Meine Werte spinnen!

08.04.09 09:36 #1
Neues Thema erstellen
Meine Werte spinnen!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Gibt es denn auch Antikörper-WErte, damit ausgeschlossen ist, daß kein Hashimoto da ist?

Und: Cortisol soll soviel ich weiß, nicht nur einmal gemessen werden sondern mehrmals. Entweder aus dem Blut oder - wahrscheinlich besser - aus dem Speichel.

Gruss,
Uta

Meine Werte spinnen!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Du warst also 2 x bei einem Facharzt (Nuklearmediziner) zur Untersuchung Deiner Schilddrüse. Beim 1. Besuch war der TSH-Wert 5,83. Das ist eine leichte Unterfunktion. Bei dem 2. Test, eine Woche später war der
TSH-Wert 1,26, also wieder im Normalbereich. Ob ein Wert gut oder schlecht ist, kannst Du an den Zahlen (0.10-4.00) erkennen. In dem Bereich sollte sich Dein TSH-Wert befinden. Okay? Alle diese Zahlen hinter den Ergebnissen nennt man den Referenzbereich. So kannst Du also immer gleich auf den 1. Blick sehen, ob sich Deine gemessenen Werte im Referenzbereich (gut) befinden. Wenn Du das verstanden hast, dann kannst Du auch erkennen, dass Dein ft3 4.6 (3.0-9.5) und ft4 19.4 (10.0-28.0) sich im Referenzbereich befinden. Also, Du hast Grund zur Freude.
Der TSH-Wert sollte nicht über 2.5 liegen; der alte obere Normwert von 4.0 ist nicht mehr aktuell.

Liebe Grüsse,
uma

Meine Werte spinnen!!

DNG ist offline
Weiblich DNG
Themenstarter Beiträge: 109
Seit: 05.12.07
Hallo Ellen!
Vielen Dank für die Antwort! Ich werde mal versuchen zu korrekt zu Antworten.

Der Arzt meint das meine Schilddrüse zwar klein aber ok sei.

Der Cortisol wert ok sei.

Cortison bekam ich früher mal wegen Sonnenallergie, Antibiotikaunverträglichkeit (Nesselfieber), für einen Pudendusblock und in den Nacken, weil ich ein Schleudertrauma habe und die Ärzte meinten dass mein Schwindel daher käme.
Ich sehe überhaupt keinen zusammenhang zwischen Schwindel und Nackenschmerzen.

Der Schwindel ist immer da, wie ein Virusgefühl mit starker schwäche!

Ich nehme keine Chemischen Medis mehr weil ich praktisch (plötzlich) nichts mehr vertrage.

Meine Symptome, Krankheiten:

Interstitielle Cystits, Pudendusneuralgie



-Magen schmerzen, stechen, brennen, Krämpfe meist linke manchmal auch rechte Seite (Oberbauch)

-Übelkeit, Virus Gefühl, auch ohne schmerzen ganz komischer Magen mit Schwindel

-Stuhlgang immer Breiig und hell (Senf)

-Nasenschleimhaut offen

-Häufig Augenbrennen

- Trockene Haut

-Chronische Mandelentzündung

-Gefühl von.. wie wenn im Ohr zusammenklebt (pochen)

-Haut bei Fingern zieht sich häufig zusammen wie nach dem baden

-Sehr viele Unverträglichkeiten auf Nahrungsmittel.

-Mückenstich Allergie.. ? schwillt extrem an und das tage lang

-Sehr starke Erschöpfung, müde aber nicht schläfrig

-Sehr starker Schwindel, Autofahren unmöglich.. teils sogar lesen.. wegen starker Übelkeit

- bekomme extrem schnell blaue flecken... (auch neu)

Konzentrationsprobleme, Vergesslichkeit usw


Ich weiss, dass die Gewichtsabnahme nicht passt.. aber ich weiss nicht was mir fehlen könnte... es geht mir sehr schlecht
lg

Meine Werte spinnen!

