Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von MarkusK Beitrag anzeigen
Hi Traumdenker,

geb dir schon recht, also geb dir sogar völlig recht.

Ich meine die seelischen, psychischen Themen sind sicher bei 50% der Gesamtursache.

Aber:
- die Nahrung wirkt direkt auf die Psyche (ich sehe die Nahrung als 'Therapeutikum' für unsere menschliche Unvollständigkeit, 'iss dich glücklich' funktioniert wahrhaftig, wenn man weiß wie)
- ein chronisch kranker Darm (weil chronische Fehlernährung usw.) wirkt direkt negativ auf die Psyche
- Entgiftungsschübe wirken direkt auf die Psyche !
- Bestimmte Mangelbilder (z.B. Zinkmangel, starker Vitamin D-Mangel, B-Vitamin-Mangel...) wirken direkt negativ auf die Psyche

Ich sehe es als Wechselbeziehung, und gleichzeitig als Teufelkreis, den es gilt zu überwinden, wenn man mal in die Abwärtsspirale geraten ist.

LG markus


Ja schön das wir uns einig sind,vor 2 Jahren noch dachte ich alles wäre körperlich bedingt.Um das beste rauszuholen sollte man natürlich ganzheitlich vorgehen,richtig!


Und welche Methoden/THerapie hast du auf seelischer Ebene schon ausprobiert?

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Blackstone ist offline
Beiträge: 509
Seit: 15.09.13
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Ja schön das wir uns einig sind,vor 2 Jahren noch dachte ich alles wäre körperlich bedingt.Um das beste rauszuholen sollte man natürlich ganzheitlich vorgehen,richtig!


Und welche Methoden/THerapie hast du auf seelischer Ebene schon ausprobiert?
Ein magisches Mittel ist für mich Meditation, da scheinen unglaubliche Dinge zu passieren. Wenn man das einigermaßen beherrscht, schafft man es, für ne bestimmte Zeit mal aus seinen Denkensmustern auszubrechen. Und nachher - das ist das geniale - sieht man alle Sachen aus einer total anderen Perspektive.

Ich habe Erfahrung mit der Psychokinesiologie nach Klinghardt. Allerdings ist mir das zu spanisch, an all diesen Punkten rumklopfen, ich weiß nicht, habe kein gutes Gefühl dabei.

Von Psychologie halte ich, da bin ich jetzt ehrlich, nicht viel.

Dinge, die einem Spaß machen, Leidenschaften hervorrufen, die würde ich machen. Für das Hormonsystem ist das das allergrößte, man denke nur an die Kinder. Kinder sind kaum krank, die lachen und tollen herum. In Kindern sehe ich viele Schlüssel um gesund zu werden und zu bleiben.

Und das allerwichtigste für mich ist die Selbstreflexion, und die hört ein Leben lang nicht auf.

Religion, Spritualismus, ... auch ganz heiße Themen finde ich. Ich bin zwar absolut nicht religiös, allerdings sehr spiritistisch, und daraus schöpfe ich wahrscheinlich meine größte Kraft.

LG m.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Kennst du Iboga? Schonmal von Ayahuasca gehört? Ibogahouse.com (ich kann dir den Text über Depression und PTSD empfehlen)
Mit PK habe ich auch Erfahrung,aber noch zu wenige um wirklich was sagen zu können,das mit dem Klopfen geht mir garnicht ab.
Reine Gesprächstherapie und die meisten konventionellen Therapien sagen mir nicht zu,wegen eigener Erfahrung aber auch sonst,es hilft nichts ständig drüber zu reden und sich mit dem Scheiß abzufinden,es muss geheilt werden,die Ursachen!! Das ist möglich mit den richtigen Mitteln.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Blackstone ist offline
Beiträge: 509
Seit: 15.09.13
zum milieu noch zwei fragen:

- womit bewertest du vollständig 'entgiftet' zu sein?
- womit bewertest du vollständig 'entsäuert' zu sein?


und dann noch ein paar fragen:

- hast du geschwollene tränensäcke unter den augen? (vor allem morgens)?
- bist du anfällig auf atemwegsinfekte in der kalten jahreszeit?
- wie sieht deine körpertemperatur aus, hände, füße?
- hast du fußschweiß?
- hast du traumerinnerungen morgens? wie oft kommt das vor in einer woche?
- hast du einen geblähten bauch?

