Wäre Wilson möglich oder nicht?

19.12.14 20:29 #1
Neues Thema erstellen

keinerhilft ist offline
Beiträge: 54
Seit: 19.12.14
Hallo ich bin weibl, 43 J jung und habe drei Kinder, zwei erwachsene Söhne und eine Tochter mit 13.
Und seit dem meine Tochter geboren wurde begann mein Leidensweg.
Es ist seeehr viel ich schildere mal.

begonnen hat es das ich mit den Beinen immer schwächer wurde.
ich war sehr sportlich und dachte na Mann jetzt wirst aber alt.
es kamen immerwieder Kreislaufschwierigkeiten hinzu und Schmerzen im Oberbauch gürtelartig und in den Händen und Beinen.
Alles schwer wie blei!!!

Nach warmen Mahlzeiten bekam ich einen Ruhepuls von 160-170 ganz besonders nach dem Chinarestaurant.
Das kann ich mir bis heute nicht erklären.

Eigentlich haben sich meine Schmerzen die ersten Jahre wirklich auf Muskeln/Gefässe manifestiert und einfach das mir nicht gut war.

Auch klebriger Schleim dickzähig wie von der Firma Uhu Alleskleber machte sich in meiner Gurgel breit, vonwegen Schluckbeschwerden wie fallweise verschlucken und steckenbleiben des Essens.

Somit wurde ich mal auf Rheuma durchgecheckt und auf Verdacht auf Myositis behandelt.Das Cortison half kurzfristig, leider auch beim Zunehmen.
Auch eine Muskelbiopsie wurde gemacht die negativ war.

Irgendwann begann ich dann mal zu zittern.
Ich dachte ich hätte Parkinson.
Ich wurde immer steifer.
Ich hatte dreimal Anämieabfall mit Konserven.
Keine MaGEN U Darmblutung.
Es steht fest eine Eisenspeicherschwäche (Ferritinmangel), Vitamin D Mangel u Folsäuremangel.
Ich hatte eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und viele Gallensteine, OP vor zwei Jahren.
Nach einem kurzen Hoch kommt jetzt das absolute tief.

aktuell: Glioseareale subkortikal im MRT
Keine MS
ABER: einmal Pyramydenbahnzeichen positiv, das andere Mal andere Reflexauffälligkeiten
Die Sehbahn kommt verplumpt.
Jeder Bauchultraschall: Leber struktuiert wie bei steatosis hepatis
immerwieder Leberwerte erhöht, CK erhöht, LDH erhöht
Schilddrüse vergrössert
Gebärmutterschleimhaut verdickt
zittern
kein Bücken mehr möglich
hatte auch paar Denkausfälle
furchtbare Bauchschmerzen und Kopfschmerzen seit einem Jahr
hatte vor einem Jahr Metallgeschmack im Mund
nun habe ich furchtbar Nierenschmerzen und der Urin riecht scharf (nicht süss)
Was ist das schon wieder???
Dicker Bauch und Wasser in den Beinen mit Ausschlag seit einem Jahr.
Vor einem Jahr spontan 18kg zugelegt, obwohl wenig Appetit u trotz Steifigkeit viel Spaziergang.

Hautprobleme, blaue Flecken bis zu Blutergüssen bei nur leichteren Einwirkung (EKG zum Beispiel, da sieht man fünf Tage den Bluterguss)
Kälte vertrag ich gar nicht, das zieht meine abartigen Schmerzen nur noch an.

Und jetzt kommt das letzte und jetzt brennt der Hut.

Meine Tochter 13 klagte jetzt in immer Öfteren Abständen über starke Kopfschmerzen und hat ebenfalls Hautprobleme und oft Bauchweh und die Blutabnahme ergab;: erhöhte Leberwerte , Ferritin und Eisenmangel aber gewaltig.
Der Ultraschall der Leber war aber (noch) ok.

Wir essen kaum Fett, rauchen nicht und trinken keinen Alkohol, mir wird bei die Sachen so schlecht, ich könnte gar nicht selbst wenn ich wollte.
Der Geschmack im Mund bei mir ist wie ein voller Aschenbecher.

