Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal ausleiten ?

22.11.07 15:19 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

gerold ist offline
Beiträge: 4.721
Seit: 24.10.05
Zitat von pregunta Beitrag anzeigen
grundsätzlich ist das gar kein problem,
wenn du darauf acht gibst,
dass deine verdauung gut funktioniert

- chlorella stopft bei mir ziemlich

also schön ballaststoffe futtern
(nehme selbst flohsamenschalen, leinsamen oder haferkleie
morgens nach dem aufstehen nen gläschen sauerkrautsaft)

und im akutfall auch mal nen einlauf machen

sonnige grüsse. karin
Falls Chlorella zu einer Verstopfung führt, vermag man diese auch durch die Einnahme von Rizinusöl z. B. in der Form eines Grapefruit-Rizinusöl-Mixgetränks sehr effizient zu beheben.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Rübe

Herzlich Willkommen

Der Link betreffend Darmreinigung ist gut. So etwas ähnliches kann ich zu beginn empfehlen.

Zu Deinen Fragen:
Gibt es ein Ausleitungsverfahren, welches von (uneingeschränkt)empfohlen werden kann (effektiv, nicht so belastend)?
Nein, aber es gibt effektivere und weniger effektive. DMSA und DMPS sind sehr effektiv, wobei aber DMPS belastender ist. Wenn Du es effektiv und wenig belastend willst, dann ist DMSAnach Cutler (siehe WIKI) eine Alternative. Interessant wenn auch durch Laborwerte (noch) nicht belegt, ist die Ausleitung durch Riniziuskur gemäss unserem Fachmann Gerold hier

Wie sieht die optimalste "Kombination" dieser Mittel aus (sofern man sie kombinieren kann/darf)?
Wenn ich das wüsste... smile. Eine gute Kombination ist sicherlich DMSA und ALA

Was sollte ich jetzt schon eurer Meinung nach tun bzw. wie soll ich jetzt schon beginnen den Körper auf die Entgiftung vorzubereiten (Säuren-Basen, Leberfunktion, Algen)?
Ich würde die Darmreinigung die Du erwähnt hast zuerst machen.

Was haltet ihr von einer Darmsanierung nach z.B. Robert Gray (sind ja fast alle ähnlich, Flohsamenschalen, Heilerde, Kräuter)?
Gray ist teuer aber soll seeeeehr gut sein.

Könnte ich damit gleich beginnen bzw. kann man sowas gleichzeitig mit einer Ausleitung z.B. nach Klinghardt kombinieren?
Algen kannst Du dazu nehmen, ob es zusätzlich etwas bringt?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Rübe ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten. Ich bin echt froh, dass ich das Forum hier gefunden habe. Es ist einfach besser die Meinungen von mehreren Betroffenen zu hören, als z.B. nur von einem Heilpraktiker (ist halt alles auch sehr teuer).

@gerold: Wenn ich jetzt z.B. mit der Clorella und ner Darmsanierung beginne,
wäre es dann sinnvoll nach der Amalgamentfernung zusätzlich zur Gabe von DMSA/ALA und/oder Bärlauch und später Koriander, noch einen Tag (oder häufiger) in der Woche Rizinus zu nehmen?

Habe hier noch eine recht gute Seite eines Zahnarztes in Sigmaringen gefunden (für denjenigen, den es interessiert):

www.metallfreier-mund.de/40615.html

Hab gerade gesehen, der macht ja hier sogar Werbung.

Und hier ein Video, das eindeutig belegt, dass Quecksilber ein Nervengift ist (auch wiederum nur für diejenigen, die´s interssiert):

U of C Showcase TV

Das bestärkt meine Entscheidung immer mehr, dass dieser Müll aus meinem Körper muss (zuerst die Amalgam-Entfernung und dann die Entgiftung)!

Also zusammenfassend kann man dann wohl sagen, dass man die Chlorella-Alge eigentlich immer nehmen kann, zusätzlich zu DMSA, ALA, med. Kohle, bei einer Darmsanierung, Rizinus, usw.), oder?

Was ist eigentlich von dieser Ausleitung mit diesen Phoenix-Tropfen zu halten?
Schon jemand Erfahrungen?

