Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Ich hab nen Magnesiummangel 0.73 (0.75-1.00)--- Wie lange auffüllen?
Ich soll jedenfalls was bestimmtes nehmen: Magnesiocard 2.5MMol anfangen mit 60 mg ???!!!
Der Zinkserumwert ist bei 946 (700-1200)
Eisen (nicht der Speicher) bei 142 (40-160)
Alles andere ist hier in der Norm.
Anhand der letzen jedoch alten Schildrüsenwerte meinte sie dass das einfach nichts vorhanden ist.
Ihr Fokus ist nachwievor auf KPU,mein Wert ist recht hoch mit 3,4,sie dachte schon an einen Dypyrollanfang.
Ich hab hier auch noch Überweisung für die Nahrungsmittelallergien,das könnte hier vor Ort ein Arzt machen(am besten Allergologe) sowie die Borrelioseuntersuchung.
Vitamin D hab ich jetzt vergessen anzusprechen,sowie es aussah ist der B12 Wert auch i.O. Sie sah das mit dem Eisen jetzt nicht so kritisch,hmm fraglich.
Ich bin nun dabei mir ein passendes Magnesiummittel zu holen und gleichzeitig die Borre+Fructose/Lactose (Atemtest) abzuklären.
Sie wollten weiterhin noch was machen.
Nichts desto trotz begebe ich mich auch nochmal auf eine Endosuche :-(
Aber wenigstens mal nen Hinweis!


Gruß

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Besorg dir Magnesiumcitrat und steigere solange bis du Durchfall kriegst und wenn dass passiert gehst du die letzte Stufe zurueck.

Magnesiumcitrat Pur - www.magnesium-pur.de - Magnesium - Magnesiummangel - Magesium

http://www.magnesiumhilfe.de

Geändert von chris1983 (01.08.11 um 19:08 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

ich denke , es ist oft genug hier geschrieben worden, das bei Histaminproblemen Mg-Citrat nicht gut ist. Das entspricht auch meiner Erfahrung. Ich mußte ganz schön probieren, ein geeignetes Mittel zu finden...

Hallo Traumdenker, ich denke, Du kannst erst einmal etwas zufrieden sein mit den Ergebnissen und vor allem den Überweisungen. Damit das abgeklärt wird...
LG K.
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Bevor ich mir das verschriebene MG hole will ich wissen was Lisbe dazu meint.
@Kullerkugel in der Tat. Jetzt dürfte alles etwas erleichteter weitergehen.Die Ärtzin meinte auch das man mit HI bei MG diesbezüglich acht geben soll.
@Chris Nein besser nicht :-) Ich lese mich gerne dadurch,ich schau hier im Forum außerdem mal.
ADS Symptome überlappen sich mit den Beschwerden.



Das ist ja schonmal viel wert.
Wann ist so ein Magnesiummangel denn wieder behoben,hinsichtlich dem Wert?
Die Nebenniere ist anscheinend i.O.

gruß

Geändert von Traumdenker (01.08.11 um 19:52 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
lisbe
Also ich meine, dass Du das Magnesium unbedingt ausprobieren sollst. Wie gesagt: wenn Du abends eine Portion z, B. 300mg Magnesium nimmst, musst Du morgens 900mg Calzium nehmen. Erhöhst Du Mg auf 600mg, musst Du mit Calzium auf 1.800mg gehen. Und ein Rat noch: keine Angst davor. Mehr als Dünnsch... , wie Chris schreibt, kannst Du nicht bekommen.

Was mir persönlich noch nicht klar ist: Magnesiumart. Magnesiumcitrat. In wiefern hat es mit der gemeinen Zitronensäure zu tun, die nun mal fähig ist die Blut-Hirn-Schranke zu passieren und dafür sorgen kann, dass sich Aluminium im Hirn ablagern kann? Vielleicht weiss das einer an der Stelle.

Gruß!

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Also ich meine, dass Du das Magnesium unbedingt ausprobieren sollst. Wie gesagt: wenn Du abends eine Portion z, B. 300mg Magnesium nimmst, musst Du morgens 900mg Calzium nehmen. Erhöhst Du Mg auf 600mg, musst Du mit Calzium auf 1.800mg gehen. Und ein Rat noch: keine Angst davor. Mehr als Dünnsch... , wie Chris schreibt, kannst Du nicht bekommen.

Was mir persönlich noch nicht klar ist: Magnesiumart. Magnesiumcitrat. In wiefern hat es mit der gemeinen Zitronensäure zu tun, die nun mal fähig ist die Blut-Hirn-Schranke zu passieren und dafür sorgen kann, dass sich Aluminium im Hirn ablagern kann? Vielleicht weiss das einer an der Stelle.