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Gibt es denn auch Antikörper-WErte, damit ausgeschlossen ist, daß kein Hashimoto da ist?
Siehe Beitrag #6 von DNG >>>>

Zitat von DNG Beitrag anzeigen
MEINE WERTE:

Schilddrüsenunterfunktion: 12.03.2009

Labor: 19.03.2009

Ak gegen Tareoglobulin <20 (<99)
AK g. Thyr. Mikros <1.5 ( 1.5)
Ak g. thyreoperoxidase tpo <10 (<34)

Schilddrüsenvolumen 4.6ml

~~~~~~~~

Zitat von uma Beitrag anzeigen
Der TSH-Wert sollte nicht über 2.5 liegen; der alte obere Normwert von 4.0 ist nicht mehr aktuell.
Diese Diskussion hatten wir (Uta und ich) hier schon einmal >>>

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...hwerden-2.html

Diese Diskussion über den TSH-Grenzwert erklärt momentan nicht das schwere
Krankheitsgefühl von DNG. Die Ärzte wissen auch um diese Diskussion und schließen eine schwere Unterfunktion sowie einen Hashimoto bei DNG aus.

Deshalb müssen wir das oder die Probleme wo anders, jedoch nicht mehr bei der Schilddrüse, suchen. Erst wenn der Gesundheitszustand von DNG wieder einigermaßen akzeptabel ist und wir einen Überblick haben, können wir uns um die Feineinstellung der Schilddrüse kümmern. Das ist meine Meinung und offensichtlich sehen das die Ärzte von DNG auch so. Wir können festhalten, dass die Grenzwerte in der Schweiz genau wie bei uns in der BRD auf den Laborzetteln immer noch 4,0 anzeigt und nicht 2,5. Was soll man machen?

Gruß von Ellen

***

Meine Werte spinnen!!

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von DNG Beitrag anzeigen
Hallo Ellen!
Vielen Dank für die Antwort! [***]
Hallo DNG,

ich muss jetzt erst mal in die Küche um leckere Süppchen zu kochen
und danach noch etwas Gymnastik für meine steifen Gelenke machen, bevor ich mich intensiv mit Deinem Beitrag beschäftigen kann.

Du weißt, dass ich ein medizinischer Laie bin und nicht die Antwort zu allen
Fragen habe. Ich werde aber trotzdem versuchen, analytisch vorzugehen und
Dir mitteilen, was ich an Deiner Stelle tun würde.

Tschüss, bis bald
Ellen

***

Meine Werte spinnen!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.951
Seit: 10.09.08
Hallo Ellen!

Ich habe mich die letzten drei Jahre sehr intensiv mit der Schilddrüse beschäftigt, es sozusagen zu meinem Hobby gemacht. Ich habe alles gelesen, was mir in die Finger gekommen ist, die Positionen verglichen, mich mühselig durch Forschungsberichte gearbeitet, um zu verstehen, wie welche Meinung zustande gekommen ist. Nach und nach habe ich mich auf die Seite der Professoren Heufelder, Hotze (und Schumm-Dräger) "geschlagen", die eine wirkliche Vorreiterrolle auf diesem Gebiet haben, die Forschung vorantreiben und manchmal am Verzweifeln sind, wie schwer sich neue Erkenntnisse durchsetzen.

Da du scheinbar von deiner Meinung sehr überzeugt bist, vermute ich, dass du es dir wie ich nicht leicht gemacht hast, sondern anhand von ausführlicher Recherche zu deiner Meinung gekommen bist.

Wir müssen halt damit leben, dass es auch hier im Forum Leute gibt, die die eine Lehrmeinung vertreten, und welche mit der anderen Lehrmeinung. Ich kann das auch gut akzeptieren, so lange niemand von uns behauptet, das Wissen und die Wahrheit gepachtet zu haben.

Allerdings wundere ich mich, dass du hier schreibst, dass Gewichtsabnahme nicht in das Bild der Unterfunktion passt. Das ist mir zu pauschal. Schreib doch bitte nächstes Mal, dass das nur selten vorkommt, denn es gibt einige Leute – mich eingeschlossen –, DIE ABNEHMEN. Das ist eine Tatsache, über die auch in der alten Schulbuch-Medizin keine Debatte herrscht.

Mich würde deine Meinung interessieren, was die Größe einer Schilddrüse betrifft. Wie viel kann ein Bonsai-Ding von 4,6 ml leisten, ohne sich zu Tode schuften zu müssen?