LG m.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Blackstone ist offline
Beiträge: 509
Seit: 15.09.13
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Kennst du Iboga? Schonmal von Ayahuasca gehört? Ibogahouse.com (ich kann dir den Text über Depression und PTSD empfehlen)
Mit PK habe ich auch Erfahrung,aber noch zu wenige um wirklich was sagen zu können,das mit dem Klopfen geht mir garnicht ab.
Reine Gesprächstherapie und die meisten konventionellen Therapien sagen mir nicht zu,wegen eigener Erfahrung aber auch sonst,es hilft nichts ständig drüber zu reden und sich mit dem Scheiß abzufinden,es muss geheilt werden,die Ursachen!! Das ist möglich mit den richtigen Mitteln.
Schamanismus gefällt mir sehr. Aber da gehe ich einen Weg, meine eigene 'Medizin' zu finden. Medizin nennt man im Schamanismus alle Erkenntnisse aus deinem Selbst.

Von einem bin ich überzeugt: Ein Mensch besitzt all das, das er nötigt, um glücklich zu werden. Vielleicht heißt das auch, dass dir niemand helfen kann, sondern nur du dir selbst, in dem du beginnst deine 'eigene Medizin' kennenzulernen, wer weiß, ob das Leben nicht das mit dir vor hat?!

Was hast du für Erfahrungen mit Schamanismus, wie stehst du dazu?

LG m.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von MarkusK Beitrag anzeigen
zum milieu noch zwei fragen:

- womit bewertest du vollständig 'entgiftet' zu sein?
- womit bewertest du vollständig 'entsäuert' zu sein?


und dann noch ein paar fragen:

- hast du geschwollene tränensäcke unter den augen? (vor allem morgens)?
- bist du anfällig auf atemwegsinfekte in der kalten jahreszeit?
- wie sieht deine körpertemperatur aus, hände, füße?
- hast du fußschweiß?
- hast du traumerinnerungen morgens? wie oft kommt das vor in einer woche?
- hast du einen geblähten bauch?

LG m.

Habe davon nur die fehlende Traumerinnerung.Ich bin nicht vollständig entgiftet und entsäuert? Ich glaube aber ich verstehe dich nicht richtig,kann das sein?!

Meine Erfahrung mit Schamanismus:Workshop Ayahuasca...Nichts für mich,hat mich vom Hocker gehauen.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hat Traumerinnerung nicht mit B6 zu tun? Ayahuasca hat mich auch umgehauen, fand ich gar nicht "loesend", aber dafuer sollte man vermutlich ins Ursprungsland zu "echten" Schamanen..

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Blackstone ist offline
Beiträge: 509
Seit: 15.09.13
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Habe davon nur die fehlende Traumerinnerung.Ich bin nicht vollständig entgiftet und entsäuert? Ich glaube aber ich verstehe dich nicht richtig,kann das sein?!

Meine Erfahrung mit Schamanismus:Workshop Ayahuasca...Nichts für mich,hat mich vom Hocker gehauen.
doch, du verstehst schon richtig.

der gelbe kaiser meinte, krankheit kann nur dort entstehen wo mangel herrscht. sage ich nun eine psychischer konflikt löst entsprechende 'qi-mängel' im körper aus, bei der emotion XY z.b. mangel im organ XY. dass dann dieses organ in relation zu anderen organen stärker vergiftet, übersäuert, von erregern, pilzen befallen ist ... weil krankheit nur dort ansetzen kann, wo mangel herrscht ... davon halte ich viel.

so hat eben jeder mensch seine eigenen schwachstellen und baustellen, aber ich glaube, wenn man restlos entgiftet und entsäuert ist, dann muss das ein wahnsinniges gefühl sein. wie das ist, weiß ich heute noch nicht, aber es muss wow sein.

