Ständige Bauchprobleme

04.07.11 22:30 #1
Neues Thema erstellen

Erik2 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 04.07.11
Hallo,

ich habe seit ca. 2 Jahren große Probleme mit Übelkeit - bis zum Erbrechen.
Es begann damit, dass mir beim Sport (Fitness) nach einer Weile sehr schlecht wurde. Nach ca. 3 Monaten wurde mir auch immer beim Essen (eher danach) schlecht - vllt. weil ich daran gedacht hab??

Es hat sich also gesteigert und heute ist mir oft schlecht - besonders in Stresssituationen. Allein schon wenn mich jemand anspricht, weshalb ich langsam esse wird mir sehr übel.

Magenspiegelung usw. sind befundlos - zudem war ich bis vor ca. 2,5 Jahren Leistungssportler und wurde permanent medizinisch betreut, ohne dass jemals etwas auffällig war.

Mein Hausarzt hat mir ein Antidepressiva verschrieben (Mirtazapin) - was sehr gut hilft. Sobald ich es absetze, ist der Zustand wie vorher. Ich bin sicher nicht depressiv, obwohl ich schon recht wenig Zeit für Freunde oder Gesellschaft habe. Ich bin mit Mirtazapin ruhiger (etwas müde) aber es hilft nur gegen die Symptome.

Ich muss leider noch erwähnen, dass ich innerlich meistens sehr nervös bin (bei Freunde, Abends, Gespräche, usw.).

Was ist die Ursache und wie wird es besser?

Für Ratschläge bin ich sehr dankbar.

Ständige Bauchprobleme

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Erik,

ich hoffe, Sie haben nach Ihrem Leistungssport auch entsprechend abtrainiert.

Sind Leber und Schilddrüse in die ärztlichen Untersuchungen eingeflossen?

Da Sie angeblich nicht wirklich depressiv sind, sollten Sie das Medikament infrage stellen.

Handelt es sich vielleicht eher um einen Minderwertigkeitskomplex, was sich angesichts Ihrer Schilderung mit Freunden usw. aufdrängt?

Gruß
Kurt Schmidt

Ständige Bauchprobleme

Erik2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 04.07.11
Sehr geehrter Herr Schmidt,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Leber und Schilddrüse sind einwandfrei.

Mit freundlichen Grüßen

Ständige Bauchprobleme

Erik2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 04.07.11
Kann eine psychische Ursache soviel körperlich verursachen?
Ich weiss leider nicht, wonach man noch schauen kann...


Optionen Suchen


Themenübersicht