Im Buch von Prof. Heufelder steht, dass die Schilddrüse einer erwachsenen Frau zwischen 13 und 18 ml beträgt – mit der Einschränkung, dass Normwerte nur Anhaltspunkte sein können und 10 ml bei einer Frau schon deutlich zu klein sein kann oder noch normal groß.

Wenn sich der Körper an ein gewisses Level an Hormon-Zufuhr gewöhnen musste, wird nach meinem Verständnis der TSH-Wert nicht mehr unbedingt so hoch steigen, da der Körper denkt, die Dosis ist ok so. Da sieht die Hypophyse dann nicht mehr unbedingt einen Grund, sich zu melden. Daher ist es ja so gefährlich, sich an den alleinigen TSH-Wert zu halten. Zumal die NORM-Werte ja ohnehin ein breiter Raum sind und jeder seinen PERSÖNLICHEN Normwert hat – in allem! Ich denke, auch da werden wir uns einig sein.

Auch ist es zu Genüge belegt, dass ERWORBENE Nahrungsmittel-Intoleranzen sehr wohl mit der Schilddrüsenfunktion zusammenhängen können und bei vielen erst nach vernünftiger Einstellung mit Hormon wieder verschwanden – bis wieder neu eingestellt werden musste, da kamen die Intoleranzen nämlich wieder.

Wir hatten im folgenden Link auch schon mit DNG über alles gesprochen (DNG: Es ist immer ganz schlau, in einem Thread zu bleiben, wenn das Thema sich nicht ändert!).

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ilddruese.html

Viele liebe Grüße
Sonora

Geändert von Sonora (10.04.09 um 11:00 Uhr)

Meine Werte spinnen!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.951
Seit: 10.09.08
Übrigens geht es wohl langsam doch etwas aufwärts mit dem TSH-Wert (oder abwärts?), denn in meinen letzten Laborbögen steht zumindest, dass bereits Werte im oberen Referenzbereich (ab 2,5) für eine latente Hypothyreose sprechen.

Meine Werte spinnen!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Sonora,

Deine Ausführungen kann ich nur unterstützen. Ich nehme auch nicht zu - trotz Hashimoto (bin auch nicht böse deswegen). Insofern kann man einfach keine generelle Aussage bezüglich Gewicht und Schilddrüsenerkrankungen machen.

Was die Grösse der Schilddrüse betrifft - auch da schliesse ich mich Deiner Meinung an; 4,6 ml sind extrem wenig, und ich kann mir nicht vorstellen, wie so ein kleines Teil seiner Aufgabe nachkommen sollte.

Ein TSH in der Norm - inklusive der Hormonwerte - ergab bei mir immer die Diagnose: vollkommen ok, die Probleme können nicht von der Schilddrüse kommen. Das ging viele Jahre so, bis ich - durch eigene Recherche und Initiative - einen Arzt gefunden hatte, der auch mal nach Antikörpern gesucht hat und einen Ultraschall befunden konnte.

Ich habe meine eigene Geschichte bereits mehrmals geschrieben, aber ich finde, man muss immer wieder darauf hinweisen, dass die Thematik einen Facharzt erfordert, der sich nicht nur auf EINEN Wert konzentriert, sondern die ganze Palette an Untersuchungen anordnet.

Liebe Grüsse,
uma

Meine Werte spinnen!

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von Sonora Beitrag anzeigen
Hallo Ellen! [***]
Hallo Sonora,

nö, sei mir nicht böse, aber ich bin nicht an Pseudo Fachdiskussionen
interessiert. Fakt ist, dass ich ein medizinischer Laie bin und im Gegensatz zu Dir keine Ahnung von Tuten und Blasen habe.

[***]

Zitat von Sonora
Wir hatten im folgenden Link auch schon mit DNG über alles gesprochen [***]

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ilddruese.html [***]
Na sowas "DNG" hätte auf Deine Ratschläge hören sollen ...

Du musst Dich einfach noch ein bisschen mehr anstrengen sie zu überzeugen.

Gruß vonne Ellen

***

Meine Werte spinnen!

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
weil ich ein Schleudertrauma habe und die Ärzte meinten dass mein Schwindel daher käme.
Von da kann nicht nur der Schwindel kommen sondern noch eine ganze Latte anderer Symptome.

Lies vielleicht mal hier ein bißchen:

http://www2.germinal.de/cgibib/kamp/...389901068X.pdf
__________________
Gruß Tobi


Optionen Suchen


Themenübersicht