wenn ich z.b. derzeit bei meiner starken entgiftung abends regelmäßig einläufe mache mit basischem salz erst, und dann mit brottrunk - dann habe ich am nächten morgen traumerinnerungen das funktionierte jetzt 4-5 mal an der stange.

also es scheint schon spannend zu sein, was da passiert

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von MarkusK Beitrag anzeigen
doch, du verstehst schon richtig.

der gelbe kaiser meinte, krankheit kann nur dort entstehen wo mangel herrscht. sage ich nun eine psychischer konflikt löst entsprechende 'qi-mängel' im körper aus, bei der emotion XY z.b. mangel im organ XY. dass dann dieses organ in relation zu anderen organen stärker vergiftet, übersäuert, von erregern, pilzen befallen ist ... weil krankheit nur dort ansetzen kann, wo mangel herrscht ... davon halte ich viel.

so hat eben jeder mensch seine eigenen schwachstellen und baustellen, aber ich glaube, wenn man restlos entgiftet und entsäuert ist, dann muss das ein wahnsinniges gefühl sein. wie das ist, weiß ich heute noch nicht, aber es muss wow sein.

wenn ich z.b. derzeit bei meiner starken entgiftung abends regelmäßig einläufe mache mit basischem salz erst, und dann mit brottrunk - dann habe ich am nächten morgen traumerinnerungen das funktionierte jetzt 4-5 mal an der stange.

also es scheint schon spannend zu sein, was da passiert



@dadedudadadadada

Hast du dich auch gefühlt wie ein angeschossenes Tier? Es war extrem,hatte starke Atemschwierigkeiten,total kaputt gefühlt,Herzprobs,Schlapp/erschöpft und zudem stark depressiv und ängstlich.Vielleicht wurde bei uns "nur" entgiftet"?
Ich hatte aber auch unbeschreibliche Optics,ganz komisch,schwer zu beschreiben,auch die akustische Wahrnehmung war extrem,total komische Sachen verstanden,alles mit Echo.Irgendwie auch wie ein lustiger Drogenrausch :-)
Aber meine Symptome sind dadurch keinesfalls zurückgegangen,ich habe aber bei der 2 oder 3. Zeremonie ne gute halbe Stunde lang geheult.
Und gebrochen bis zum geht nicht mehr,ich dachte die kotzerei bringt mich um.



Angeblich liegt das mit der fehlenden oder schlechten Traumerinnerung am b6 Mangel oft hervorgerufen durch HPU/KPU.Wenn ich eine zeitlang P5P,Zink usw einnehme,wird die Traumerinnerung auch etwas besser.Vielleicht hat es aber doch eher was mit Melatonin zu tun,dafür wird schließlich auch B6 gebraucht?!






@Markus

Ja,das macht schon Sinn.Wut=Leber Emotion-Organ Verbindung halte ich auch für sehr einleuchtend.Auch dass an bestimmten Bereichen des Körpers,das jeweillige Problemorgan mehr an Giften angereichert ist..
Man fährt sicherlich am besten wenn man nach dem 5 Level Prinzip geht,wie hier aufgeführt

http://www.die-praxis-bamberg.de/res...nen_Modell.jpg

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Traumdenker

Ja, unangenehm, das Speien war mir da schon fast egal, ich war am Boden angenagelt, konnte mich nicht ruehren und von lustig keine Spur. Irgendwie als wuerde ich warten, warten, warten, und mich dabei auch noch schlecht fuehlen Habe mich dann brav ans Protokoll gehalten, einen Monat kein Nikotin, kein Alkohol, kein Kaffee, schon irgendwie was gemerkt, irgendwie fokussierterer Blick ? Aber ich denke wirklich das dieses Nachahmen von Ritualen hier keinen Sinn macht, das laeuft in Suedamerika sehr wahrscheinlich anders, nicht so auf "heute trifft sich der Ayahuascaverein mit dem Schamanen Franz aus Bayern"


Optionen Suchen


Themenübersicht