Gruß!
Ich soll das ja ganz anders machen: Wie schon geschrieben soll ich dieses da nehmen und zwar mit 60mg anfangen und wieso soll ich Calzium nehmen (ein Gegenspieler,ok),aber wieso wird mir das nirgends bestätigt.
Weiß hier einer mehr dazu?
Naher bin ich bei fast 2 Gramm Calzium und vllt. brauch ich das nicht.
Und nochmal: Wie lange müsste ich ungefähr einnehmen?

Geändert von Traumdenker (02.08.11 um 14:13 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
lisbe
Magnesium
Unterstützt Nerven- und Muskelfunktionen
Magnesium spielt eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion des Körpers und für die gesunde Funktion von Nerven und Muskeln. Vor allem aber ist Magnesium der Mikronährstoff, der für eine gesunde Herzfunktion die größte Bedeutung hat. Die Arbeit von mehr als 300 verschiedenen Enzymen hängt vom Vorhandensein dieses Minerals im Körper ab. Schon daraus kann man ersehen, dass Magnesium mit fast allen Gesundheitsaspekten in engem Zusammenhang steht. Leider begünstigt die durchschnittliche Ernährung eine ausreichende Zufuhr nicht und das wenige, was im Körper ankommt, wird benutzt, um den Organismus von Pestiziden und anderen Umweltgiften zu reinigen. Durch die Verbindung des Mineralstoffs mit Aminosäuren kann das Magnesium leicht vom Organismus aufgenommen werden.
Hinweis: Bei beeinträchtigter Nierenfunktion sollte die Höhe der Dosierung mit dem Arzt oder Heilpraktiker abgesprochen werden.
Calcium
Anwendungsgebiete und Wirkungen:
ï fördert reine Haut und gesunde Schleimhäute • schützt vor Austrocknung • stärkt die Abwehrkräfte von Haut und Schleimhäuten • hilft Zähne und Knochen gesund zu erhalten ï bei Schuppenlechte • stärkt die Nervenfunktionen, bei Schlafstörungen, Reizbarkeit, rascher
Ermüdbarkeit, vegetativer Dystonie • schützt vor den Folgen allergischer Reaktionen • schützt als „Gegenspieler“ von Blei und Cadmium vor diesen
Umweltschadstoffen
Dass Calcium für den Knochenaufbau eine große Rolle spielt, ist allgemein bekannt. 99 % unseres Calciums wird tatsächlich in unseren Knochen gelagert, das verbleibende 1 % kann im Blut und anderen Körperlüssigkeiten nachgewiesen werden. Dieses „freie“ Calcium ist wichtig für die richtige Arbeitsweise der Muskeln (Krämpfe!), des Gehirns, des Herzschlags und viele andere wichtige Körperaktivitäten. Das Mineral ist aber auch unerlässlich für gesunde Nervenfunktionen. „Nervenbündel“ haben gewöhnlich zuwenig Calcium im Körper.
Die Folgen: Erregtheit, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Ermüdbarkeit, häuiges Schwindelgefühl, Druck und Beklemmung in der Herzgegend. Untersuchungen haben ergeben, dass eine alarmierend große Anzahl von Menschen, besonders Frauen, durch die normale Ernährung nicht genügend Calcium aufnehmen. Sinkt aber der Calciumgehalt im Blut, dann „leiht“ sich der Körper den Stoff
aus den Knochen. Dieser wird nur zurückgeführt, wenn genügend Calcium durch die Ernährung aufgenommen wird. Ein ständiger Mangel an Calcium schädigt also zunächst vor allem den gesunden Zustand der Knochen. Mit zu- nehmendem Alter kann das zur Folge haben, dass die Knochen sich gefährlich verdünnen. Dieser als Osteoporose gefürchtete Zustand bildet die Ursache für Rückenbeschwerden und Knochenbrüche, besonders bei älteren Menschen.
Ältere Menschen und Großstadtbewohner (Dunst, Smog), die sich nicht mehr häuig im Freien aufhalten, sollten zusätzlich Vitamin D3 nehmen. Auch Schwangere sollten auf ausreichend Vitamin D3 achten. Der Nachwuchs dankt es ihnen durch gesündere Zähne mit festem Schmelz. Vitamin D3 för- dert die Aufnahme von Calcium erheblich und wirkt besonders gut mit diesem Mineralstoff zusammen.
Quelle: "Handbuch Nähr- und Vitalstoffe", D. Henrichs

Du kannst beide Mineralien steigern bis es mit dem Durchfall los geht. Wenn das so weit ist, ein Dosierschritt zurück und halten. Bei manchen Menschen reichen schon 300mg, bei anderen sind es 10g. Die Frage nach dem persönliche Bedarf kann Dir hier im Forum keiner Beantworten. Ich will Dich nur ermutigen, weil uns die Götter in weiss schon lange eingeredet haben, dass Vitamine und Mineralstoffe schädlich sind, was zur Folge hat, dass man sich nicht traut. Ich schwöre: Du kannst damit nichts falsch machen, aber sehr viel gewinnen.

