Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von catlady Beitrag anzeigen
Hallo Traumdenker


und wie wird das jetzt behandelt?

lg catlady

Hoffentlich bald mit AB und Kräutern wenn ich einen Arzt finde.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
sonneundregen
Zitat von Traumdenker
Es macht doch sicherlich Sinn nach den Ursachen zu suchen
Hallo Traumdenker,

da bin ich ganz Deiner Meinung! Hast Du schon einmal in Richtung Parasiten geforscht? Die halten sich übrigens nicht nur im Darm auf.

Lg
sonneundregen

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von sonneundregen Beitrag anzeigen
Hallo Traumdenker,

da bin ich ganz Deiner Meinung! Hast Du schon einmal in Richtung Parasiten geforscht? Die halten sich übrigens nicht nur im Darm auf.

Lg
sonneundregen

Die Frage ist hier:Welches Diagnostikverfahren?

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
sonneundregen
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Die Frage ist hier:Welches Diagnostikverfahren?
Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

Die ISt-Diagnostik, die Kinesiologie oder evtl. ein holl. Labor!

lg
sonneundregen

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Blackstone ist offline
Beiträge: 509
Seit: 15.09.13
Hallo Traumdenker,

wie sieht es aus, kommst du gut voran?

Kann nicht alle 75 Seiten lesen, bin allerdings aus dem gleichen Holz wie du geschnitzt (groß und schlank, geistig etwas anders als der Durchschnitt, alle meine Symptome wurden auf "psychische Belastung" abgeschoben).

Dann habe ich begonnen selbst zu gehen.. bis jetzt mit erstaunlichen Erfolgen !

Alles Gute,
Markus

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von MarkusK Beitrag anzeigen
Hallo Traumdenker,

wie sieht es aus, kommst du gut voran?

Kann nicht alle 75 Seiten lesen, bin allerdings aus dem gleichen Holz wie du geschnitzt (groß und schlank, geistig etwas anders als der Durchschnitt, alle meine Symptome wurden auf "psychische Belastung" abgeschoben).

Dann habe ich begonnen selbst zu gehen.. bis jetzt mit erstaunlichen Erfolgen !

Alles Gute,
Markus
Langsam,aber noch keine Durchbrüche..
Du gehst selbst erzähl mal,was heißt das genau?!

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Blackstone ist offline
Beiträge: 509
Seit: 15.09.13
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Langsam,aber noch keine Durchbrüche..
Du gehst selbst erzähl mal,was heißt das genau?!
Naja wenn ich beginnen würde zu erzählen wäre das ein langer, sehr langer Beitrag.

Ich kam irgendwann an einen Punkt, da weiß man nicht mehr, woran soll man sich (diagnostisch) klammern, wo soll man ansetzen, was ist gut für einen was nicht, welche Lebensmitteln sind heilsam, welche unheilsam...

Das ganze Spielchen geht dann weiter... wieviel nützt mir die Diagnose? Therapiere ich gegen den Erreger oder besser für das Milieu? Welchen Therapeuten.. 3 Therapeuten, 5 Meinungen... einfach nur nervaufreibend und frustrierend.

Bis ich draufkam, dass ich meine Körpersprache noch besser verstehen lernen muss, mehr, viel mehr fühlen, da ich unzählige Signale bekomme (geistig, körperlich, psychisch, ...) die sehr gut zeigen was heilsam und was unheilsam ist. Damit bin ich sehr weit gekommen, und bin noch auf dem Weg.

Das schönste daran ist, dass man nicht weiß wohin der Weg führt, aber irgendwie habe ich das Gefühl, er führt zum Erfolg

Für mich jedenfalls die bessere, nachhaltigere Lösung, denn es macht nicht viel Sinn zwecks einer "Krankheit" eine Diät einzulegen, und wenn es besser geht wieder auf das alte Programm umzustellen. Zudem ist es ein Entwicklungsprozess, bei dem ich mit Abstand am meisten in meinem Leben gelernt habe.

Ich möchte für den Rest meines Lebens sicher gehen, so sicher als möglich, um nicht noch einmal eine derartig unschöne Zeit zu erleben, denn alles rund um chronische Müdigkeit ist verlorene Zeit, Zeit die fort ist. Lehrsame Zeit, aber ich kann mir mittlerweile kaum vorstellen, wie es sein wird, wieder gesund zu sein.

LG markus

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Blackstone ist offline
Beiträge: 509
Seit: 15.09.13
Ach, und worauf es mir am meisten ankommt bzw. was ich vergessen habe:

Tatsache ist, dass
- Pilze (Candida, usw.)
- Viren (EBV, Borrlien, usw.)
- Parasiten
- Bakterien
- usw.

sowie Umweltgifte wie
- Schwermetalle
- Formaldehyd usw.
- Pestizide
- und noch 1.000 Substanzen ...

heutzutage ALLGEGENWÄRTIG sind - das ist einfach (leider) die Wahrheit, und da kann niemand das Gegenteil behaupten.

