Psyche, zittern, Herzrasen, Übelkeit

23.11.12 09:52 #1
Neues Thema erstellen
Psyche, zittern, Herzrasen, Übelkeit

zeaK ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 23.11.12
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
und dazwichen , wie lange hast du denn die Runterdosierungsschritte zeitmäßig ausprobiert ? waren das immer 25µg -Schritte ?

Ja genau das meine ich, eine vorherige Einmahme von Thyroxin vor der BE macht einem enormen Schub nach oben in den Werten, daher nicht beurteilbar

ja das ist er, wie sieht den allgemein deine Struktur und Größe aus von der SD, es gibt ja noch die seronegative Hashi ohne Antikörper, aber da sollte das dann schon im Sono zu sehen sein irgendeine Auffälligkeit ...
Die Schritte waren Anfangs 50 mg und ab 100 dann in 25er Schritten. Das mit der Wartezeit zwischen Einnahme und Blutentnahme da hab ich von verschiedenen Ärzten immer verschiedenes gehört, die Einen meinen man soll sie ganz normal nehmen und die anderen wiederrum sagen man soll die Tablette erst danach nehmen.

Was die Hashi Sache betrifft da schreib ich dir einfach mal seine Beurteilung ab da ich da ohne Google nicht so wirklich schlau draus werde

Bei der klinischen Untersuchung leichte Schilddrüsenvergrößerung (Struma der Größe I). Sie war von normaler Konsistenz, gut schluckverschieblich und suprasternal abgrenzbar. Keine endokrine Orbitopathie. Puls 74/min., Haut unauffällig, kein Tremor.

Funktionsschilddrüsenszintigraphie:
Fast symmetrisch konfigurierte Schilddrüse im oberen Größennormbereich. Randkonturen glatt, Aktivitätsverteilungsmuster homogen. Keine umschriebene heißen oder kalten Areale. Keine retrosternale Ausdehnung bei Dorsalflexion des Kopfes.

Beurteilung:
Schilddrüse im Größennormbereich. Die freundlicherweise mitgeteilten Laborwerte zeigen eine leichte Hypothyreose.
Daraufhin wurden dann die Antikörper bestimmt mit folgender Beurteilung
Die Werte von TPO-AK und TRAK liegen im Normbereich. Somit wird der V.a. eine Autoimmunthyreopathie vom Typ Hashimoto nicht bestätigt.

Psyche, zittern, Herzrasen, Übelkeit
darleen
was versteht denn dein Arzt unter Struma größe I ?

das was allgemein gültig ist ? eine Vergrößerung nur spürbar beim Kopf im Nacken ?

und ml ?


und du denkst es kommt zur Hypertrophen Hashiform ? deswegen die häufigen Schilddrüsenszintigraphien?

also eine Hashidiagaose würde ich bis jetzt nicht daran festmachen

Psyche, zittern, Herzrasen, Übelkeit

zeaK ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 23.11.12
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
was versteht denn dein Arzt unter Struma größe I ?

das was allgemein gültig ist ? eine Vergrößerung nur spürbar beim Kopf im Nacken ?

und ml ?
Puh, was er denn mit Struma I meint weis ich nicht genau, aber wird wohl das sein.
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
und du denkst es kommt zur Hypertrophen Hashiform ? deswegen die häufigen Schilddrüsenszintigraphien?

also eine Hashidiagaose würde ich bis jetzt nicht daran festmachen
Die häufigen Szintigraphien sind eher weil meiner Mutter die Schilddrüse entfernt werden musste - was aber soweit ich weis mit ihrem Diabetes Typ1 zusammenhängt.. aber bei diesen seltsamen Symptomen die ich habe wird man manchmal etwas übervorsichtig.

Psyche, zittern, Herzrasen, Übelkeit
darleen
Kann ich verstehen, wenn familiär schon Etwas vorliegt das man da vorsichtig ist..

dann noch viel Erfolg bei der Ursachenforschung

liebe grüße darleen

Psyche, zittern, Herzrasen, Übelkeit

zeaK ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 23.11.12
Ich werd nun erst einmal zusehen das die Sache vonwegen Fremdbesiedelung abgeklärt wird, vielen Dank für Eure Hilfe!


Optionen Suchen


Themenübersicht