Ansonsten euch allen ein schönes WE!

Rübe

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.504
Seit: 26.04.04
Hallo Rübe,

ich habe lange mit Phönix-Tropfen ausgeleitet (unter Behandlung bei einer Heilpraktikerin). Das Ganze lief nach diesem Schema ab Phönix Entgiftung

Allerdings muss man beobachten, ob man die angegebene Dosis gleich zu Anfang verträgt. Ich habe mit einer geringeren Dosis angefangen, musste besonders bei Antitox vorsichtig sein, weil ich darauf mit starkem Unwohlsein reagiert habe.

Schöne Grüsse,
uma

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Wenn Du Rinizius nehmen willst, würde ich unbedingt nach der Amalganentfernung es noch mindestens einmal nehmen, um allfällige Einnahmen rasch aus dem Darm zu spülen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Rübe ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo uma,

vielen Dank für Deine Antwort. Also wäre die Phönix-Kur auf alle Fälle eine Alternative.
Werde jetzt mal mit der Darmsanierung (und zusätzl. Einnahme von Chlorella, Basenpulver und Mariendistelkonzentrat) beginnen.
Nach der vollständigen Entfernung der "Störenfriede" aus meinem Mund, werde ich dann mal versuchen nach Klinhardt auszuleiten (und zusätzl. Gabe von DMSA Kapseln, meinte mein ZA). man wird dann sehen wie ich die Algen vertrage, da ich gelesen habe, dass bei 70% allergische Reaktionen auftreten. Das wäre schade, da ich denke, dass die Entgiftung mit der Chlorella die schonendste wäre.
Falls das der Fall sein sollte, könnte ich ja auf die Phönix-Kur umschwenken (ist hier eine zusätzl. Gabe von DMSA auch möglich?).

Hallo beat,

vielen Dank auch an Dich. Wenn ich Dich richtig verstehe, spricht der Einnahme von Rizinus einmal in der Woche nach der Entfernung nichts dagegen (egal bei welcher zusätzl. Ausleitungsmethode), richtig?

Wünsche noch allen einen schönen Sonntag
und viel Kraft für die nächste (Arbeits-)Woche!

Rübe

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.504
Seit: 26.04.04
Hallo Rübe,

ob während einer Phönix-Kur die Gabe von DMSA möglich ist, weiss ich leider nicht... Vielleicht kann Dir hier im Forum jemand darauf antworten.

uma

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ich hab die phoenix-entgiftungskur auch gemacht und mir gings hundeelend dabei. die ausleitungssymptome stiegen um ein vielfaches an. eine andere heilpraktikerin meinte, man dürfe niemals alle phoenix-präparate gleichzeitig anwenden und müsse dazwischen erstmal die entsprechendnen organe wieder aufbauen.
aber ich bin danach ja ohnehin auf dmsa umgestiegen, jedenfalls war meine erfahrung mit der phoenix-entgiftungskur nicht die allerbeste.

lg
alanis

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Rübe

Wenn ich Dich richtig verstehe, spricht der Einnahme von Rizinus einmal in der Woche nach der Entfernung nichts dagegen (egal bei welcher zusätzl. Ausleitungsmethode), richtig?
Normalerweise spricht nichts dagegen, ausser das es Dich schwächen könnte und bei Schwäche eine gleichzeitige Entgiftung zu viel sein könnte. Um allfälliges bei der Amalganentfernung "eingenommenes" hg möglichst rasch zu empfernen, würde ich an Deiner Stelle ich bald nach der Empfernung Rinizius einzunehmen und danach entgiften
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

ascona ist offline
Beiträge: 444
Seit: 31.03.06
Hallo,

im Phönix Antitox bzw. Urtica Arsenicum ist Hydrargyrum (=homöopathisches Quecksilber) enthalten. Die Ausleitung von Amalgam mit homöopathisch aufbereitetem Quecksilber (Mercurius bzw. Hydrargyrum) ist sehr umstritten. Es gibt hierzu einige Diskussionen im Forum.

Viele Grüße
Ascona


Optionen Suchen


Themenübersicht