Abnorme Müdigkeit mit weiteren Begleitsymptomen - Ratlos!

02.12.15 10:44 #1
Neues Thema erstellen
Abnorme Müdigkeit mit weiteren Begleitsymptomen - Ratlos!

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.228
Seit: 15.05.13
Zitat von Stef87 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach möglichen Erklärungen für meine Symptome auf dieses Forum gestossen und versuche einfach mal mein Glück . Ganz kurz ein paar Worte zu mir: Ich bin 28 Jahre alt, männlich und war bis vor knapp 6 Monaten, als meine Leidensgeschichte angefangen hat, sehr sportlich.

Im Juni dieses Jahres habe ich dann eine Grippe (Fieber bei knapp 39 Grad für knapp 4 Tage) bekommen. Dazu kamen die fiebertypischen Gelenk- und Muskelschmerzen, jedoch ohne weitere Symptome (keine Erkältung, laufende Nase, etc.) Nach diesen 4 Tagen war alles wieder in Ordnung, ich habe nochmals ein paar Tage mit dem Training zugewartet und bin dann wieder aufs Rennrad gestiegen. Das hat ebenfalls gut geklappt, nur hat mich ein paar Tage später die grosse Müdigkeit heimgesucht. Ich war dermassen schlapp, dass ich alle sportlichen Aktivitäten für die nächsten Tage absagen musste und einfach mal schlief.

Diese Erschöpfung ist bis heute geblieben. Dazu ist ein starkes Ohrensausen gekommen. Ab und zu habe ich plötzliche Gelenkschmerzen, Kribbeln in den Extremitäten und das Gefühl, dass mir diese rasch einschlafen. Manchmal fühlen sich meine Muskeln an, als hätte ich gerade einen Marathon gelaufen (was ich aber definitiv nicht habe ). Zudem kommt ein Krankheitsgefühl, das ständig kommt und geht. Das fühlt sich in etwa so an, als ob nächstens eine Grippe ausbrechen würde, was dann aber nicht geschieht. Fieber habe ich normalerweise keines, ab und zu leicht erhöhte Temperatur (37+ Grad).

Am schlimmsten ist aber die Erschöpfung. Es gibt immer wieder Phasen, in denen diese (inkl. der meisten Symptome) praktisch ganz verschwindet. Ich konnte beobachten, dass diese Müdigkeit insbesondere bei körperlicher Anstrengung zurückkehrt oder verstärkt wird. ... 20 Minuten zu Joggen (bei ganz gemächlichem Tempo) und eine halbe Stunde nach Beendigung überkommt mich diese bleierne Müdigkeit. Geistige Anstrengung scheint mir weniger auszumachen, im Büro funktioniere ich noch einigermassen. Habe ab und zu Schwierigkeiten mich zu konzentrieren...

Ärztetechnisch bin ich von Pontius zu Pilatus gelaufen...
Von den Ärzten habe ich dann jeweils gehört, ich solle wieder langsam mit dem Training beginnen und Geduld haben. Das würde ich liebend gerne, nur ist aktuell an Sport wieder mal überhaupt nicht zu denken.

Auf die Psychoschiene lasse ich mich nicht drücken. Ich war vorhin äusserst selten beim Arzt und wenn, dann um ein Antibiotikum gegen eine Grippe zu bekommen.

Ich bin mittlerweile wirklich etwas ratlos. Bei meinen Recherchen bin ich natürlich über CFS gestolpert, was grundsätzlich eine Möglichkeit wäre aufgrund meiner Erschöpfungszustände und das plötzliche Auftreten nach einem Infekt.
Hallo Stef87,

es könnte sich um eine Art CFS handeln (mein persönlicher Eindruck von Deinen Symptom-Schilderungen). Hast Du vielleicht zu oft Antibiotika genommen und welche? Davon abgesehen, dass sie gegen Grippe wirkungslos sind, können sie im Körper Schäden anrichten.

Auch Impfschäden können mit den von Dir beschriebenen Symptomen assoziiert sein.

Weitere mögliche Ursachen wären Allergien und Unverträglichkeiten gegen alle möglichen Stoffe (Medikamente, Dentalwerkstoffe, Lebensmittel, Zusatzstoffe, Kosmetika, Schadstoffe im Wohnraum, am Arbeitsplatz und vieles mehr).

Weitere Erklärungen: Virusinfektionen. Auch Kombinationen verschiedener Ursachen wären möglich.

Eine gründliche Anamnese ist immer sehr wichtig bei der Ursachen-Suche, wird leider von den Ärzten nicht mehr praktiziert. Deshalb muss man selber nachdenken: Was war in der Zeit vor der Erkrankung alles los?

Freundliche Grüße
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Geändert von MiglenaN (11.12.15 um 04:51 Uhr)

AW: Abnorme Müdigkeit mit weiteren Begleitsymptomen - Ratlos!
Stef87
Themenstarter
an cfs habe ich auch gedacht...wäre ziemlich unschön. ich habe vor meinen symptomen intensiv ausdauersport (rennrad und langlauf betrieben). ich habe als kind öfters antibiotika bekommen, allerdings haben diese immer gewirkt. meine letzte impfung liegt sicherlich 5-7 jahre zurück. dies mal war die müdigkeit aber bereits vor der antibiotikabehandlung präsent, dh ich schliesse diese als auslöser eigentlich aus. zu cfs gibts ja keine gesicherte diagnose. ich werde wohl einfach
mal abwarten müssen...untersuchungen habe ich nun zur genüge durchgeführt!

Abnorme Müdigkeit mit weiteren Begleitsymptomen - Ratlos!
Stef87
Themenstarter
Zitat von MiglenaN Beitrag anzeigen
Eine gründliche Anamnese ist immer sehr wichtig bei der Ursachen-Suche, wird leider von den Ärzten nicht mehr praktiziert. Deshalb muss man selber nachdenken: Was war in der Zeit vor der Erkrankung alles los?
Vor der Erkrankung habe ich sehr intensiv Ausdauersport betrieben und meinen Körper sicherlich bis an seine Grenzen (und ab und zu auch darüber hinaus) belastet.
Zudem hatte ich eine angespannte Situation bei der Arbeit, ich war seit längerer Zeit nicht mehr glücklich dort und der Abgang war auch ziemlich unschön (keinerlei Wertschätzung vom Chef für wirklich gute Arbeit).
Ausserdem hatte ich einige Zweifel bezüglich meines Freundeskreises, war nicht mit allen einer Meinung und habe mich auch des Öfteren über deren Verhalten genervt (eine Woche Rennrad-Trainingslager und danach war ich fix und fertig und zwar nicht nur wegen der körperlichen Belastung)...
Die aktuelle Wohnsituation ist auch mässig befriedigend, passt zwar für den Moment, würde aber lieber wieder etwas weiter aufs Land raus und auch zusammen mit meiner besseren Hälfte , anstelle eines ehemaligen Studienkollegen.

Tja, das ist in etwa die Situation, wie sie sich bei Ausbruch der Symptome präsentiert hat. Mittlerweile habe ich mich wieder vermehrt auf meine eigenen Werte fokussiert (was tut mir gut?) und dadurch hat sich die Situation mit meinen Freunden merklich entspannt. Zudem habe ich den Job gewechselt, nur da gibt es auch gewisse Schwierigkeiten, für die ich allerdings gar nichts kann, ist eher ein Führungsproblem .

Vielleicht hilft das als Info ja noch weiter?


Optionen Suchen


Themenübersicht