Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

16.02.15 10:55 #1
Neues Thema erstellen
AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Ich war heute mal wieder an meinem Tiefpunkt. So schlecht ging es mir schon lange nicht mehr. Ich schilder mal meine Symptome.:

Meine Benommenheitsgefühle wurden nicht stärker. Gestern Abend fing alles an. Ich stritt mit einer Person und plötzlich wurde die Depersonalisation richtig stark. So, als ob ich gerade einen Joint geraucht hätte. Aber es kling dann wieder gegen Nacht ab. Und nachts, beim Schlafengehen fing die innere Unruhe und Unwohlsein an. Ich fühlte mich so eklig in meiner Haut, das war ja nicht mehr normal. Ich war ohne Grund nur am Leiden. Als ob ich gequält werde. Als ob irgendetwas in mir wäre. Es ist schwer, diese Symptome zu beschreiben. Es ist so, als ob ich keine Kontrolle/Keinen Einfluss darauf hätte, und ich einfach gequält werde und darauf warte, bis es wieder aufhört. Genau so wie bei einer Folter. Man wird gequält und wartet darauf, bis es aufhört. Genau so empfinde ich es. Also nicht jetzt als Schläge oder sonstwas, sondern einfach als großen inneren Konflikt, Leiden, keine Kontrolle haben.
Führen diese Symptome auf irgendetwas bestimmtes, eine bestimmte Krankheit, die hier noch nich erwähnt wurde, zurück? Habe eben auch was über Candida gelesen...

Aber wenn ich zurück denke: Dieses Leiden hatte ich auch schon vorher. Schon mit 11-12 haben diese Phasen angefangen. Wo ich ohne Einfluss darauf gelitten habe, gequält wurde. Verbunden mit Grübelgedanken, innere Verzweiflung. Es war ein sehr großes Unwohlsein und ging dann nach ein paar Stunden weg. Immer mal phasenweise kam das.

Nun ist es genau so, nur dass alles viel stärker ist plus die Depersonalisation, Derealisation, und andere Symptome wie Panik, Reaktion auf Essen (wohl Histamin) wie z.B. auf Kaffe mit allgemeinem Unwohlsein, Druckgefühl auf der Brust, etc.
Auf alles reagiere ich so komicsh.

Ich werde alles ausprobieren müssen. Erst einmal die Schilddrüsenwerte und Vitamin D testen, danach sehe ich weiter. Bis dahin werde ich das Johanniskraut nehmen und mal das L-Theanin ausprobieren, wenn es endlich da ist (DHL).

MFG

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo rainingman,

das hört sich schon so an, dass ich vermute, dass Dein Stoffwechsel durcheinander ist.

Was nimmst Du denn derzeit alles ein und wie viel davon?`

Vielleicht würde Dir Magnesium abends helfen?
Ich würde aber nicht zuviel auf einmal davon einnehmen. Besser ist es, eine Dosis auf 2 Male (morgens und abends) zu verteilen.
Magnesium in hoher Dosierung senkt den Puls, was in manchen Fällen auch negativ ist.

Wie oben schon von einem anderen User angesprochen, ist Magnesium als Carbonat nicht so sinnvoll.
Ich nehme Magnesiumoxid, was auch sehr preiswert ist (z. B. von Abtei gibt es Mg in der Stärke 400 und diese Kapseln kann man teilen und es ist relativ preiswert. Manchmal haben es die Drogeriemärkte im Angebot, wo es dann noch billiger ist).

Ich glaube, dass Mg-Mangel zu einer inneren Unruhe auch führen kann.

Wichtig wäre, dass die Schilddrüse auch abgeklärt wird. Die Symptome, die Du hast, können auch auf eine Überfunktion passen.
Ich glaube, das wurde Dir schon oben geraten.

Sinnvoll wäre der Besuch eines Endokrinologen, weil der für die Schilddrüse zuständig ist. Aber der Hausarzt kann die wichtigsten Werte auch schon bestimmen. Nur ob der Hausarzt auch Schilddrüsen-Antikörper noch mitmacht, glaube ich nicht so arg.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Hallo, danke für deine Antwort.