Auf Grund meiner Muskel und Hautbeschwerden wurde eben anfänglich an rheumatisches gedacht, das hat sich nicht bestätigt.
Die Neurologen sind überfordert.

Was meint ihr, ich kann nicht mehr!


AW: Wäre Wilson möglich oder nicht?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 62.219
Seit: 10.01.04
Hallo keinerhilft,

es wurde doch bei Deinen vielen Beschwerden schon ein oder mehrere Blutbilder gemacht? Könntest Du die mal bitte hier einstellen? Ist die Schilddrüse mit allen wichtigen Werten untersucht worden einschließlich Ultraschall?
Auch hier wären die Werte interessant.

Weißt Du etwas von (Lebensmittel- )Allergien bzw. -Intoleranzen?
Allergie – Symptome, Ursachen von Krankheiten
Intoleranzen – Symptome, Ursachen von Krankheiten
Nach warmen Mahlzeiten bekam ich einen Ruhepuls von 160-170 ganz besonders nach dem Chinarestaurant.
Das deutet auf eine Histaminintoleranz bzw. das "Chinarestaurant-Syndrom" hin:
Was ist das China-Restaurant-Syndrom? - gesundheit.de

Ist schon einmal - auch bei Deiner Tochter - ganz speziell auf eine Glutenintoleranz/Zöliak/Glutensensitivität untersucht worden? Unverträglichkeiten können zu großen Mangelzuständen führen und sie können durchaus vererbt werden, wenigstens die Anlage dazu.
Für Allergien sind Allergologen zuständig. - Für Intoleranzen die Gastroenterologie.

Hast Du Amalgam- oder andere Metallfüllungen in den Zähnen?
Stichwortverzeichnis – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Gibt es evtl. Schimmel oder andere Wohngifte bei Euch?
Wohngifte – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Hat denn der Radiologe bzw. Dein Arzt nichts zu dem Befund "Glioseareale subkortikal im MRT" gesagt?
... Glioseareale ist die Bezeichnung für eine erhöhte Anzahl von Gliazellen in einem geschädigten Bereich des Zentralnervensystems oder des Gehirns. Bei Wikipedia findest Du unter Gliose mehr zum Thema.
...
Bitte um Übersetzung : Neu aufgetretene, mutmaßliche postoperative Glioseareale celebellär links. (Meningeom, MRT)

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wäre Wilson möglich oder nicht?

keinerhilft ist offline
Themenstarter Beiträge: 54
Seit: 19.12.14
Nun so viele Blutbefunde einscannen geht nicht.
Ja Schilddrüse wurde öfters kontrolliert und ist ok.
Histaminintolleranz weiss ich nicht.
Nur da hat man keine Schmerzen, kein zittern und ich habe auch vergessen die Nachtblindheit sowie eine abartige Müdigkeit, ja ich habe leider einige Jahre verschlafen.
Hat man bei Histaminunverträglichkeit denn auch erhöhte Leberwerte und Ferritinmangel??? Und einen Anämieabfall von eine Sek auf die andere mit Blaulicht ins Spital an die Konserven???

Ich schau mir mal das Chinasyndrom an od wie das heisst.
Danke mal für sämtliche Hinweise

Wäre Wilson möglich oder nicht?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Da Deine Tochter jetzt auch krank wird, fallen mir zwei Sachen ein:

1. Wohnt Ihr in einem Haus, was in früheren Jahren (innen, auch Dachstuhl) mit Xyladecor/Xylamon gestrichen wurde?

2. Was infektiöses, z.B. Parasiten - Einzeller/ Mehrzeller. Da könntest Du Dich in der Parasitenabteilung schlau lesen.

Bevor das Elend los ging, gab's da Auslandsaufenthalte? Mal kurz Durchfall, der dann wieder weg ging?

Grüße und viel ERfolg

Datura

Wäre Wilson möglich oder nicht?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Ach so, Deine Frage nach Wilson kann ich nicht beantworten, Lebersprechstunde einer Uniklinik wäre, glaube ich, ein guter Ansprechpartner.

