich um extreme hws rückenproblemd handelt dazu kommen vegetative kreislauf probleme angst und pschychosomatische beschwerden.
Frage 1: welche HWS- und Rückenprobleme genau hast Du denn? Was ist da an Diagnostik schon gemacht worden? MRT, Röntgen. Vor allem: Was sagt ein guter Physiotherapeut und ein guter Orthopäde dazu? Ein Therapeut, der nach Dorn arbeitet, könnte auch nützlich sein.
Da Du noch relativ jung bist, frage ichmich, warum Du solche HWS- und Rückenprobleme hast?

Frage 2: Was genau sollen denn diese vegetativen Kreislaufprobleme sein und warum hast Du sie? Das ist doch keine richtige Diagnose, denn irgendwoher müssen sie ja entstanden sein. - Schilddrüse? Schwermetalle? Allergien und Intoleranzen?
Meiner Meinung nach solltest Du weitersuchen, um Deine vegetativen Probleme in den Griff zu bekommen. DAzu würde auch gehören, daß Du regelmäßig leichten Sport betreibst - so, wie Du es eben jetzt kannst.

Frage 3: Angst und psychosomatische Probleme: Auch das ist wieder das ERgebnis von etwas - denke ich. Mögliche Ursachen können wieder die Schilddrüse und Schwermetalle (Quecksilber, Blei u.a.) sein. Also auch hier weitersuchen, um herauszufinden, warum sich Angst und psychosomatische Probleme eingestellt haben sollen. Wenn dabei nichts herauskommt: Psychotherapie.

Ich habe ein bißchen den Eindruck,daß Du an die Ernährungs-Geschichte nicht wirklich glaubst oder daß es Dir zu mühsam ist, ein Ernährungstagebuch zu führen und Dich wirklich über Intoleranzen und Allergien zu informieren? Das ist mühsam; es ist Detektivarbeit. Aber es kann sich lohnen! Wirklich !

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bin am verzweifeln ! Was habe ich nur ?

Glosar ist offline
Themenstarter Beiträge: 128
Seit: 10.05.08
soviele ärzte in den jahren ca. 40 aller fachrichtungen und alle haben gesagt es ist nix bzw. Psychosomatisch. Was soll ich den machen ich meine es kann zur krankheit werden immer zu glauben man ist krank und es nur besser wird wenn mann zum arzt geht und der sagt man hat nix. Oder? Ich weiß ja nich was in meinem umterbewusstsein abgeht. Fakt ist ich habe angst davor das ich etwas habe wo mir keiner helfen kann das ich sterben werde und angst vor umgewissheit. Jeden tag weiß ich mir wird es plötzlich extrem schlecht gehen obwohl der tag schön war davor, es macht mich kaputt.


Optionen Suchen


Themenübersicht