Ist der Körper stark, das Milieu gesund und stark, dann wird dir keiner, aber keiner dieser Belastungsfaktoren was anhaben können.

Für mich gibt es deshalb nur eine Richtung, die mir für den Rest meines Lebens Sicherheit geben kann:

- das Milieu dauerhaft umstellen (entgiften, entsäuern, Mineralstoffdepots wieder auffüllen, Meditation, Bewegung, Sonne, Luft)
- und ohne Medikamente und Nahrungsergänzungen ein schönes Leben führen zu können

Ganz nach der Weisheit "der Erreger ist nichts, das Milieu alles."

LG m.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zu geschwollen für meinen Geschmack.Aber auf diesem Gebiet bewege mich einerseits auch.Andererseits muss ich speziell für meinen Fall sagen:Nicht nur die körperlichen Ursachen angehen!
Ich bin an einem Punkt wo ich mir eingestehen muss:Es sind möglicherweise(das sagt mir auch ein Gefühl-wobei ich mich auch nicht genau auf meine Gefühle verlassen kann,also weder auf Verstand noch auf Gefühle,sondern eher auf Versuch und Irrtum) jede Menge Seelische Themen die danach schreien geheilt zu werden..Dem schenkt man einerseits zu viel,anderseits auch zu wenig Beachtung.

Eine ganzheitliche Behandlung eben muss stattfinden,wie die aussieht muss halt jeder für sich selbst herausfinden.Aber die Basics(Ernährung,Entgiftung,chronische Infektionen,Mängel) sind klar..Aber da darf man auch nicht zu viel erwarten.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Blackstone ist offline
Beiträge: 509
Seit: 15.09.13
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Zu geschwollen für meinen Geschmack.Aber auf diesem Gebiet bewege mich einerseits auch.Andererseits muss ich speziell für meinen Fall sagen:Nicht nur die körperlichen Ursachen angehen!
Ich bin an einem Punkt wo ich mir eingestehen muss:Es sind möglicherweise(das sagt mir auch ein Gefühl-wobei ich mich auch nicht genau auf meine Gefühle verlassen kann,also weder auf Verstand noch auf Gefühle,sondern eher auf Versuch und Irrtum) jede Menge Seelische Themen die danach schreien geheilt zu werden..Dem schenkt man einerseits zu viel,anderseits auch zu wenig Beachtung.

Eine ganzheitliche Behandlung eben muss stattfinden,wie die aussieht muss halt jeder für sich selbst herausfinden.Aber die Basics(Ernährung,Entgiftung,chronische Infektionen,Mängel) sind klar..Aber da darf man auch nicht zu viel erwarten.
Hi Traumdenker,

geb dir schon recht, also geb dir sogar völlig recht.

Ich meine die seelischen, psychischen Themen sind sicher bei 50% der Gesamtursache.

Aber:
- die Nahrung wirkt direkt auf die Psyche (ich sehe die Nahrung als 'Therapeutikum' für unsere menschliche Unvollständigkeit, 'iss dich glücklich' funktioniert wahrhaftig, wenn man weiß wie)
- ein chronisch kranker Darm (weil chronische Fehlernährung usw.) wirkt direkt negativ auf die Psyche
- Entgiftungsschübe wirken direkt auf die Psyche !
- Bestimmte Mangelbilder (z.B. Zinkmangel, starker Vitamin D-Mangel, B-Vitamin-Mangel...) wirken direkt negativ auf die Psyche

Ich sehe es als Wechselbeziehung, und gleichzeitig als Teufelkreis, den es gilt zu überwinden, wenn man mal in die Abwärtsspirale geraten ist.

Im Grunde finde ich es wichtig und sinnvoll ALLE heilsamen Ebenen zu bearbeiten, egal welche dies sind. Nur, du wirst mir rechtgeben, wenn ich behaupte, seelische und geistige 'Barrieren' zu überwinden und beiseitezulegen ist so easy?! Ich meine das is net easy.

Ein Mensch wird meiner Meinung nach immer geprägt bleiben von seinen Erlebnissen und Traumen. Ja, man kann sich diese ankucken und versuchen da und dort was aufzulösen, und das tut auch gut, meiner Erfahrung nach. Aber einen Menschen alle seine positiven und negativen Erlebnisse 'rauslöschen', das wird sich nicht spielen, das prägt ja sein Ich.

Ein magisches Mittel ist für mich Meditation, da scheinen unglaubliche Dinge zu passieren. Wenn man das einigermaßen beherrscht, schafft man es, für ne bestimmte Zeit mal aus seinen Denkensmustern auszubrechen. Und nachher - das ist das geniale - sieht man alle Sachen aus einer total anderen Perspektive.

LG markus

Geändert von Blackstone (28.09.13 um 19:46 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht