Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.087
Seit: 16.05.07
Hallo TD,

ich habe zufällig deine Symptomliste gelesen und daraufhin den ganzen Thread überflogen und ich kann dir sagen, dass ich diese ganze Palette 1:1 vor 2,5 Jahren erlebt habe, als ich mir eine Bartonellen-Infektion zugezogen hatte.
Seither habe ich unendlich viel recherchiert in den USA, wo das Bewußtsein viel höher darüber ist als Co-Infektion von Borreliose.

Die psychiatrischen Zustände, die du beschreibst fingen sozusagen über Nacht an, die Hautmanifestationen wie Striae kamen dazu und die ganzen mentalen und neurologischen Aussetzer incl. Derealisation und extremes Krankheitsgefühl, Muskelschwäche, Schwindel, Kopfschmerzen.
Das alles sind Leitsymptome einer Bartonellose.

Nicht mal mein sehr erfahrener Borreliose-Spezialist konnte was damit anfangen, weil diese Krankheit hier noch ziemlich unbekannt ist als chronische Verlaufsform - dennoch viel weiter verbreitet, als angenommen. Dies kommt auch daher, weil die Serologie für Bartonellen sehr unzuverlässig ist.

Ich kann dir nur raten, dich darüber mal gründlich zu informieren - du wirst dich da wiederfinden. Hier sind viele Infos darüber zusammengetragen, wenn auch leider vieles in Englisch:


PUBLIKATIONEN zur BARTONELLOSE



Übersicht über gängige Bartonellen-Symptome
__________________
LG - kari

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
lisbe
Guter Eiwurf Kari! Dazu kann ich nur hinzufügen, dass solche Infektionen nicht nur zu Coinfektionen von Borreliose gehören, sondern ebenfalls Darmparasitosen begleiten.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo kari,

damit man Deine Erfahrungen besser einordnen kann , schreibe doch ganz kurz nur, wie es Dir jetzt geht und was in der Vergangenheit / Wie ...behandelt wurde.

ich habe zufällig deine Symptomliste gelesen und daraufhin den ganzen Thread überflogen und ich kann dir sagen, dass ich diese ganze Palette 1:1 vor 2,5 Jahren erlebt habe, als ich mir eine Bartonellen-Infektion zugezogen hatte.
Man könnte den Eindruck bekommen, Traumdenkers Probleme sind nun klar ...das finde ich nicht so toll. Es wäre nur eine Möglichkeit unter ganz vielen.

LG
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von kari Beitrag anzeigen
Hallo TD,

ich habe zufällig deine Symptomliste gelesen und daraufhin den ganzen Thread überflogen und ich kann dir sagen, dass ich diese ganze Palette 1:1 vor 2,5 Jahren erlebt habe, als ich mir eine Bartonellen-Infektion zugezogen hatte.
Seither habe ich unendlich viel recherchiert in den USA, wo das Bewußtsein viel höher darüber ist als Co-Infektion von Borreliose.

Die psychiatrischen Zustände, die du beschreibst fingen sozusagen über Nacht an, die Hautmanifestationen wie Striae kamen dazu und die ganzen mentalen und neurologischen Aussetzer incl. Derealisation und extremes Krankheitsgefühl, Muskelschwäche, Schwindel, Kopfschmerzen.
Das alles sind Leitsymptome einer Bartonellose.

Nicht mal mein sehr erfahrener Borreliose-Spezialist konnte was damit anfangen, weil diese Krankheit hier noch ziemlich unbekannt ist als chronische Verlaufsform - dennoch viel weiter verbreitet, als angenommen. Dies kommt auch daher, weil die Serologie für Bartonellen sehr unzuverlässig ist.

Ich kann dir nur raten, dich darüber mal gründlich zu informieren - du wirst dich da wiederfinden. Hier sind viele Infos darüber zusammengetragen, wenn auch leider vieles in Englisch:


PUBLIKATIONEN zur BARTONELLOSE



Übersicht über gängige Bartonellen-Symptome

Danke,aber andere meinen auch sie haben genau das Gleiche nur da wäre das dann auf Schwermetalle zurückzuführen,andere bei Histaminintoleranz und woanders auch wieder Schildrüsenunterfunktionen.
Ich denke nicht dass ich ganzheitliche oder gar spezifische Symptomatik einer Störung/Krankheit habe. Man kann da irgendwie für alles was finden,letzendlich zählen Laborwerte.
Jedoch finde ich auch sehr wichtig diese Mistviecher Infektion Geschichte abzuklären,bis jezt kam auch noch kein Arzt selbst damals nach den Zeckenkontakte auf die Idee mal zu untersuchen. Kein Arzt hat mir auch in der Kindheit ein ADS diagnos. Versteht ihr?
Ich war neulich bei einem Borrespezialisten. Nur leider kann ich mir da finanziell nichts leisten.
Die Standarduntersuchung (Westernblot,Elisa) steht noch bevor. Ich bin wählerisch und will nicht einfach nen Waldwiesenheuldochnichtallespsychosomatisch Arzt suchen,vllt. macht das Dr. B aus Trier (Umweltmediziner), er ist so wie ich mitbekam sehr begnadet jedoch ist seine Zeit als Arzt bald vorbei. Hier in DE gibt es ganz verteilt ja schon Cracks was die Orthomulekurmedizin/Umwelterkrankung/Stoffwechsel usw angeht,leider nicht in naher Umgebung,bin leider nicht aus Bayern/BWB zb.
Auch bei einem negativen Borreliose Ergebnis kann ich ja dennoch betroffen sein,nicht wahr? Also zumindest ist hier zu Lande die Borreliose Ernsthaftigkeit ja ein wenig gestiegen.
Weiß jemand wie das in den Nachbarländern ist ?

Ich habe morgen Geburtstag, ich wünsche mir vom Herzen dass ich wieder "gesund" werde.


Nachtrag: @kari die gängigen Symptome der Bartonellen passen sehr gut auf meine,aber genau so ist es mit der Histaminintoleranz.

Geändert von Traumdenker (02.08.11 um 16:53 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.087
Seit: 16.05.07
Ich kann dir nur sagen, sämtliche Dysbalancen wie Schilddrüsenentgleisung, KPU, Histaminose, Adrenal Fatigue etc. sind bei mir und vielen anderen durch die chronische Infektion ausgelöst und müssen zwar berücksichtigt und angegangen werden, jedoch wird sich grundlegend nichts ändern, wenn man die Infektion nicht direkt behandelt.

Histaminose kannst du ja gut überprüfen/beinflussen durch Diät und Meds.
Die habe ich übrigens auch, aber deren Auswirkung ist Pipifax verglichen mit dem konstanten Horror, den diese Bakterien bei mir auslösen.

@ Kullerkugel

Das führte zu weit. Ich bin in einem ständigen Prozess mit Trial & Error auf mehreren Ebenen, so dass ich noch kein verbindliches Behandlungsprinzip von mir geben könnte.
Nur eines weiß ich mit Bestimmtheit: Durch Antibiose sind die Besserungen eindeutig. Und wenn ich ABs besser vertragen würde, wäre das mein Weg!
__________________
LG - kari

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo kari,

Danke . Ich habe mir allerdings die Zusammenhänge anders zusammengebastelt ( Modell ) ..

In den Schriften von Dr. Kuklinski habe ich , was den etwas fehlerhaften Stoffwechsel angeht , und die daraus resultierende erhöhte Empfindlichkeit
für Erreger aller Arten und besonders aber unangebrachte Nahrung ! und die mangelnde Entgiftung , eine Erklärung gefunden. Demnach ist die KPU auch oft angeboren.
Mit ABs waren früher meine Probleme kurz besser, langfristig haben sie den Darm ruiniert. Und dann ist Kranksein manifestiert.
Histaminose ist dann ein letztes Symptom ..... aber da kann man ansetzen, Traumdenker hat das schon positiv bemerken können. Ich würde da weitermachen...

Histaminose kannst du ja gut überprüfen/beinflussen durch Diät und Meds.
Die habe ich übrigens auch, aber deren Auswirkung ist Pipifax verglichen mit dem konstanten Horror, den diese Bakterien bei mir auslösen.
Die Bakterien lösen auch nur Histaminreaktionen aus... nur eben offensichtlich viel stärker. Histamin ist ein wichtiger Botenstoff im Stoffwechsel, ein Zuviel wird dann zum Problem.

LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (02.08.11 um 17:33 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Traumdenker,

Die psychiatrischen Zustände, die du beschreibst fingen sozusagen über Nacht an, die Hautmanifestationen wie Striae kamen dazu und die ganzen mentalen und neurologischen Aussetzer incl. Derealisation und extremes Krankheitsgefühl, Muskelschwäche, Schwindel, Kopfschmerzen
Der plötzliche Beginn und weitere Symptome die später dazu kommen, sind nicht einfach durch eine HI zu erklären und eine HI ist eigentlich immer auch nur ein Symptom und nicht die Ursache.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,das waren aber karis Worte ...bei Traumdenker liest man , er war schon als Baby ein Problemkind...ich denke , das hier der Fall etwas anders ist....

LG K.
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Dann ist es was anderes. Ich dachte kari hatte Traumdenker zitiert. Ich hatte nicht die Muse, die Beiträge nochmal zu überfliegen.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
Ich denke das das Hauptproblem der Darm ist.
Aber ohne strikte ernährung kriegt man den eben nicht wieder hin.


Optionen Suchen


Themenübersicht