Datura

AW: Wäre Wilson möglich oder nicht?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 62.219
Seit: 10.01.04
Hallo keinerhilft,

Eine Fruktose-Intoleranz kann zu Leberveränderungen führen, und wenn da noch andere Allergien bzw. Intoleranzen dazu kommen, wahrscheinlich erst recht:

...
Wenn die Erkrankung erst spät, vielleicht im Erwachsenenalter diagnostiziert wird, kann es bereits zu Leberveränderungen gekommen sein, beispielsweise einer Lebervergrößerung oder einer Fettleber. Letztere ist bei Erwachsenen nur schwer von einer alkohol-bedingten Fettleber zu unterscheiden. Auch eine vergrößerte Milz, Stoffwechselentgleisungen mit Krampfanfällen, länger anhaltendem Koma bis hin zur gefährlichen Übersäuerung des Blutes (Laktatazidose) sind typische Folgen. Auch von Lymphknotenschwellungen wird berichtet.
...
Informationen über: Fructoseintoleranz - Fruktose - Sorbit - Zucker - Glukose - Beschwerden

Es lohnt, den ganzen Artikel durchzulesen. Er berichtet über die verschiedenen Formen der Fruktoseintoleranz - es gibt auch eine vererbliche Form - Symptome usw.

Die Frage nach Metall im Mund, vor allem nach Amalgamfüllungen, hast Du noch nicht beantwortet.

Eine Histaminintoleranz kann so viele Symptome verursachen, daß Deine auch da vorkommen. Falls Du mit "Anämie-Abfall" einen Blutdruckabfall meinst: der ist auch dabei. Oder was bedeutet "Anämie-Abfall"?

SIGHI > Symptome

Vielleicht könntest Du doch u.a. die Schilddrüsenwerte (nicht nur den TSH) und Deine Leberwerte hier einstellen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wäre Wilson möglich oder nicht?

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo keinerhilft,
Es steht fest eine Eisenspeicherschwäche (Ferritinmangel), Vitamin D Mangel u Folsäuremangel.
Wie hast du auf diese Mangelerscheinungen reagiert? Vielleicht durch eine Ernährungsumstellung oder durch die Einnahme von Vitaminpräparaten.
FG
Rheingold

Wäre Wilson möglich oder nicht?

keinerhilft ist offline
Themenstarter Beiträge: 54
Seit: 19.12.14
Nun ich habe keinen Schimmeldachboden und kein Amalgam und trotz meines Alters noch meine eigenen Zähne. Parasiten keine Ahnung, aber woher sollten die denn kommen.Da muss ich mich noch einlesen.
Salmonellen, Chlamydien, Borrelien sind alle getestet und vieles andere auch nur Wilson eben nicht.
Wg.Allergien habe ich nochmals nachgesehen das hab ich auch vor ein paar Jahren testen lassen und war OK.

Schilddrüse habe ich alles TSH,freie T3 u T4 usw sogar die Antikörper, da ist immer alles ok weil ich das regelmässig kontrollieren lasse.

Gegen Ferritinmangel bekomme ich Eisen.
Gegen Folsäuremangel habe ich auch Tabletten bekommen u gg Vit D Mangel Tropfen.

Seit der Eiseneinnahme geht es mit Kopfweh und Müdigkeit etwas besser, aber die Bewegungsstörungen sind gewaltig und auch die Nierenschmerzen seit gestern.

Danke für die vielen Tips.

AW: Wäre Wilson möglich oder nicht?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 62.219
Seit: 10.01.04
Hallo keinerhilft,

mir geht es in #6 mehr um Intoleranzen und nicht so sehr um Allergien. Intoleranzen sind etwas anderes als Allergien ...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wäre Wilson möglich oder nicht?

keinerhilft ist offline
Themenstarter Beiträge: 54
Seit: 19.12.14
Was ist eine Anämie! Blutarmut, das heisst binnen paar Minuten sackt das rote Blutbild ab und ich brauche dann Blutkonserven.


Optionen Suchen


Themenübersicht