Vielleicht googlest Du mal den Film auf Youtube "Du bist, was du isst", dann wird Dir womöglich alles irgendwie klarer. Gerade die Dosierungen an Vitaminen und Spurenelementen.

Aber genauso wichtig: alle Zusatzstoffe aus den Lebensmitteln weg lassen, weg mit Chemiemixen jeder Art. Für ADHSler ist das mehr als Gift. Für die Leber sowieso...

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Mit 60mg kommst du nicht weit. Zumal der Tagesbedarf bei 300-400mg liegt.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Quelle: "Handbuch Nähr- und Vitalstoffe", D. Henrichs

Du kannst beide Mineralien steigern bis es mit dem Durchfall los geht. Wenn das so weit ist, ein Dosierschritt zurück und halten. Bei manchen Menschen reichen schon 300mg, bei anderen sind es 10g. Die Frage nach dem persönliche Bedarf kann Dir hier im Forum keiner Beantworten. Ich will Dich nur ermutigen, weil uns die Götter in weiss schon lange eingeredet haben, dass Vitamine und Mineralstoffe schädlich sind, was zur Folge hat, dass man sich nicht traut. Ich schwöre: Du kannst damit nichts falsch machen, aber sehr viel gewinnen.

Vielleicht googlest Du mal den Film auf Youtube "Du bist, was du isst", dann wird Dir womöglich alles irgendwie klarer. Gerade die Dosierungen an Vitaminen und Spurenelementen.

Aber genauso wichtig: alle Zusatzstoffe aus den Lebensmitteln weg lassen, weg mit Chemiemixen jeder Art. Für ADHSler ist das mehr als Gift. Für die Leber sowieso...
Danke für diesen hilfreichen Auszug. Ich lese bei Gelegenheit nochmal genauer in solchen Infos nach.
Jedoch stellt sich bei mir noch die Frage ob mit dem Magnesiocard man auch so nach der Art und Weise vorgehen kann? Diese seien schon sehr stark!?
Ich meide so gut es geht Chemieenthaltene Nahrung,geht ja halt aber nicht immer zumal fast immer iwo was drin ist.
Weiß hier außerdem jemand was zur unterstützenden Leinöleinnahme?


gruß Traumdenker



Mal so gefragt:

Mit welchen Magnesiumformen habt ihr persönlich beste Erfahrung?
Magnesium habe ich hier,das kann man vergessen nebenbei bringts mir auch nichts.

Geändert von Traumdenker (02.08.11 um 15:01 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
lisbe
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Jedoch stellt sich bei mir noch die Frage ob mit dem Magnesiocard man auch so nach der Art und Weise vorgehen kann? Diese seien schon sehr stark!?
Ja, auch damit. Wenn Du Pech hast, wirst Du sowieso einige Magnesiumpräparate ausprobieren müssen. Da aber so ziemlich ausser Frage steht ob Du es brauchst, kannst Du Dir das leisten.

Ich meide so gut es geht Chemieenthaltene Nahrung,geht ja halt aber nicht immer zumal fast immer iwo was drin ist.
Das ist eine ziemlich faule Ausrede, wenn ich das mal so sagen darf. Bioobst und -gemüse. Damit kannst Du schon mal nichts falsch machen. Alle Halb- und Fertigsachen sind verboten. Alles selbst zubereiten. Nach dem Film wird Dir einiges klar.

Weiß hier außerdem jemand was zur unterstützenden Leinöleinnahme?
Ja. Leinöl das sind die Omega-3-Fettsäuren, für uns Menschen essentiell. Das darin enthaltene EPA und DHA ist für ADHSler von großer Bedeutung. Neben Leinöl liefert sie auch Fischöl und Borretschöl. Leinöl ist in der Kombination mit magerem Hirtenkäse (glaube es war Hirtenkäse...) von der Johanna Budwig erfolgreich gegen Krebs eingesetzt worden. Dieser Gedanke kommt auch bei der Gerson Therapie (ebenfalls Krebs aber auch chronische Beschwerden) zum Vorschein. Dort ist es sogar das einzige Fett, das in der therapeutischen Diät eingesetzt wird. Alle anderen sind verboten.
Johanna Budwig hat - interessanterweise- der Margarineindustrie den Krieg erklärt. Sie hat aufgezeigt, wie schädlich die Transfette sind. Und dieses Wort: Transfette, soll man sich auch gut merken, denn es gehört zu den toxischsten Substanzen auf unserem Speiseplan....

Magnesium habe ich hier,das kann man vergessen nebenbei bringts mir auch nichts.
Welche Mengen hast Du bisher eingenommen? Hast Du Kalzium da auch schon mit eingenommen? Über welchen Zeitraum ging die Einnahme?


Optionen Suchen


Themenübersicht