Momentan nehme ich seit 15 Tagen Laif 900 (Johanniskrautextrakt 900mg) ein. Zudem halt noch zinkoxid Tabletten seit 5-6 Tagen und ebenfalls die Magnesium Lutschtabletten, die aber wiederum gerade nicht mehr, da ich von Ihnen Durchfall kriege...

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Magnesium Lutschtabletten, die aber wiederum gerade nicht mehr, da ich von Ihnen Durchfall kriege...
In Lutschtabletten sind aber noch andere Zusätze, auf die man reagieren kann. Oft sind darin Aromen wie Pfefferminze, Menthol, etc. enthalten, die auch nicht jeder verträgt.
Ich bin auf Pfefferminze und Menthol allergisch.
Ich nehme nie Lutschtabletten und bin auch bei Pulvern zum Apsuflösen vorsichtig.
In Kapseln zum Schlucken sind m. E. die wenigsten Zusätze.

So viel Mg ist in Lutschtabletten doch nicht enthalten, oder?
Wieviel Mg pro Tag hast Du denn genommen?

Durchfall bekommt man davon m. E. nur, wenn man es sehr viel davon nimmt. Damit meine ich bei Dosierungen von z. B. 400 mg oder mehr pro Tag. Natürlich kann das bei jedem unterschiedlich sein. Aber bei Dosierungen bis ca. 200 mg pro Tag kann ich mir nicht vorstellen, dass das zu Durchfall führt.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Eine lutschtablette hat 400mg. Habe manchmal auch zwei genommen, wobei ich dann Durchfall bekam.

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Wie heißen denn die Tabletten?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Lutschtabletten 400 mg reines Mg enthalten.
Vielleicht enthalten sie 400 mg der Mg-Verbindung, d. h. z. b. 400 mg Mg-Carbonat? Dann wäre der reine Mg-Gehalt wesentlich niedriger.
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Die Tabletten sind von Biolabor, darauf steht: Magnesiumcarbonat, Magnesiumoxid.

MFG

Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Sind es dann diese hier?
Biolabor Magnesium hochdosiert Kautab. 30St.: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege Biolabor Magnesium hochdosiert Kautab. 30St.: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege
Wundert mich, dass da soviel Mg drin sein soll. Bei einer Kautabletten hätte ich eine niedrigere Maximaldosis erwartet.
Steht denn auch drin, wie hoch der Anteil des Carbonats und des Oxids ist?
Auf derselben Seite siehst Du das Produkt von Abtei mit 400 mg. Abtei hat reines Mg-Oxid.
Da kosten 2 x 30 Kapseln weniger wie die von Biolabor mit nur 30 Kapseln ...
Ein Unterschied um mehr als 100 % also und Mg-Oxid ist m. E. höherwertiger als Mg-Carbonat.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Genau die sind es. Nein, der Anteil steht leider nicht drauf.
Ich werde dann mal im Geschäft nach Magnesiumoxid Tabletten schauen.

MFG

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Habe eben gedacht ich mache mir mal ein histaminarmes Essen.
Habe mir Spaghetti gemacht und nebenbei Möhren, rote und grüne Paprika und eine Zehe Knoblauch zusammen angebraten mit Rama. Nach dem Essen fing dann wieder die Innere Unruhe an, Kopfschmerzen im vorderen Bereich und die Benommenheit (dp und Dr) wurden stärker... Und ich dachte, ich hätte Histaminarm gekocht. Keine Ahnung, wo jetzt das Problem lag. Vielleicht zu viel Jodsalz benutzt...

Morgen sind hoffentlich die Laborwerte von meiner Schilddrüse und Vitamin D da. Da sich ja nun bestätigt hat, dass ich eine Intoleranz habe, was sind die nächsten Schritte?


Optionen Suchen


Themenübersicht