Weiss auch nicht was... zahlreiche Beschwerden

23.04.08 09:50 #1
Neues Thema erstellen
weiss auch nicht was...

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Hallo Joschli!

Du musst unbedingt die Schilddrüse untersuchen lassen, denn Schilddrüsenunterfunktionen machen sich oft in oder nach einer Schwangerschaft bemerkbar, weil in der Schwangerschaft ein erhöhter Bedarf an Thyroxin (Schilddrüsenhormon) entsteht. Und wenn die Schilddrüse nicht mehr ausreichend Hormone produziert, dann wird der Bedarf nicht gedeckt. Eine Unterfunktion kann vielfältige Symptome hervorrufen, denn die Schilddrüsenhormone regeln ja den gesamten Stoffwechsel.

Laß' Dir mal Blut abnehmen und TSH, FT3, FT4 und TPO-Antikörper testen.
Und laß' einen Schilddrüsenultraschall bei einem Radiologen oder Endokrinologen machen und frag' ihn direkt nach dem Ultraschall nach der Schilddrüsengröße (15-18 ml bei Frauen) und nach der Struktur (homogen oder inhomogen; echoarm oder nicht).

Wenn Du die ganzen Werte hast, kannst Du mir gerne eine PN schreiben, wenn Du willst. Dann kann ich Dir die Ergebnisse erklären.

Nach einigen Schwangerschaften haben ganz, ganz viele Frauen Schilddrüsenfunktionsstörungen. Viele haben das natürlich auch schon ohne Schwangerschaft.

Liebe Grüße von
Lorinaja

weiss auch nicht was...
joschli6
guten morgen...ja ich werde jetzt den krieg ergreifen und mir die schilddrüse testen lassen und den zuckerwert.jemand hat mir geschrieben ich soll mal komplet auf zucker verzichten damit der zuckerwert sich erholen kann.doch wenn ich kein zucker zu mir nehme geht das ein tag und ich bekomme diese blasen vor augen schweissausbruch und kurz vor dem kolaps.also ich melde mich sobald ich beim arzt war.merci ihr seit tolle leute und ne coole seite mit viel infos

weiss auch nicht was...

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Du kannst Dir auch für ein oder mehrere Tage ein Blutzuckergerät in der Apotheke ausleihen, die Teststreifen (vielleicht 10 Stück) muss man dann dazu kaufen und dann kannst Du morgens den Nüchternblutzucker messen, dann 1/2 Stunde nach dem Essen, 1 Stunde nach dem Essen, vor einer Mahlzeit, wenn Du Dich gerade unterzuckert fühlst, etc. Die Werte kannst Du dann ja aufschreiben und dazu schreiben, wie lange nach oder vor einer Mahlzeit das war, und Deinem Arzt zeigen.

Das habe ich mal so gemacht, weil ich es nicht gut geschafft hätte, nüchtern zum Arzt zu kommen und dort dann wegen des Glukosetoleranztestes auch noch nüchtern zu bleiben (naja, so einen Zuckersaft bekommt man da ja schon, insofern kriegt man ja schon etwas in den Magen, aber das hätte mir nicht gereicht).

Liebe Grüße von
Lorinaja

weiss auch nicht was...

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo joschli,

Ärztesuche kann manchmal eine mühsame Sache sein, bis man jemand findet, der bereit ist, sich intensiv mit einem Patienten zu befassen. Gib nicht auf, irgendwann findest du den richtigen!
Bei deinen Symptomen habe ich auch an Borreliose gedacht. Die Symptome sind so unspezifisch und kehren schubweise akut wieder, leider ist auch die Nachweisbarkeit ein Problem, deshalb tun sich die meisten Ärzte schwer mit der Diagnose. Aber auch in der Schweiz gibt es da ein paar Spezialisten.
Es wäre für dich allerdings wirklich gut, du könntest einen Weg finden bw. jemand, der dir hilft, dich auch mal zu entlasten. Denn auch wenn deine 6 Kinder etc. nicht die Ursache für deine Beschwerden sind, brauchst du Kraft und Zeit für dich selbst, um wieder gesund zu werden. Heilung braucht eine Menge Energie - das unterschätzen viele.

Gruß
mezzadiva

weiss auch nicht was...
joschli6
hey danke...ich hab schon so ein gerät und bin schon dabei einen arzt übers kantonsspital zu bekommen..ihr seit echt alle nett...ich weiss das ich jemand brauche der mich ein wenig entlastet.habe auch schon per internet eine gosi oder freundin gesucht...aber leider melden sich nur männer...und wenn di mich sehen dann wollen sie nicht nur opa sein sondern mehr.ich sehe sehr gut aus(sagen jedenfall alle)bin 178cm gross und wiege gerade mal 64kg.obwohl ich esse soooo viel aber ich bleib dünn.esse ich 1bis 2 tage nichts bin ich 4 kilo leichter...ungesund für mich und alle mehr gepolsterten auen beneiden mich.doch lieber mehr dran als so dünn.ich war schon immer so.

weiss auch nicht was...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wie sehen denn die Blutzuckerwerte aus?
Allerdings ist dabei einigermaßen wichtig, was Du ißt, wenn Du den Blutzucker mißt. Nach einem halben Weißbrot mit Butter und Honig z.B. wird er wahrscheinlich relativ oder sehr hoch sein. Nach einem großen Stück Fleisch mit Salat dagegen eher niedrig. Deshalb wäre es gut, wenn Du zu den Blutzuckerwerten
1. die Zeit des Messens dazuschreibst
2. aufschreibst, was Du ißt und in welchem Abstand zum Essen Du gemessen hast.

Stell doch die Werte hier mal rein.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

weiss auch nicht was...
joschli6
ja das mach ich.fange mal wieder an zu messen und das mal für 3 tage..dann geb ich die werte durch.merci

weiss auch nicht was...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Falls Du das zeitlich machen kannst: So wird in Kliniken gemessen, wenn Diabetiker dort sind:

- Nüchternzucker morgens, möglichst um etwa die gleiche Zeit.
- 1 Stunde nach dem Frühstück
- 2 Std. nach dem Frühstück (wenn möglich, keine Zwischenmahlzeit, kein Snack etc.)
- 4 Stunden nach dem Frühstück BZ messen
- Mittagessen
- 1 Std. nach dem Mittagessen messen
- 2 Std. nach dem Mittagessen messen
- 4 Std. nach dem Mittagsessen messen
- Abendessen
- 2 Std. nach dem Abendessen messen
- möglichst nachts um ca. 2.30 Uhr messen
.....

Wenn Du ein Blutbild machen läßt, wäre es gut, den sogenannten Langzeitwert machen zu lassen. Er heißt HBA1C und sagt etwas über den Durchschnittsblutzucker aus.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht